Fussball

Europa League: Wer zeigt/überträgt Racing Straßburg - Eintracht Frankfurt heute live?

Von SPOX
Europa League: Wer zeigt/überträgt Racing Straßburg - Eintracht Frankfurt heute live?

In den Playoffs der Europa League trifft Eintracht Frankfurt heute Abend auf Racing Straßburg. Wer die Partie zeigt/überträgt, verrät Euch SPOX.

Außerdem für Euch: Die voraussichtlichen Aufstellungen der Teams.

Racing Straßburg gegen Eintracht Frankfurt: Wann und wo findet das Spiel statt?

Angepfiffen wird die Partie am heutigen Donnerstag, dem 22. August, um 20.30 Uhr.

Spielort ist das Stade de la Meinau in Straßburg. In die Naturrasen-Arena passen 24.000 Zuschauer.

Europa League LIVE: So seht Ihr die Playoff-Partie Racing Straßburg - Eintracht Frankfurt im TV und Stream

Gute Nachrichten: Das Spiel läuft im Free-TV! RTL Nitro geht um 20.15 Uhr auf Sendung und überträgt die Partie live und in voller Länge.

Beim Streaming wird es kostenpflichtig. Egal ob TVNow oder EintrachtTV, für beide Streams benötigt Ihr ein kostenpflichtiges Abo.

Racing Straßburg gegen Eintracht Frankfurt im Liveticker

Garantiert kostenfrei seid Ihr bei unserem Liveticker dabei. Hier verpasst Ihr nichts!

Europa League: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Racing Straßburg muss lediglich auf Caci (Oberschenkel) und Fofana (Knöchel) verzichten, startet ansonsten mit dem kompletten Kader.

  • Racing Straßburg: Sels - Lala, L. Koné, S. Mitrovic, Djiku, Carole - Sissoko, Martin, Lienard- Ajorque, Thomasson

Bei der Frankfurter Eintracht fehlen verletzungsbedingt Rönnow (Schulterverletzung), Russ (Achillessehnenriss) und Sow (Trainingsrückstand). Von Trainer Adi Hütter unter nicht berücksichtigt wurden unter anderem Falette, de Guzman und Stendera.

  • Eintracht Frankfurt: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Kohr, Rode - da Costa, Kamada, Kostic - Paciencia, Rebic
    Reservebank: Wiedwald, Zimmermann, Durm, Ndicka, Toure, Fernandes, Gacinovic, Torro, Joveljic

Racing Straßburg - Eintracht Frankfurt: So kamen die Teams in die Playoffs

Wie auch die Eintracht stieg Racing Straßburg in der zweiten Quali-Runde für die Europa League ein. Dort setzten sich die Franzosen knapp gegen Maccabi Haifa durch. In der dritten Quali-Runde besiegte der Vorjahres-Elfte der Ligue 1 den bulgarischen Vertreter Lokomotive Plovdiv.

DatumRundeHeimGastErgebnis
25. Juli2. Quali-RundeRacing StraßburgMaccabi Haifa3:1
1. August2. Quali-RundeMaccabi HaifaRacing Straßburg2:1
8. August3. Quali-RundeLokomotive PlovdivRacing Straßburg0:1
15. August3. Quali-RundeRacing StraßburgLokomotive Plovdiv1:0

Die Eintracht hatte es zuerst mit dem estnischen Vertreter Flora Tallinn zu tun, bevor es zum Duell mit dem FC Vaduz aus Liechtenstein kam. Beide Gegner besiegten die Adlerträger letztlich souverän, vor allem das 5:0 in Vaduz zeigte die Kräfteverhältnisse deutlich.

DatumRundeHeimGastErgebnis
25. Juli2. Quali-RundeFlora TallinnEintracht Frankfurt1:2
1. August2. Quali-RundeEintracht FrankfurtFlora Tallinn2:1
8. August3. Quali-RundeFC VaduzEintracht Frankfurt0:5
15. August3. Quali-RundeEintracht FrankfurtFC Vaduz1:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung