Cookie-Einstellungen
Fussball

Basler Alexander Frei für ein Spiel gesperrt

SID
Alexander Frei muss in der Europa League für ein Spiel zusehen
© Getty

Alexander Frei muss bei der Partie des FC Basel gegen Videoton Szekesfehervar in der Europa League zuschauen. Der europäische Fußballverband UEFA sperrte den Schweizer Stürmer wegen Verstoßes gegen die Anti-Dopingregeln für ein Spiel.

Der ehemalige BVB-Profi war nach Angaben der UEFA nach dem 0:0 bei Sporting Lissabon am 20. September zu spät zu einer Urinprobe erschienen. Nach Vorgaben des Verbandes müssen Spieler der Aufforderung zum Dopingtest innerhalb von 60 Minuten nachkommen.

Schweizer Medien berichteten hingegen, Frei habe lediglich bei der Urinprobe zu lange gebraucht. Der FC Basel zeigte sich über die verspätete Bekanntgabe der Sperre verärgert.

Die Entscheidung habe die UEFA bereits am vergangenen Donnerstag gefällt, dem Verein aber erst am Dienstagabend mitgeteilt. "Das ist natürlich keine einfache Situation, weil wir nichts geahnt haben", sagte Trainer Murat Yakin der Schweizer Zeitung "Blick".

Der Kader des FC Basel

Werbung
Werbung