Cookie-Einstellungen

Das ist Spaniens Top-11 der Nicht-Nominierten

 
Spaniens Nationalcoach Luis Enrique hat seinen Kader für die anstehende EM bekanntgeben. Neben Abwehrchef Sergio Ramos verzichtet er auf jegliche Spieler von Real Madrid. SPOX präsentiert eine mögliche Top-11 der Nicht-Nominierten.
© getty
Spaniens Nationalcoach Luis Enrique hat seinen Kader für die anstehende EM bekanntgeben. Neben Abwehrchef Sergio Ramos verzichtet er auf jegliche Spieler von Real Madrid. SPOX präsentiert eine mögliche Top-11 der Nicht-Nominierten.
Tor - KEPA (FC Chelsea): Einst der teuerste Torhüter der Welt, ist der Schlussmann bei den Blues nach der Verpflichtung von Mendy nicht mehr erste Wahl. Zu viele Patzer erlaubte er sich, zu seinen elf Länderspielen kommt vorerst kein weiteres dazu.
© getty
Tor - KEPA (FC Chelsea): Einst der teuerste Torhüter der Welt, ist der Schlussmann bei den Blues nach der Verpflichtung von Mendy nicht mehr erste Wahl. Zu viele Patzer erlaubte er sich, zu seinen elf Länderspielen kommt vorerst kein weiteres dazu.
Abwehr - DANI CARVAJAL (Real Madrid): Bei der WM 2018 noch gesetzt, litt der Rechtsverteidiger in den vergangenen Monaten unter Verletzungsproblemen. Nur 15 Spiele absolvierte er für Real in dieser Saison, nur fünf in diesem Kalenderjahr.
© getty
Abwehr - DANI CARVAJAL (Real Madrid): Bei der WM 2018 noch gesetzt, litt der Rechtsverteidiger in den vergangenen Monaten unter Verletzungsproblemen. Nur 15 Spiele absolvierte er für Real in dieser Saison, nur fünf in diesem Kalenderjahr.
SERGIO RAMOS (Real Madrid): Ein Turnier ohne Ramos? Eigentlich unvorstellbar! Auch bei den Königlichen war der 35-Jährige, dessen Vertrag ausläuft, nicht mehr erste Wahl. In einem "sehr höflichen und korrekten Gespräch" habe Enrique ihn informiert.
© getty
SERGIO RAMOS (Real Madrid): Ein Turnier ohne Ramos? Eigentlich unvorstellbar! Auch bei den Königlichen war der 35-Jährige, dessen Vertrag ausläuft, nicht mehr erste Wahl. In einem "sehr höflichen und korrekten Gespräch" habe Enrique ihn informiert.
INIGO MARTINEZ (Athletic Bilbao): Der Innenverteidiger spielte bei den Basken eine ganz starke Saison, den Vorzug erhielten Laporte, Garcia oder Llorente. Bisher steht der 30-Jährige bei 15 Länderspielen.
© getty
INIGO MARTINEZ (Athletic Bilbao): Der Innenverteidiger spielte bei den Basken eine ganz starke Saison, den Vorzug erhielten Laporte, Garcia oder Llorente. Bisher steht der 30-Jährige bei 15 Länderspielen.
ANGELINO (RB Leipzig): Die City-Leihgabe, die fest von RB verpflichtet wird, konnte an die starken Leistungen der Vorrunde nicht mehr anknüpfen. Seit Anfang Februar ohne Torvorlage, zudem häufig angeschlagen.
© getty
ANGELINO (RB Leipzig): Die City-Leihgabe, die fest von RB verpflichtet wird, konnte an die starken Leistungen der Vorrunde nicht mehr anknüpfen. Seit Anfang Februar ohne Torvorlage, zudem häufig angeschlagen.
Mittelfeld - SERGIO CANALES (Real Betis): "Es tut mir leid, dass nicht für jeden Platz ist", sagte Enrique bei der Nominierung über die Spieler, die bei der Quali für das Turnier halfen. Der zuletzt ganz starke Betis-Routinier war einer davon.
© getty
Mittelfeld - SERGIO CANALES (Real Betis): "Es tut mir leid, dass nicht für jeden Platz ist", sagte Enrique bei der Nominierung über die Spieler, die bei der Quali für das Turnier halfen. Der zuletzt ganz starke Betis-Routinier war einer davon.
SAUL NIGUEZ (Atletico Madrid): Bis 2026 ist er noch an den Meister gebunden, auf dem Weg zum Titel spielte er viel, wusste jedoch nicht wie in den Vorjahren zu überzeugen. Könnte im Sommer gar Wechselkandidat sein.
© getty
SAUL NIGUEZ (Atletico Madrid): Bis 2026 ist er noch an den Meister gebunden, auf dem Weg zum Titel spielte er viel, wusste jedoch nicht wie in den Vorjahren zu überzeugen. Könnte im Sommer gar Wechselkandidat sein.
MARCO ASENSIO (Real Madrid): “Für mich persönlich war es ein Jahr des großen Lernens, des Überwindens von Schmerzen und Situationen, die mich viel stärker gemacht haben”, teilte der Rechtaußen nach der Saison mit. Dies gilt auch für ...
© getty
MARCO ASENSIO (Real Madrid): “Für mich persönlich war es ein Jahr des großen Lernens, des Überwindens von Schmerzen und Situationen, die mich viel stärker gemacht haben”, teilte der Rechtaußen nach der Saison mit. Dies gilt auch für ...
ISCO (Real Madrid): Für das einstige Mega-Talent lief es noch deutlich schlechter. Kein einziges Tor erzielte er in 29 (Kurz-)Einsätzen, weshalb sich die Wege im Sommer trennen könnten.
© getty
ISCO (Real Madrid): Für das einstige Mega-Talent lief es noch deutlich schlechter. Kein einziges Tor erzielte er in 29 (Kurz-)Einsätzen, weshalb sich die Wege im Sommer trennen könnten.
Angriff - IAGO ASPAS (Celta Vigo): 14 Tore und 13 Vorlagen steurte der Mittelstürmer auf dem Weg zu Platz acht in LaLiga bei. Viele hätten den 33-Jährigen gerne im EM-Kader gesehen. Enrique entschied sich dagegen.
© getty
Angriff - IAGO ASPAS (Celta Vigo): 14 Tore und 13 Vorlagen steurte der Mittelstürmer auf dem Weg zu Platz acht in LaLiga bei. Viele hätten den 33-Jährigen gerne im EM-Kader gesehen. Enrique entschied sich dagegen.
RODRIGO (Leeds United): Gleiches gilt den 30-Jährigen, der den PL-Aufsteiger mit immerhin sieben Treffern auf Platz neun schoss. Stattdessen gilt das Augenmerk im Kader variablen Offensivspielern wie Torres, Sarabia oder Moreno.
© getty
RODRIGO (Leeds United): Gleiches gilt den 30-Jährigen, der den PL-Aufsteiger mit immerhin sieben Treffern auf Platz neun schoss. Stattdessen gilt das Augenmerk im Kader variablen Offensivspielern wie Torres, Sarabia oder Moreno.
So könnte die Elf der Nicht-Nominierten im 4-4-2 auflaufen. Gar nicht schlecht, oder?
© SPOX
So könnte die Elf der Nicht-Nominierten im 4-4-2 auflaufen. Gar nicht schlecht, oder?
Weitere Kandidaten - NACHO (Real Madrid): Die defensive Allzweck-Waffe spielt nun schon seit über zehn Jahren für die Real-Profis, in Abwesenheit von Ramos waren seine Dienste in der abgelaufenen Saison umso mehr gefragt.
© getty
Weitere Kandidaten - NACHO (Real Madrid): Die defensive Allzweck-Waffe spielt nun schon seit über zehn Jahren für die Real-Profis, in Abwesenheit von Ramos waren seine Dienste in der abgelaufenen Saison umso mehr gefragt.
MARIO HERMOSO (Atletico Madrid): Im zweiten Jahr bei den Rojiblancos spielte sich der Innenverteidiger in den Vordergrund und absolvierte 31 Partien in LaLiga. Wartet bereits seit November 2019 auf einen Länderspieleinsatz.
© getty
MARIO HERMOSO (Atletico Madrid): Im zweiten Jahr bei den Rojiblancos spielte sich der Innenverteidiger in den Vordergrund und absolvierte 31 Partien in LaLiga. Wartet bereits seit November 2019 auf einen Länderspieleinsatz.
JESUS NAVAS (FC Sevilla): Seit mehr als einem Jahrzehnt läuft er die rechte Außenbahn auf und ab, auch mit 35 Jahren als Kapitän in Sevilla unverzichtbar. Trotz weniger Alternativen muss Navas etwas überraschend zu Hause bleiben.
© getty
JESUS NAVAS (FC Sevilla): Seit mehr als einem Jahrzehnt läuft er die rechte Außenbahn auf und ab, auch mit 35 Jahren als Kapitän in Sevilla unverzichtbar. Trotz weniger Alternativen muss Navas etwas überraschend zu Hause bleiben.
MIKEL MERINO (Real Sociedad): Der ehemalige Dortmunder, der seinen Vertrag im Vorjahr langfristig verlängerte, hat sich durch starke Leistungen sogar als Busquets-Ersatz bei Barca auf den Zettel gespielt. Doch die Konkurrenz in der Zentrale war zu groß.
© getty
MIKEL MERINO (Real Sociedad): Der ehemalige Dortmunder, der seinen Vertrag im Vorjahr langfristig verlängerte, hat sich durch starke Leistungen sogar als Busquets-Ersatz bei Barca auf den Zettel gespielt. Doch die Konkurrenz in der Zentrale war zu groß.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung