Fussball

EM-Qualfikation heute live: Armenien gegen Bosnien-Herzegowina heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Edin Dzeko führt Bosnien-Herzegowina als Kapitän an.

Im Rahmen der EM-Qualifikationen empfängt Armenien heute Bosnien-Herzegowina. Wo und wann ihr die Partie heute live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt, verrät Euch SPOX.

Hol Dir jetzt den gratis Probemonat von DAZN und sehe das EM-Quali Spiel zwischen Armenien und Bosnien-Herzegowina live!

Armenien gegen Bosnien-Herzegowina: Anpfiff und Ort

Die Begegnung in der EM-Qualifikation zwischen Armenien und Bosnien-Herzegowina wird am heutigen Sonntag um 15 Uhr angepfiffen. Gespielt wird in der armenischen Hauptstadt Jerewan.

Um 20.45 Uhr treffen dann die beiden Gruppenführenden Italien und Finnland aufeinander.

EM-Quali: Armenien - Bosnien heute live im TV und Livestream

Im Free-TV könnt Ihr das Spiel nicht verfolgen, stattdessen zeigt DAZN alle Partien der EM-Qualifikation, bis auf die der deutschen Nationalmannschaft (diese nur im Re-Live), live. Somit könnt Ihr auch Armenien gegen Bosnien-Herzegowina beim Streamingdienst sehen.

Der Streamingdienst liefert neben der Vorrunde der Europameisterschaft 2020 Live-Berichterstattungen zu allen Spielen der Europa League und zu über 100 Partien der Champions League. Auch die europäischen Top-Ligen kommen bei DAZN nicht zu kurz: Das "Netflix des Sports" besitzt die Rechte an LaLiga, der Serie A, Ligue 1 sowie an 40 Partien der Bundesliga.

Ein Abonnement kostet lediglich 11,99 Euro im Monat und ist jederzeit kündbar, auch ein Jahresabo für 119,99 Euro ist buchbar. Hier geht's zum kostenlosen Probemonat.

Armenien vs. Bosnien-Herzegowina heute im Liveticker

Wer keine Möglichkeit hat, die Begegnung zwischen Armenien und Bosnien live zu sehen, ist im ausführlichen Liveticker von SPOX bestens aufgehoben. Hier verpasst ihr keine Tore und Karten. Hier entlang.

Armenien gegen Bosnien: Der Stand in Gruppe J

Mit einem Sieg kann Bosnien auf die Finnen, die am Abend auf Italien treffen, mächtig Druck aufbauen. Finnland steht mit fünf Punkten Vorsprung auf dem vakanten zweiten Platz, der die direkte Qualifikation für die Endrunde bedeuten würde.

Nach knappen Niederlagen gegen Finnland und Italien siegte das Team von Trainer Robert Prosinecki am vergangenen Donnerstag souverän mit 5:0 gegen Tabellenschlusslicht Liechtenstein und bewahrte sich somit alle Chancen auf Rang zwei.

Armenien hingegen schlug sich bei der 1:3-Niederlage tapfer gegen Italien, die in Gruppe J bisher alle Spiele für sich entschieden, und hat lediglich einen Punkt Rückstand auf Bosnien - mit einem Sieg könnte Armenien also auf den dritten Platz vorrücken.

  • Die Tabelle der Gruppe J:
PlatzLandSpieleTordifferenzPunkte
1Italien51415
2Finnland5512
3Bosnien-Herzegowina537
4Armenien5-16
5Griechenland5-34
6Liechtenstein5-180
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung