Cookie-Einstellungen
Fussball

50.000 Euro Urlaubsgeld für Ballack & Co.

SID
Fußball, EM 2008, Deutschland
© DPA

Tenero - Michael Ballack & Co. haben mit dem Einzug in das Viertelfinale der Europameisterschaft erstmals Prämien verdient und können jetzt richtig absahnen.

50.000 Euro Urlaubsgeld zahlt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) jedem seiner Spieler allein für das Überstehen der Vorrunde.

Sollte die deutsche Mannschaft durch einen Sieg am Donnerstag in Basel gegen Portugal das Halbfinale erreichen, würde sich der Betrag auf 100.000 Euro verdoppeln. Für den Titelgewinn am 29. Juni in Wien winkt den Nationalspielern sogar die EM-Rekordprämie von je 250.000 Euro.

Einnahmen hochgeschraubt 

Allein die Prämien für die Profis kosten den DFB derzeit 1,15 Millionen Euro. Auf der anderen Seite hat der Verband seine Einnahmen bei der Europameisterschaft um drei weitere Millionen auf bislang 11,5 Millionen Euro hochgeschraubt.

Der 1:0-Sieg gegen Österreich spülte eine Million für den Sieg und zwei Millionen Euro für den Viertelfinal-Einzug in die Kasse; für das Erreichen des Halbfinales würde die UEFA noch einmal drei Millionen zahlen.

20 Millionen Euro Turnier-Etat 

Noch mehr wird im Finale verdient: Der Verlierer bekommt 4,5 Millionen Euro, der Europameister 7,5 Millionen. Der DFB, der wie die anderen 15 Teilnehmer-Nationen 7,5 Millionen Euro Startgeld und für jeden Vorrunden-Sieg eine Million Euro kassierte, kann somit auf eine Maximal-Einnahme von 22 Millionen Euro kommen.

Sollte der DFB tatsächlich den Turnier-Erfolg landen, hätte er damit seinen EM-Etat gedeckt, denn der liegt bei rund 20 Millionen Euro. Allein die Turnier-Vorbereitung auf Mallorca sowie das EM- Quartier in Ascona und die Flüge zu den Turnierspielen sollen den DFB fast zwei Millionen Euro gekostet haben.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung