Cookie-Einstellungen
Fussball

"Bin nicht als Cheerleader hier"

Von SPOX
Robbie Keane will in die Startelf
© getty

Robbie Keane hat sich vorgenommen, seinen Teil für Irland bei der EM in Frankreich beizutragen und will kein "Cheerleader" sein. Der Stürmer von LA Galaxy, der im Juli 36 Jahre alt wird, kam in den bisherigen beiden Partien nur als Joker ins Spiel. "Ob es schwer für einen Spieler ist, wenn du nicht in der Startelf stehst? Natürlich, weil du immer spielen willst", erklärt er in einem Interview mit RTE.

"Ich bin nicht als Kaderfüller hier. Ich bin nicht als Cheerleader hier. Ich will meinen Teil beitragen. Wenn ich die Chance bekomme, dann werde ich sie nutzen. Leider habe ich bisher nicht zu viele Möglichkeiten bekommen. Wenn du zehn Minuten spielst, dann kannst du dein Bestes geben, aber das ist schwer, wenn du 0:3 zurückliegst", kritisiert der Routinier.

Nach den ersten zwei Spielen hat Irland nur einen Punkt in der Gruppe E geholt. Martin O'Neill und seint Team brauchen einen Sieg, um die Hoffnung auf das Achtelfinale am Leben zu halten. "Wenn ich in der Startelf stehe, dann werde ich mein Bestes geben und hoffentlich holen wir ein gutes Ergebnis für das Team", erklärt er.

Letzter Gegner in der Gruppe ist Italien (Mittwoch 21 Uhr im LIVETICKER), das bereits qualifiziert ist. "Sie sind gut organisiert. Sie verteidigen gut, sehr gut, aber das haben sie immer getan. Sie können auch Tore erzielen. Es wird ein schweres Spiel. Aber wir wissen, was wir zu tun haben. Wir müssen gewinnen - wenn nicht, dann fahren wir nach Hause", schätzt Keane das anstehende Duell ein.

Robbie Keane im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung