Cookie-Einstellungen
Fussball

Rosicky: Nur kleine Chance auf Viertelfinale

SID
Seit dem Spiel gegen Griechenland hat Tomas Rosicky (r.) Probleme mit der Achillessehne
© Getty

Die tschechische Nationalmannschaft wird wohl auch im EM-Viertelfinale am Donnerstag in Warschau auf ihren Kapitän Tomas Rosicky verzichten müssen. Es gibt aber noch Hoffnung.

"Es gibt eine Chance, aber sie ist sehr klein", sagte der Mittelfeldregisseur nach dem 1:0-Sieg gegen Polen und dem damit verbundenen Einzug in die Runde der letzten Acht gegen den Zweiten der Deutschland-Gruppe B.

Rosicky hatte wegen Achillessehnenbeschwerden gegen den Co-Gastgeber gefehlt. Die Tschechen hatten alles versucht, um ihren Spielmacher rechtzeitig fit zu bekommen.

Rosicky, der im zweiten Gruppenspiel gegen Griechenland (2:1) einen Schlag auf die Achillessehne bekommen hatte, ließ das Abschlusstraining sausen und absolvierte am Morgen vor dem Spiel eine leichte Einheit. Ein Einsatz gegen Polen war aber trotzdem nicht möglich.

Bilek glaubt nicht an Genesung

Auch Nationaltrainer Michal Bilek glaubt nicht an eine Rückkehr seines Schlüsselspielers im Viertelfinale: "Natürlich haben wir Tomas vermisst. Und es ist schwer zu sagen, ob er spielen kann. Aber jeder macht alles, damit es klappt."

Daniel Kolar hatte wie schon in der zweiten Halbzeit gegen Griechenland Rosicky im Mittelfeld ersetzt. "Er hat ein großartiges Spiel gemacht", sagte Bilek.

Tomas Rosicky im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung