Cookie-Einstellungen
Fussball

Hollands Verband nennt frühes Aus "unwürdig"

SID
Nach der EM-Blamage wird sich Bert van Marwijk der Diskussion um seine Person stellen müssen
© Getty

Der Präsident des niederländischen Fußballverbandes KNVB hat das frühe EM-Ausscheiden der Elf als unwürdig bezeichnet. "Null Punkte in einer Endrunde, das ist uns, glaube ich, noch nie passiert", sagte Verbandspräsident Bert van Oostveen nach der 1:2-Niederlage gegen Portugal, die das Aus von Oranje endgültig besiegelte.

Zwar bestätigte van Oostveen, dass der soeben verlängerte Vertrag von Trainer Bert van Marwijk auch Ausstiegsklauseln beinhalte. Doch über dessen Abtreten zu spekulieren sei "nicht anständig".

Schließlich habe van Marwijk die Niederländer zweimal hervorragend durch Qualifikationen zu Turnieren geführt und sei mit Oranje 2010 Vizeweltmeister geworden. Innerhalb des Verbandes müssten der Trainer, die Betreuer, der Arzt und der Teammanager bis Mitte Juli analysieren, wie es zu dem Misserfolg kommen konnte.

Polizei-Einsatz in der Heimat

Nach dem EM-Aus der Niederlande ist es im Land zu Zwischenfällen mit enttäuschten Fans gekommen. Auf dem bei Hooligans beliebten Jonckbloet-Platz in Den Haag musste die Polizei Sonntagabend wie an den vergangenen Oranje-Spieltagen wieder eingreifen. Aggressive Fans warfen unter anderem mit verbotenen Feuerwerkskörpern.

Nach Informationen des "Algemeen Dagblad" nahm die Polizei neun Personen fest. Optimistisch hatten viele Niederländer den Fußballabend vor dem TV-Gerät begonnen.

Nach dem 1:0-Führungstreffer von Rafael van der Vaart im Spiel gegen Portugal schallte Freudengeschrei durch die Straßen. Doch nach dem Schlusspfiff beim Stand von 2:1 für Portugal entfernten viele frustrierte Fans sofort den Oranje-Schmuck von ihren Häusern.

Bert van Marwijk im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung