Cookie-Einstellungen
Fussball

Rosickys Einsatz weiter fraglich

SID
Tomas Rosicky (l., mit Milan Baros) können die Tschechen nicht so einfach ersetzen
© Getty

Vor dem EM-Viertelfinale gegen Portugal am Donnerstag in Warschau bangt die tschechische Nationalmannschaft weiter um Kapitän Tomas Rosicky. Der 31-Jährige war am Montag nach Prag gereist, um sich dort wegen seiner Achillessehnenbeschwerden behandeln zu lassen.

Dienstagnachmittag kehrte er zurück zum Team, während des Abschlusstrainings am Mittwoch soll der Spielmacher einen Fitnesstest absolvieren. Eine endgültige Entscheidung, ob er im Viertelfinale auflaufen kann, dürfte kurzfristig fallen.

Der Leverkusener Michal Kadlec hofft auf eine rasche Genesung seines Mannschaftskollegen Rosicky. "Jeder, der für ihn spielt, versucht sein Bestes, ihn zu ersetzen. Das hat gegen Polen schon gut geklappt. Aber natürlich hast du keinen zweiten Rosicky", sagte Kadlec am Dienstag in Breslau.

Rosicky selbst hatte seine Chance auf einen Einsatz gegen die Portugiesen als "sehr klein" bezeichnet. Der Mittelfeld-Regisseur hatte bereits im entscheidenden Gruppenspiel gegen Polen wegen der Verletzung gefehlt. Ansonsten hatte Nationaltrainer Michal Bilek beim vorletzten Training vor dem Viertelfinalspiel keine Ausfälle zu beklagen.

Tomas Rosicky im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung