Cookie-Einstellungen
Fussball

Van Bommel: KNVB lehnt Bayern-Rückruf ab

SID
Stand bislang 65 Mal für die Niederlande auf dem Platz: Mark van Bommel vom FC Bayern
© Getty

Der niederländische Fußball-Verband KNVB hat die von Bayern München geforderte sofortige Rückkehr von Mark van Bommel abgelehnt.

Der Kapitän des Oranje-Teams werde wie geplant beim EM-Qualifikationsspiel seiner Nationalmannschaft gegen Schweden eingesetzt, teilte der niederländische Fußball-Verband KNVB mit. Van Bommel sei fit für das Spiel.

"Wir gehen nicht auf den Wunsch von Bayern München ein. Van Bommel ist fit und kann spielen. Er wird auch eingesetzt", gab der Verband vor dem EM-Qualifikationsspiel am Dienstagabend in Amsterdam gegen Schweden bekannt.

Causa Robben sorgt für Misstrauen

Offensichtlich aufgrund der schlechten Erfahrungen im Fall Arjen Robben hatte der FC Bayern den niederländischen Verband zuvor aufgefordert, Mark van Bommel umgehend nach München zurückzuschicken.

Van Bommel hatte nach dem EM-Qualifikationsspiel der Niederlande am Freitag in Moldawien (1:0) über Knieschmerzen geklagt und seine Teilnahme am Spiel im Dienstagabend gegen Schweden in Zweifel gezogen.

Klare Ansage vom FC Bayern

Der FC Bayern reagierte darauf am Dienstagvormittag mit einer klaren Ansage: Van Bommel solle "unverzüglich" zu seinem Klub zurückgeschickt werden.

Der FC Bayern wirft dem KNVB vor, Arjen Robben trotz einer schweren Verletzung bei der WM in Südafrika eingesetzt zu haben.

Nach seiner Rückkehr diagnostizierten die Münchner bei dem Niederländer einen Muskelriss. Robben steht frühestens zur Rückrunde wieder zur Verfügung. Der FC Bayern will vom KNVB eine Kompensationszahlung erstreiten.

Mark van Bommel im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung