Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: Magdeburg vor Zweitliga-Aufstieg, Schnee-Chaos in Saarbrücken

SID
Der 1. FC Magdeburg nähert sich dem Aufstieg in die 2. Liga.

Am 33. Spieltag sorgte Baris Atik vom Spitzenreiter 1. FC Magdeburg für einen Scorer-Rekord in der 3. Liga. Er löste mit seinen Punkten 36 und 37 den bisherigen Top-Scorer Sven Michel ab, der in der Saison 2017/18 auf 36 Torbeteiligungen in einer Spielzeit kam. Atik hatte beim 4:2 (3:1) gegen Viktoria Köln das 4:1 (71.) erzielt, es war der 18. Treffer in dieser Saison. Hinzu kommen 19 Torvorlagen für den FCM-Offensivspieler.

Der Spitzenreiter hat seine kleine Durststrecke beendet und steuert unvermindert in Richtung Zweitliga-Aufstieg. Der FCM führ das Klassement mit 66 Punkten weiterhin souverän an. "Der Sieg ist natürlich wichtig für eine Mannschaft, weil wir auch im Glauben bleiben müssen", sagte Trainer Christian Titz.

Verfolger 1. FC Kaiserslautern folgt schon sechs Punkte dahinter und hat ein Spiel mehr als der FCM ausgetragen. Am Freitagabend hatten die Pfälzer bei den stark abstiegsbedrohten Würzburger Kickers mit 2:1 (1:0) gewonnen. Magdeburg war zuletzt dreimal in Folge sieglos geblieben.

Jan-Luca Schuler (5.) und Jason Ceka (13.) schossen schon nach nicht einmal einer Viertelstunde einen 2:0-Vorsprung gegen die Kölner heraus. Connor Krempicki (35.) erhöhte noch vor der Pause, Patrick Sontheimer (41.) gelang das 1:3. Dann traf Atik. Jeremias Lorch (90.) markierte den Treffer zum Endstand.

Dritter ist Eintracht Braunschweig (58), der beim SV Wehen Wiesbaden mit 1:0 (1:0) gewann. Jannis Nikolaou (18.) traf für die Niedersachsen. Das Verfolgerduell zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Waldhof Mannheim begann wegen starken Schneefalls mit deutlicher Verspätung. Die Teams trennten sich torlos.

Borussia Dortmund II unterlag 0:1 (0:0) gegen Aufsteiger FC Viktoria 1889 Berlin. Der MSV Duisburg bezwang den Halleschen FC 2:1 (1:1).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung