Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: Lautern festigt Aufstiegsrang - Würzburg in Not: Das 1:2 im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX/SID
Der Tabellenzweite aus Kaiserslautern ist heute in Würzburg gefordert.

Der 1. FC Kaiserslautern hat einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg in die 2. Bundesliga gemacht. Am Freitagabend gewann der Tabellenzweite der 3. Liga bei den stark abstiegsbedrohten Würzburger Kickers mit 2:1 (1:0).

Die Tore für Kaiserslautern erzielten Mike Wunderlich (34.) aus der Distanz und Terrence Boyd (58.) per Kopf. Saliou Sane (85.) gelang nur noch der Anschlusstreffer. Eine Woche nach dem furiosen 5:1-Erfolg gegen den MSV Duisburg festigten die Lauterer damit den zweiten Tabellenplatz. Würzburg hingegen bleibt auf Rang 18 und hat weiterhin sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Aufgrund heftiger Schneefälle war die Partie mit 30-minütiger Verspätung angepfiffen worden. Die anhaltenden Niederschläge hatten den Platz unter Wasser gesetzt und vorerst unbespielbar gemacht.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern 1:2 (0:1)

Tore0:1 Wunderlich (34.), 0:2 Boyd (58.), 1:2 Sane (85.)
Aufstellung WürzburgBonmann - Waidner (89. Hoffmann), L. Dietz, Strohdiek, Kurzweg (65. Sane) - Hägele, Perdedaj (65. Breunig), Kopacz, Stefaniak, Herrmann (79. Atmaca) - Pourié
Aufstellung KaiserslauternRaab - Tomiak (46. Niehues), K. Kraus, Winkler - Hercher (79. Schad), Ciftci (79. Götze), Ritter, Zuck, Wunderlich - Hanslik (79. Redondo), Boyd
Gelbe Karten
  • Kickers: Kopacz (90.)
  • FCK: Winkler (8.), Zuck (90.)

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: 3. Liga im Liveticker zum Nachlesen 1:2

Fazit: Schluss in der Flyeralarm-Arena: Der 1. FC Kaiserslautern entführt dank des 2:1 drei Punkte bei den Würzburger Kickers. Nach der Pausenführung ging es zunächst so weiter wie zuvor. Beide Teams hatten ihre Aktionen, ohne die allerletzte Gefahr auszustrahlen. Es war Boyd, der durch seinen Kopfballtreffer infolge eines Freistoßes die Vorentscheidung besorgte. Danach versuchten die Unterfranken zwar viel, waren aber über weite Strecken zu harmlos. Die Pfälzer mussten nie wirklich ans Limit gehen - auch nicht nach dem späten 1:2. Mit den Lauterern gewinnt hier das cleverere und abgezocktere Team. Sie bekommen es in neun Tagen zuhause mit dem 1. FC Saarbrücken zu tun. Die Kickers gastieren tags zuvor bei Eintracht Braunschweig.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: 3. Liga im Liveticker - 2. Halbzeit 1:2

90.+3. Und das war's, das Spiel wurde abgepfiffen.

Gelbe Karte für David Kopacz (Würzburger Kickers)

90. Auf der anderen Seite bekommt Kopacz den Karton.

Gelbe Karte für Hendrick Zuck (1. FC Kaiserslautern)

90. Zuck räumt Hoffmann per Grätsche ab. Gelb

90. Kopacz befördert zunächst einen Freistoß, dann eine Flanke von links in die Mitte. So richtig gefährlich wird es aber nicht.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: Wechsel Würzburg

89. Und der FWK-Coach versucht alles. Er schickst Sechser Hoffmann vorne rein, Waidner hat Feierabend.

88. Die Santelli-Truppe hat jetzt logischerweise nochmal richtig Bock. Der Ausgleich soll unbedingt noch her.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: Sane zum 1:2!

85. Und dann wird es hier nochmal richtig spannend! Kopacz und Pourie kombinieren sich per Doppelpass in die gegnerische Box. Ersterer legt fein für Sané ab, der aus zentralen sieben Metern einschießt. Raab ist machtlos.

83. Die Frage bleibt: Geht für die Rothosen noch was? Aktuell finden sie keinerlei Lücken im gegnerischen Defensivverbund.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: Wechsel

79. Vier Wechsel auf einen Streich. Santelli schickt Atmaca für Herrmann ins Rennen. Antwerpen bringt auf der Gegenseite Götze, Schad und Redondo für Çiftçi, Hercher und Hanslik.

77. Stefaniak schleudert eine Ecke an den ersten Pfosten. Hägele nimmt den schwierigen tiefen Kopfball, findet aber in Raab seinen Meister.

74. Kurze strittige Szene im FCK-Sechzehner. Nach Pass von Sané geht Winkler ins Duell mit Kopacz. Weil Raab nicht aus dem Kasten kommt, kann der Würzburger sogar fast noch an den Ball kommen. Im Zweikampf mit Winkler geht er zu Boden - elfmeterreif ist das allerdings nicht.

73. Gefährlich! Kraus nickt eine Ecke von links am kurzen Pfosten vor dem wild herausstürzenden Bonmann über die Latte. Das hätte auch anders enden können.

69. Die Schlussphase bricht heran. Aktuell haben die Pfälzer alles im Griff.

66. Möglichkeiten auf beiden Seiten. Erst befördert Dietz eine flache Hanslik-Flanke von der linken Abwehrseite gefährlich aufs eigene Tor - Bonmann ist aber da. Auf der anderen Seite bleibt die Würzburger zwei Mal aus guter Schussposition hängen.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: Doppelwechsel Würzburg

65. ...und zum anderen Saliou Sane für Peter Kurzweg.

65. Die Kickers wechseln jetzt zweimal. Zum einen kommt Louis Breunig für Fanol Perdedaj...

63. Bonmann gegen Wunderlich! Der 28-Jährige entschärft den Weitschuss des Routiniers klasse.

61. Jetzt wird es natürlich richtig schwer für die Hausherren. Einen Zwei-Tore-Rückstand gegen die beste Defensive der Liga aufzuholen, dürfte kein leichtes Unterfangen werden.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: Boyd zum 0:2!

58. Boyd erhöht! Wunderlich zirkelt vom linken Flügel einen Freistoß aus den ersten Pfosten. Boyd steigt hoch und nickt aus neun Metern unten links ein.

55. Hanslik erobert das Spielgerät auf Höhe der Mittellinie und nimmt aus der Zentrale rechts Boyd mit. Die Flanke des US-Amerikaners fängt Bonmann jedoch ab.

52. Eine Ecke landet nach einer Kopfballbogenlampe in der Mitte am zweiten pfosten bei Pourie. Dessen Schuss saust aber weit drüber.

50. Der FCK versucht nach dem Seitenwechsel, seinen Gegner ein Stück weit einzuschnüren. So richtig will das aber noch nicht gelangen.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: Wechsel FCK

46. Wohl verletzungsbedingt geht es mit einem Wechsel in den zweiten Abschnitt. Für Tomiak kommt Niehues.

46. Und es geht weiter.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: 3. Liga im Liveticker - Halbzeit

Halbzeit: Pause am Dallenberg, die Würzburger Kickers liegen mit 0:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern zurück. Nach gutem Auftakt der Roten Teufel übernahmen die Unterfranken zeitweilig die Initiative. Der FCK hielt dem Druck aber stand. In der Folge kamen die Gäste wiederum besser auf, wodurch sich ein ausgeglichenes Match entwickelte. Nach 34 Minuten war es dann Wunderlich, dessen Distanzschuss bisher den Unterschied macht. Anschließend traf Kraus nochmal den Pfosten, sodass die Rothosen mit dem 0:1 noch gut bedient sein müssten - obwohl sie keinesfalls schlecht agieren. Es bleibt für den zweiten Durchgang spannend. Bis gleich!

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: 3. Liga im Liveticker - 1. Halbzeit (0:1)

45. Und es wird zur Pause gepfiffen.

43. Es ist keineswegs so, dass die Auswärtself hier keine Räume anbietet. Würzburg hat offensiv durchaus seine Möglichkeiten. Noch ist das Ganze aber nicht druckvoll genug.

40. Kraus an den Pfosten! Im zweiten Anlauf macht Hanslik eine Ecke von der linken Seite scharf. Seine Hereingabe drückt Kraus per Kopf aus kurzer Distanz ans Gebälk.

37. Die ohnehin dominanten Gästefans sind infolge des Führungstreffers natürlich erst recht angestachelt. Ihre Truppe hat jetzt die Trümphe in der Hand.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: Wunderlich zum 0:1!

34. Wunderlich bringt die Roten Teufel in Front! Boyd macht den Ball am Strafraum fest und legt nach halbrechts raus. Wunderlich fasst sich aus 20 Metern ein Herz und trifft unten links ins Netz.

33. Hercher wühlt sich auf der rechten Seite durch und gibt aus dem Sechzehner vor das Tor. Die heimische Defensive ist aber zur Stelle.

30. Würzburg macht das ziemlich gut. Immer wieder bietet sich den Rothosen Raum zum Kontern. Die Pfälzer tun sich dagegen noch oftmals schwer.

27. Die beste Möglichkeit der Partie! Bei einem ganz schnell vorgetragenen Konter enteilt Herrmann auf der linken Außenbahn. Sein Abspiel auf den rechts mitgelaufenen Pourie gerät etwas zu steil. Der Ex-Lauterer muss sich die Kugel neu zurechtlegen. Seine Flanke an den langen Pfosten knallt wiederum Hermann mit vollem Risiko aus spitzem Winkel am langen Eck vorbei.

25. Von rechts bringt Hercher die Murmel an den kurzen Pfosten. Boyd taucht jedoch unter ihr durch.

22. Wir warten nach wie vor auf die ersten einhundertprozentige Torgelegenheit. Beide Teams verzeichneten bereits gute Abschlüsse, allerdings noch keinen Hochkaräter.

19. Jetzt kippt das Geschehen schon wieder in die andere Richtung. Zucks Versuch aus mittigen 19 Metern wird ein weiteres Mal zur Ecke abgelenkt, die dieses Mal problemlos geklärt wird.

18. ...es entsteht ein kleines Chaos in der Box der Hausherren. Am Ende bleibt Boyd mit seinem Drehschuss hängen.

17. Nach schneller Kombination kommt Ritter aus 14 Metern von halbrechts zum Abschluss. Ein Würzburger ist noch dran, daher gibt es Ecke...

15. Eine Viertelstunde ist durch. Inzwischen sind die Kickers die deutlich agilere Mannschaft. Das lässt sich durchaus gut an.

12. Wieder muss Raab eingreifen! Waidner vernascht halblinks im Strafraum Kraus und probiert es aus 13 Metern. Lauterns Keeper reißt die Hände hoch und pariert.

10. Herrmann zieht nach einer abgewehrten Freistoßflanke von halbrechts aus 24 Metern ab. Abgefälscht landet die Kugel im Aus - und die folgende Ecke wird heiß! Raab faustet den Standard ganz eigenartig ins Zentrum. Dort köpft Pourie aus elf Metern in Richtung Tor, wo Perdedaj aus der Drehung den Ball nicht richtig trifft. Chance vertan.

Gelbe Karte für Alexander Winkler (1. FC Kaiserslautern)

8. Winkler muss Kopacz an der Mittellinie mit einer Grätsche am Konter hindern. Das macht er mit unfairen Mitteln und wird dafür verwarnt.

6. In den ersten Augenblicken machen die Gäste etwas mehr Druck. Sie wirken wacher und angriffslustiger.

3. Nach einem Ballgewinn des FCK startet Boyd in Richtung Sechzehnmeterraum. Seinen Pass auf den rechten Flügel befördert Ritter umgehend an den Fünfer. Bevor Boyd aber einschieben kann, ist Bonmann zur Stelle.

1. Spielbeginn, mit 39 Minuten Verzögerung legen wir los!

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: 3. Liga im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Beide Mannschaften laufen jetzt auf den Platz. In wenigen Minuten geht es dann endlich los.

Vor Beginn: Der Schnee ist inzwischen weitergezogen. Die Spieler beider Mannschaften wärmen sich bei eisigen Temperaturen inzwischen auf. Es dürfte also in etwas mehr als einer Viertelstunde wirklich losgehen.

Vor Beginn: Das Spiel beginnt heute erst um 19:30 Uhr. Seit einigen Minuten schneit es ohne Ende in Würzburg. Kurzzeitig wurde sogar überprüft, ob die Begegnung überhaupt angepfiffen werden kann. Fleißige Helfer schaffen den Schneematsch von der Wiese. Nun soll es also eine halbe Stunde später losgehen.

Vor Beginn: Ganz andere Ambitionen haben die Pfälzer. Seit vier Matches sind sie ungeschlagen, überhaupt kassierten sie seit Ende Oktober erst eine einzige Niederlage (1:2 im Nachholspiel des 23. Spieltages beim TSV 1860 München). Diese Pleite rührt ausgerechnet aus dem Hinrundenduell der beiden heutigen Mannschaften - damals entführte Würzburg alle drei Zähler aus Kaiserslautern (2:0). Ein knappes halbes Jahr ist die Favoritenrolle klar auf Seiten des ehemaligen Bundesligisten. Sieben Punkte stehen sie vor Platz vier, deren zwei vor der Eintracht aus Braunschweig auf dem Relegationsplatz. Die Rückkehr in die 2. Bundesliga rückt immer näher.

Vor Beginn: Der Schuh bei den Süddeutschen drückt immer stärker. Nachdem sie sowohl den SV Wehen Wiesbaden (1:0) als auch die Zweivertretung von Borussia Dortmund (3:1) bezwingen und damit neuen Mut im Abstiegskampf fassten, wurde der kleine Aufwärtstrend vor zwei Wochen durch die Schlappe vor eigenem Publikum gegen den FC Viktoria Köln (0:1) gestoppt. Am vergangenen Wochenende stand die nicht ausgespielte Partie gegen Zwangsabsteiger Türkgücü München auf dem Plan, weshalb die Kickers erst jetzt wieder ins Geschehen eingreifen. Es gilt, irgendwie sieben Punkte aufs rettende Ufer und Viktoria Berlin aufzuholen.

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da! So starten die beiden Teams in die Partie:

  • Würzburger Kickers: Bonmann - Waidner, L. Dietz, Strohdiek, Kurzweg - Hägele, Perdedaj, Kopacz, Stefaniak, Herrmann - Pourié
  • Kaiserslautern: Raab - Tomiak, K. Kraus, Winkler - Hercher, Ciftci, Ritter, Zuck, Wunderlich - Hanslik, Boyd

Vor Beginn: Das Auftaktspiel des 33. Spieltags in der 3. Liga beginnt heute um 19.00 Uhr in der Flyeralarm-Arena in Würzburg.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Partie zwischen den Würzburger Kickers und Kaiserslautern.

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: 3. Liga heute im Liveticker - Aufstellungen

  • Würzburger Kickers: Bonmann - Waidner, L. Dietz, Strohdiek, Kurzweg - Hägele, Perdedaj, Kopacz, Stefaniak, Herrmann - Pourié
  • Kaiserslautern: Raab - Tomiak, K. Kraus, Winkler - Hercher, Ciftci, Ritter, Zuck, Wunderlich - Hanslik, Boyd

Würzburger Kickers vs. Kaiserslautern: 3. Liga heute live im TV und Livestream

Magenta Sport zeigt am heutigen Abend das Spiel zwischen den Würzburger Kickers und Kaiserslautern live im TV. Ab 18.30 Uhr seht Ihr die Übertragung des Pay-TV Senders live und in voller Länge.

Einen Livestream der Partie bietet Magenta Sport ebenfalls an. OneFootball ist für Euch die letzte Option die Begegnung zwischen den Würzburger Kickers und Kaiserslautern heute im Livestream zu sehen. Diesen könnt Ihr bei OneFootball als Einzelstream, ganz ohne Abo, erwerben. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 19.00 Uhr.

3. Liga, 33. Spieltag: Die Tabelle

PlatzMannschaftSpieleToreDifferenzPunkte
11. FC Magdeburg3061:303163
21. FC Kaiserslautern3149:183157
3Eintracht Braunschweig3155:312455
41. FC Saarbrücken3045:351050
5TSV 1860 München3048:39949
6Waldhof Mannheim3045:36949
7VfL Osnabrück2943:301348
8SV Wehen Wiesbaden3044:35946
9Borussia Dortmund II3043:37644
10SC Freiburg II3027:36-940
11SV Meppen3136:49-1339
12FSV Zwickau3133:39-637
13Viktoria Köln3132:46-1437
14Hallescher FC2937:39-235
15MSV Duisburg3040:60-2032
16FC Viktoria 1889 Berlin3138:53-1531
17SC Verl3042:55-1330
18Würzburger Kickers3025:45-2024
19TSV Havelse3026:56-3019
20Türkgücü München00:000

 

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung