Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: Dynamo Dresden blamiert sich bei SpVgg Unterhaching - Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
SpVgg Unterhaching, Dynamo Dresden, 3. Liga

Dynamo Dresden hat im Kampf um die Rückkehr in die 2. Bundesliga die Steilvorlage der Rivalen nicht genutzt. Die Sachsen leisteten sich am 31. Spieltag der 3. Liga beim Schlusslicht SpVgg Unterhaching eine peinliche 0:2 (0:1)-Niederlage und verpassten die Chance, den Vorsprung an der Tabellenspitze auszubauen.

Dresden blieb zum dritten Mal in Folge ohne Torerfolg. Trotz des Rückschlags ist Dynamo (59 Punkte) weiter Tabellenführer. Der Vorsprung auf die Verfolger Hansa Rostock und FC Ingolstadt, die am Wochenende ebenfalls gepatzt hatten, beträgt aber nur einen Zähler.

Stephan Hain (40.) und Christoph Greger (57., Foulelfmeter) trafen für Unterhaching.

SpVgg Unterhaching - Dynamo Dresden: 2:0 - Liveticker zum Nachlesen

  • Tore: 1:0 Hain (40.), 2:0 Greger (57.)

Abpfiff: SpVgg Unterhaching 2:0 Dynamo Dresden

90. Schluss in Unterhaching! Am Ende gelingt der SpVgg die Überraschung, der Tabellenletzte schlägt den Spitzenreiter aus Dresden mit 2:0! Nach Wiederanpfiff blieb die SGD gerade im Offensivspiel vieles schuldig, agierte viel zu harm- und ideenlos. So hatten die Gastgeber wenig Probleme damit, die Angriffe von Dynamo zu verteidigen. Vorne sorgte ein allerdings diskutabler Elfmeter für den zweiten Treffer der Hachinger, die am Ende einen absolut verdienten Sieg feiern dürfen. Die SpVgg verkürzt den Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz damit auf sechs Punkte, während im Aufstiegsrennen auch Dresden Federn lässt. Der Vorsprung auf den Vierten 1860, der große Gewinner dieses Spieltags, beträgt nun fünf Zähler. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Tag!

90. Und van Lent nutzt noch eine weitere Wechseloption, um die Uhr runterzuspielen.

90. Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Niclas Anspach, Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Christoph Ehlich

90. Kreuzer flankt von der linken Seite ins Zentrum wo Hosiner die Murmel mit dem Kopf auf den zweiten Pfosten verlängert. Dort drückt der aufgerückte Mai das Spielgerät klar drüber.

88. Von Dresden kommt offensiv weiterhin viel zu wenig. Die Gastgeber sind dem dritten Treffer gefühlt näher als der Spitzenreiter dem Anschluss.

86. Gelbe Karte für Philipp Hosiner (Dynamo Dresden) Hosiner führt sich direkt mal mit einem unsauberen Tackling gegen Greges ein und sieht kurz nach seiner Einwechslung Gelb.

84. Kauczinski geht für die Schlussphase nochmal volles Risiko und bringt mit Hosiner einen Stürmer für Innenverteidiger Ehlers.

82. Mal wieder ein Schuss der Gäste. Mörschel zieht aus der Distanz ab, doch Coppens ist schnell im rechten Eck und schnappt sich das Spielgerät.

81. Gelbe Karte für Moritz Heinrich (SpVgg Unterhaching). Nach einem taktischen Foul an Mörschel sieht Heinrich nachträglich noch die Gelbe Karte.

79. Erster Wechsel bei der SpVgg. Stierlin kommt für den Torschützen zum 1:0.

78. Gute Chance für die Gastgeber! Anspach tankt sich über die linke Seite nach vorne und hebt die Kugel dann gefühlvoll auf den langen Pfosten, wo Hasenhüttl freisteht, die Murmel aber über die Latte haut.

76. Gefährliche Szene im Strafraum der Hachinger. Königsdörffer spielt die Murmel von der rechten Flanke flach auf den Elfmeterpunkt, wo stor die Kugel aber nicht wirklich kontrolliert bekommt. So kann Schwabl am Ende die Murmel aus der Gefahrenzone hauen.

75. Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Gelingt der SpVgg hier tatsächlich die Überraschung und ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf?

72. Alexander Fuchs erkämpft sich nach einem bereits abgewehrten Freistoß den zweiten Ball und flankt von der linken Seite nochmal ins Zentrum. Kevin Broll spielt gut mit und fängt die Kugel sicher ab.

70. Gelbe Karte für Sebastian Mai (Dynamo Dresden) Mai grätscht Turtschan von hinten um und sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Damit wird Dresdens Kapitän das nächste Spiel gesperrt verpassen.

68. Mörschel wird mit einer weiten Hereingabe am linken Pfosten gesucht, hat allerdings Probleme mit der Ballannahme. Es geht mit Abstoß für Unterhaching weiter.

66. Setzt sich Dresdens Serie beim Tabellenletzten tatsächlich fort? Seit bereits vier Spielen warten die Gäste auf einen Sieg. Das Aufstiegsrennen würde durch eine Niederlage der SGD natürlich weiter an Spannung gewinnen.

63. Kauczinski reagiert sofort auf den Gegentreffer und bringt mit Mörschel und Will nochmal positionsgetreu zwei frische Akteure.

60. Nun wird die Aufgabe für Dresden natürlich noch unangenehmer. Auch nach Wiederanpfiff fehlt den Gästen der letzte Zug zum Tor, Haching hingegen nutzte seine beiden großen Chancen zu zwei Treffern.

TOOOR! SpVgg Unterhaching 2:0 Dynamo Dresden

57. Tooor für SpVgg Unterhaching, 2:0 durch Christoph Greger! Greger übernimmt die Verantwortung und haut die Murmel halbhoch ins rechte Eck. Broll ist zwar noch leicht dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.

57. Es gibt Elfmeter für Unterhaching! Müller hebt das Leder aus dem Zentrum nach links in den Sechzehner in den Lauf von Turtschan, der im Zweikampf mit Königsdörffer zu Boden geht. Der Unparteiische zeigt sofort auf den Punkt, doch der Hachinger fällt da schon sehr leicht. Ein durchaus zweifelhafter Pfiff.

55. Dresden verbucht den ersten Abschluss der Partie. Kade wird links im Strafraum freigespielt und zieht dann aus 14 Metern einfach mal ab. Der Ball rutscht ihm dabei aber über den Fuß und fliegt so klar links vorbei.

52. Stefaniak schubst Schwabl etwas in den Ball hinein, Referee Schultes lässt aber weiterlaufen. So gibt es Eckstoß für die SGD, der aber ungefährlich bleibt.

49. Schwabl rutscht an der Seitenlinie unglücklich in Kreuzer hinein. Der Dresdner Flügelspieler muss sich kurz berappeln, kann aber weitermachen.

Anpfiff 2. Halbzeit

46. Weiter geht's in Unterhaching. Dresdens Coach Kauczinski wechselt zur Pause doppelt im Sturm. Sohm und stor sollen für frische Impulse sorgen.

Ende 1. Halbzeit: SpVgg Unterhaching 1:0 Dynamo Dresden

45. Pause in Unterhaching! Die SpVgg führt nach 45 Minuten etwas überraschend gegen den Spitzenreiter aus Dresden mit 1:0. Die Gäste kontrollierten die Partie dabei über weite Strecken und kamen durch Stefaniak auch zu zwei sehr guten Einschussgelegenheiten, bei denen Hachings Keeper Coppens aber stark parierte. Das Schlusslicht hingegen hielt gut dagegen, wurde allerdings offensiv nur selten gefährlich. Kurz vor der Pause nutzte dann Hain die erste richtige Chance des Spiels für die Mannen von van Lent zum Führungstreffer. Wie werden die Dresdner nach dem Seitenwechsel auf den Rückstand reagieren? Wir sind gespannt, wie es weitergeht. Bis gleich!

45. Kurz vor der Pause nochmal ein Schussversuch auf Hachinger Seite. Anspach zieht von der Strafraumgrenze aus ab, Broll hat mit dem Schüsschen aber gar keine Schwierigkeiten.

43. Der Treffer hatte sich nicht unbedingt angebahnt, aber dürfte den Gastgebern nun umso mehr Aufwind geben. Wie wird der Spitzenreiter nun auf den Rückstand reagieren?

TOOOR! SpVgg Unterhaching 1:0 Dynamo Dresden

40. Tooor für SpVgg Unterhaching, 1:0 durch Stephan Hain! Der Außenseiter geht mit 1:0 in Führung! Hasenhüttl verlagert das Spielgeschehen schön auf die rechte Seite zum aufgerückten Schwabl, der aus dem Halbfeld einfach mal in die Mitte flankt. Dort steigt Hain am Elfmeterpunkt recht unbedrängt zum Kopfball hoch und nickt die Murmel akkurat per Aufsetzer links unten ins Eck. Broll streckt sich vergebens, Dresdens Schlussmann hat keine Abwehrchance.

37. Mal wieder ein Abschluss. Moritz Heinrich feuert aus gut 27 Metern halbrechter Position einfach mal drauf. Sein Schuss verfehlt den rechten Winkel allerdings ein gutes Stück. Broll muss nicht eingreifen.

35. Die Hachinger arbeiten sich mit einer sehr intensiven Spielweise immer weiter in diese Partie hinein. In den Zweikämpfen geht die Truppe von Arie van Lent immer wieder hart, aber im Rahmen des Erlaubten zur Sache.

32. Auch in dieser Partie sind die weiten Einwürfe in den Strafraum von Innenverteidiger Mai bei Dresden ein beliebtes Mittel. Doch darauf hat sich der Tabellenletzte offenbar gut eingestellt, die Situationen verpuffen bisher wirkungslos.

29. Nun wird Unterhaching mal gefährlich! Ein steiles Zuspiel halbrechts in den Sechzehner ist für Anspach jedoch etwas zu lang. Der Flügelspieler grätscht die Murmel zwar noch in Richtung Broll, bekommt aber keinen Druck hinter das Leder. Dynamos Keeper nimmt das Spielgerät locker auf.

28. Bislang nutzen die Gastgeber die sich bietenden Umschaltchancen nicht. Nun versuchte es Hasenhüttl nach einem guten Ballgewinn mit einem schnellen Pass auf die linke Seite, doch sein Zuspiel ist zu schlampig und landet im Seitenaus.

25. Mittlerweile hätten sich die Gäste die Führung durchaus verdient. Auch wenn die Hachinger gut dagegenhalten, hatte Dynamo durch Stefaniak zwei gute Einschussmöglichkeiten, die Coppens aber entschärfte.

22. Gute Schusschance für die SGD! Kreuzer sucht Diawusie am Elfmeterpunkt, der das Leder gut abschirmt und dann an die Strafraumgrenze zu Stefaniak zurücklegt. Der Offensivmann probiert es direkt per Linksschuss, doch Coppens ist schnell im bedrohten rechten Eck und kann parieren.

19. Durch eine Einzelaktion kommt die SpVgg nun wieder zum Abschluss. Hain probiert es aus 19 Metern halbrechter Position per Schlenzer, zielt jedoch zu ungenau. So begräbt Broll die Murmel sicher unter sich.

18. Nach ausgeglichener Anfangsphase übernehmen die Gäste nun immer mehr das Kommando und drängen das Schlusslicht in die eigene Hälfte.

15. Riesenchance für Dresden! Es geht über die linke Flanke, wo Kreuzer offensiv mitmacht. Von der Außenlinie spielt er einen tollen Steckpass durch zu Stefaniak, der halblinks im Strafraum frei auf Coppens zuläuft. Aus neun Metern will der Stürmer das Leder flach in die rechte Ecke schieben, doch Hachings Keeper fährt reaktionsschnell den Fuß aus und verhindert so den Einschlag!

12. Die folgende Ecke von Stefaniak wird zuerst von Haching gut verteidigt, doch der Dresdner kann den zweiten Ball nochmal ins Zentrum bringen. Am zweiten Pfosten kommt Daferner ans Leder und zieht aus zehn Metern ab, der Schuss bleibt aber für SpVgg-Keeper Coppens ungefährlich.

11. Dresden holt die nächste Ecke heraus. Mai zieht das Spielgerät von der linken Seite scharf aufs Tor, Knippings Kopfball wird aber abgeblockt.

8. Gute Ballstafette der Gastgeber über die rechte Seite. Am Ende steckt Hain halbrechts in den Sechzehner zu Heinrich durch, der aus spitzem Winkel aufs kurze Eck zieht. SGD-Keeper Broll ist schnell unten und hat das Leder sicher.

6. Auch Dynamo kommt nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld zum ersten Abschluss. Stark köpft das Leder im Zentrum aufs Tor, bleibt aber an einem Hachinger hängen. Die anschließende Ecke bekommen die Gastgeber gut verteidigt.

3. Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld von Schwabl verlängert Greger das Leder in Richtung Dynamo-Kasten. Das ist ein lockerer erster Ball zum Warmwerden für Broll.

SpVgg Unterhaching - Dynamo Dresden: Anpfiff

1. Auf geht's! Die Gäste haben das Spiel in dunkelroten Trikots eröffnet, Haching ist in Dunkelblau unterwegs.

Vor Beginn

Dresdens Trainer Kauczinski tauscht hingegen im Vergleich zum 0:0 gegen Rostock gleich vier Mal. Kreuzer rückt zentral in die Dreierkette, während Kade von Beginn an die linke Außenbahn beackert. Zudem sind in der Offensive Stefaniak sowie Diawusie neu dabei. Will, Mörschel, Hosiner (alle Bank) sowie Meier (verletzt) sind dafür heute nicht in der Startelf dabei.

Vor Beginn

Unterhachings Coach van Lent nimmt im Vergleich zum 1:1 gegen Viktoria Köln lediglich eine Änderung in seiner Startelf. vor. Heinrich rückt wieder zurück in die Anfangsformation und verdrängt dafür Grauschopf auf die Bank.

Vor Beginn:

Der Favorit ist heute ganz klar Dynamo Dresden. Mit 59 Punkten nach 30 Spieltagen sind die Sachsen mitten im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Die Hachinger stehen hingegen weit abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz und haben nur noch geringe Chancen auf den Klassenerhalt.

Vor Beginn:

Gespielt wird im Stadion am Sportpark in Unterhaching. Der Anstoß erfolgt um 14 Uhr.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen der SpVgg Unterhaching und Dynamo Dresden.

SpVgg Unterhaching - Dynamo Dresden: 3. Liga heute im TV und Livestream

Bei Magenta Sport könnt Ihr das Spiel zwischen Unterhaching und Dynamo Dresden heute live und in voller Länge verfolgen. Die Vorberichte dazu starten um 13.45 Uhr. Als Moderator im Einsatz ist Sascha Bandermann, Markus Höhner kommentiert.

Für Telekom-Kunden kostet das Abonnement 4,95 Euro pro Monat. Doch zuvor können die Telekom-Kunden Magenta Sport ein Jahr lang gratis zu nutzen.

Nicht-Telekom-Kunden bekommen kein Gratisjahr geboten. Sie zahlen bereits von Beginn an 16,95 Euro für das Monatsabo und 9,95 Euro pro Monat für das Jahresabo.

SpVgg Unterhaching - Dynamo Dresden: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Unterhaching: Coppens - Schwabl, Göttlicher, Greger, Turtschan - R. Müller - Fuchs, Anspach, L. Marseiler - Hain, Hasenhüttl

Dynamo Dresden: K. Broll - Ehlers, S. Mai, Knipping - Königsdörffer, Will, Y. Stark, J. Meier - Mörschel - Hosiner, Daferner

3. Liga: Die Tabelle am 31. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.SG Dynamo Dresden3051:242759
2.FC Hansa Rostock3144:281658
3.FC Ingolstadt3143:34958
4.1860 München3157:282954
5.1. FC Saarbrücken3154:441049
6.SC Verl3157:49845
7.SV Wehen Wiesbaden3048:43545
8.Türkgücü München3140:40043
9.FSV Zwickau3038:38041
10.FC Viktoria Köln3040:48-840
11.Waldhof Mannheim3140:43-339
12.Hallescher FC3136:51-1539
13.MSV Duisburg3141:52-1138
14.Magdeburg3132:40-837
15.SV Meppen3032:48-1636
16.Bayern München II3141:45-434
17.KFC Uerdingen 053132:39-733
18.1. FC Kaiserslautern3132:39-731
19.VfB Lübeck3134:46-1230
20.SpVgg Unterhaching3033:46-1325
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung