Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden - Das 1:3 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX
Hansa Rostock will den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren.
© imago images / Eibner

In der 3. Liga kam es zum Ost-Duell zwischen Hansa Rostock und Dynamo Dresden. Hier bei SPOX könnt Ihr die Partie des 11. Spieltags im Liveticker nachlesen.

Dynamo Dresden hat sich im Verfolgerduell der 3. Liga bei Hansa Rostock durchgesetzt. Das Team von Trainer Markus Kauczinski spielte eine starke erste Hälfte und kontrollierte danach die Partie.

3. Liga: Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden - Das 1:3 zum Nachlesen im Liveticker

  • Tore: 0:1 Daferner (15.), 0:2 Hartmann (31.), 0:3 Königsdörffer (41.), 1:3 Breier (43.)

90+5.: Das Spiel ist aus!

90+2.: Paul Will holt sich die Gelbe Karte ab.

90.: Fünf Minuten lässt Manuel Gräfe nachspielen. Das ist zwar recht üppig, wird Hansa Rostock aber wohl nicht reichen.

88.: Das war auch die letzte Aktion von Weihrauch. Er wird durch Kade ersetzt.

84.: Weihrauch setzt sich mit einem Dribbling gegen zwei durch, hat im Zentrum dann aber keine Anspieloption nach vorne und muss wieder abdrehen. Nun schafft es Rostock ranzurücken und in den Zweikampf zu kommen.

82.: Jetzt ist Broll aber sicher! Bahn kommt aus der zweiten Reihe zum Schuss und dem strammen Abschluss lenkt der Dynamo-Keeper gut zur Seite weg.

81.: Broll kommt an eine Hereingabe von Riedel nicht ran, weil er im Sprung von einem Rostocker behindert wird. Schiedsrichter Gräfe sieht da aber kein Foul und lässt laufen.

80.: Wieder wechseln beide Seiten und sowohl Rostock als auch Dresden bringen ihre Nummer 9 in die Partie. Bei Dynamo spielt nun Sohm für Daferner und bei Hansa ist Engelhardt für Breier auf dem Rasen.

76.: Neidhart rammt seine Schulter in Daferners Gesicht und sieht dafür zurecht Gelb.

76.: Scherffs Flanke landet beim eben eingewechselten Farrona-Pulido, dessen Schuss von einem Dresdener geblockt wird. Auch Bahn kommt nicht durch.

3. Liga: Rostock vs. Dynamo - Zweite Hälfte bislang ohne Highlights

74.: Beide Seiten wechseln etwa eine Viertelstunde vor Schluss. Weiterhin liegt Rostock mit zwei Toren hinten.

73.: Auch Hansa tauscht das Personal: Vollmann geht runter, Farrona-Pulido ist neu dabei.

73.: Wechel Dynamo: Für Hosiner wirkt nun Becker mit.

69.: Bahns Freistoß von der Grundlinie wird von Broll weggefaustet. Aus dem Rückraum kommt dann Neidhart zum Nachschuss, den die Dresdener aber ebenfalls abwehren können.

65.: Die zweite Hälfte läuft nun schon 20 Minuten und ist deutlich durchwachsener als die erste. Das mag vielleicht daran liegen, dass Dresden sich viel passiver verhält und Rostock das Spiel machen lässt.

62.: Rostock wechselt: Litka geht raus, Verhoek kommt dafür in die Partie.

61.: Hansa wehrt eine Ecke erfolgreich ab, kommt mit dem Folgeangriff aber nur kurz hinter den Mittelkreis. Dann ist Dresden dran und holt sich den Ball zurück.

58.: Eine flache Flanke von Vollmann wird von Dynamo im Sechzehner geblockt. Hansa bleibt aber im Ballbesitz und bringt den Ball nun aus dem Zentrum hoch hinein. Broll ist da und hat die Kugel.

55.: Bahn rutscht auf dem Weg nach vorne weg und verliert dadurch den Ball. Dresden macht es im Gegenangriff aber nicht übermäßig schnell und lässt Rostock wieder in die Ordnung kommen.

51.: Wie auch beim 0:2 chippt Weihrauch einen Freistoß aus der Zentrale in den Strafraum. Hier ist Kolke aber nun auf dem Posten und schnappt sich den Ball.

49.: Dresden kommt über die linke Seite bis zur Grundlinie, den flachen Pass in die Mitte kann Roßbach klären.

46.: Weiter geht's!

3. Liga: Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden im Liveticker - 1:3 zur Pause

Halbzeit: Zur Pause sind im Duell zwischen Hansa Rostock und Dynamo Dresden schon einige Treffer gefallen: Die Gäste aus Sachsen führen mit 1:3 an der Ostsee. Sie profitierten in der Anfangsviertelstunde von einem Abspielfehler von Roßbach, den Weihrauch und Daferner zur Führung ausnutzten. Dresden erhöhte daraufhin mit konsequentem Angriffsspiel, aber auch schlechter Rostocker Abwehr auf 0:3 bis zur 40.Minute. Pascal Breier gelang noch ein Tor für Rostock, das die Gastgeber nun noch nicht ganz aus dem Spiel abschreibt. Es wird aber schwer, Dynamo Dresden ist gut drauf.

45+2.: Es ist Halbzeit!

45+1.: Die erste Gelbe des Spiels sieht Königsdörffer für einen Tritt auf Bahns rechten Fuß.

45.: Zwei Minuten gibt es obendrauf.

45.: Marco Hartmann hat eine stark blutende Platzwunde über dem rechten Auge zugefügt bekommen, die er nun an der Seitenlinie behandeln lässt. Dresden aktuell in Unterzahl.

3. Liga: Dynamo im Ost-Duell on fire

43.: TOOOOOOOR FÜR HANSA ROSTOCK! Fast im Gegenzug machen die Gastgeber das 1:3. Vollmann hebt den Ball in den Lauf von Breier, der sich seines Gegenspielers entledigt und dann platziert einschiebt.

41.: TOOOOOOOR FÜR DYNAMO DRESDEN! Jetzt wird es schon vor der Pause deutlich: Königsdörffer ist frei durch, und schiebt den Ball links unten rein.

40.: Scherffs Schuss wird noch von einem Abwehrspieler abgefälscht und damit so gestoppt, dass Kevin Broll den Ball aus der Luft fischen kann.

38.: Das Dresdener Stellungsspiel ist gut und deckt die Rostocker auf dem Feld, sodass Kolke lange braucht, um nach einem Rückpass den Ball wieder nach vorne zu bringen. Der lange Schlag kommt aber auch direkt wieder zurück.

34.: Das war die erste richtige Chance für Rostock: Im Sechzehner bekommt Litka den Ball und er schafft es, die Lücke in einem Pulk aus Dresdner zu finden. Aus zehn Metern kommt der Schuss dann aber zu zentral und kann von Broll pariert werden.

31.: TOOOOOOOR FÜR DYNAMO DRESDEN! Die Gäste machen den zweiten Treffer! Weihrauch hebt einen Freistoß aus zentraler Position in den Sechzehner und findet Marco Hartmann, der nicht gedeckt wird. Mehrere Rostocker haben zu viel Abstand und so kann Hartmann den Ball mit der Brust runternehmen und ihn im Tor versenken.

27.: Der erste Rostocker Volltreffer an diesem Nachmittag: Scherff misslingt der hohe Ball in die Spitze, stattdessen schießt er Litka mit Wucht an den Oberarm. Litka verzieht sein Gesicht.

24.: Neidhart spielt Vollmann auf rechts an, der sich dann den Ball an Meier vorbeilegen und hinterher laufen will. Das Leder kommt auch vorbei, Vollmann ist im Antritt aber nicht schnell genug und der vorrückende Knipping klärt.

21.: Dresden will das Spiel auf den freien linken Flügel verlagern, der Pass auf Meier gerät aber zu lang und fliegt ins Aus.

18.: Die Gastgeber haben bisher ein paar Probleme, so richtig im Spiel anzukommen. Nicht nur die Unkonzentriertheit in der Abwehr eben spricht dafür, auch offensiv ist noch kein Durchkommen.

3. Liga: Dynamo geht im Ost-Duell in Führung

15.: TOOOOOOOR FÜR DYNAMO DRESDEN! Daferner schießt die Gäste in Führung! Schuld an dem Treffer ist der Rostocker Roßbach, dessen Rückpass zu kurz kommt. Weihrauch sprintet dazwischen, tunnelt dann Kolke mit seinem Querpass und findet Daferner, der in der Mitte einschiebt.

13.: An der Seitenlinie verliert Ransford-Yeboah Königsdörffer beim Einwurf irgendwie das Gleichgewicht und stoplert den Ball halb ins Feld. Das wird natürlich zurückgepfiffen. Als Reaktion wirft der Dresdner erst einmal seine Handschuhe weg, die braucht er nicht mehr.

11.: Weihrauch erobert den Ball im Mittelfeld und startet mit seinem Dribbling den Gegenangriff. Vor dem Strafraum kommt der Pass nach rechts raus, den die Rostocker aber abfangen.

7.: Löhmannsröbens Heber in Strafraum in den Lauf von Breier ist gut gedacht, fliegt aber etwas zu weit. Da ist kein Rankommen mehr.

6.: Neidhart kommt an der Grundlinie nicht durch: Knipping sperrt den Ball gut mit seinem Körper und lässt ihn für einen Abstoß ins Aus rollen.

4.: Dresden kommt zu einer ersten Ecke, die Patrick Weihrauch von der rechten Seite bringt. Zwischen Fünfer und Elfmeterpunkt findet er Tim Knipping, dessen Kopfball dann aber drüber geht.

1.: Los geht's!

3. Liga: Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden heute im Liveticker - Vor Beginn

Die Aufstellungen:

  • Rostock: Kolke - Riedel, Löhmannsröben, Breier - Neidhart, Scherff, Bahn, Roßbach - Vollmann, Sonnenberg, Litka
  • Dresden: Broll - Ehlers, Stark, Knipping, Meier - Hartmann - Weihrauch, Will, - Königsdorfer, Hosiner, Daferner

Vor Beginn:

Die brisante Partie wird heute Manuel Gräfe leiten.

Vor Beginn:

Natürlich findet diese Partie heute im Ostseestadion ohne Zuschauer statt. Vor neun Jahren, im Dezember 2011 gab es aber schon einmal ein Geisterspiel zwischen Rostock und Dresden. Nach Ausschreitungen von Hansa-Anhängern beim Spiel gegen St. Pauli zuvor verhängte der DFB diese Strafe. Damals trennte man sich vor leeren Rängen dann 2:2.

Vor Beginn:

Auch bei Dynamo gibt es zwei Veränderungen zum 2:1-Sieg über 1860 München. Sebastian Mai und Marvin Stefaniak fallen erkrankt bzw. verletzt aus, zwei wichtige Spieler fehlen den Sachsen damit. Sie werden ersetzt einmal durch Paul Will im Mittelfeld und durch Kevin Ehlers in der Abwehr. Der 19-jährige Ehlers trifft heute auf seinen Vater Uwe, der im Trainerstab von Hansa Rostock arbeitet.

Vor Beginn:

Die Rostocker, die sich am vergangenen Spieltag ein 1:1 gegen Halle sicherten, verändern ihre Startelf auf zwei Positionen: Damian Roßbach kommt für Max Reinthaler und Sven Sonnenberg ersetzt den in Halle zur Pause ausgewechselten Björn Rother. Hansa ist aktuell seit zwei Spielen ohne Sieg, es gab jeweils Remis.

Vor Beginn:

Der Coach sieht den Gegner auf Augenhöhe, Rostock wird eine Mannschaft sein, die ein Wörtchen "um die zwei, drei Plätze oben" mitreden wird - "so wie wir auch", sagt Kauczinski. Hansa zeichnet sich über "eine große Kompaktheit und die geduldige Spielweise aus. Taktisch ist die Mannschaft stets hervorragend eingestellt. Daher ist Rostock für jeden Gegner wirklich schwer zu bespielen."

Vor Beginn:

"Wir ringen darum, Konstanz hinzubekommen. Man kann keine Ergebnisse garantieren, aber mit einer ähnlichen Art und Weise wie zuletzt werden wir es auch schaffen, die Ergebnisse zu erzielen. Dass Fußball nicht berechenbar ist und das ein Gegner auf dem Platz steht, der auch eine Qualität hat, das wissen wir. Und trotzdem: Wenn wir unsere Dinge einbringen, dann werden wir auf langer Strecke unsere Ziele erreichen", sagte Dynamo-Trainer Markus Kauczinski vor dem Spiel.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker. Los geht es heute um 14 Uhr.

3. Liga: Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden heute im TV und Livestream sehen

Um die Partie Hansa Rostock zu verfolgen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Sowohl der NDR als auch Magenta Sport übertragen die Partie.

3. Liga: Die Tabelle vor Hansa gegen Dynamo

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.1. FC Saarbrücken1019:91022
2.1860 München1021:12917
3.FC Ingolstadt1014:12217
4.FC Hansa Rostock915:9616
5.Türkgücü München917:13416
6.SG Dynamo Dresden1011:10116
7.FC Viktoria Köln1014:16-216
8.SV Wehen Wiesbaden1016:13315
9.KFC Uerdingen 051010:12-214
10.Waldhof Mannheim919:15413
11.SC Verl814:10413
12.Bayern München II915:13212
13.VfB Lübeck1013:16-311
14.Hallescher FC911:18-711
15.FSV Zwickau911:13-210
16.1. FC Kaiserslautern109:13-49
17.SpVgg Unterhaching87:11-49
18.MSV Duisburg1010:15-59
19.Magdeburg1010:18-88
20.SV Meppen89:17-86
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung