Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: SpVgg Unterhaching gegen TSV 1860 München heute im Liveticker

Von SPOX
Die Münchner Löwen sind bei der SpVgg Unterhaching zu Gast.
© imago images / Passion2Press

Die SpVgg Unterhaching empfing heute Abend zum Münchner Derby den TSV 1860. Hier könnt Ihr die Partie im Re-Live nachlesen.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

SpVgg Unterhaching - 1860 München im Re-Live zum Nachlesen: 0:2

90.: Spielende

90.: Gelbe Karte für Luca Marseiler (SpVgg Unterhaching) München setzt sich auf die Uhr und macht Sperenzchen an der Eckfahne. Marseiler hat darauf aber mal so gar keine Lust und fegt Neudecker die Beine weg.

90.: Drei Minuten werden nachgespielt.

90.: Auswechslung bei TSV 1860 München: Martin Pusic, Einwechslung bei TSV 1860 München: Johann Ngounou Djayo

90.: Gelbe Karte für Robert Müller (SpVgg Unterhaching) Direkt vor den Trainerbänken senst Robert Müller Sascha Mölders weg und holt sich folgerichtig eine gelbe Karte ab.

88.: Haching bäumt sich nochmal auf und kämpft sich bis zum linken Pfosten durch. Hier entsteht ein kurzes Gewühl, aus dem Schlussmann Marco Hiller als Sieger hervorgeht.

87.: Auswechslung bei TSV 1860 München: Daniel Wein,

84.: Tooor für TSV 1860 München, 0:2 durch Sascha Mölders Das ist wohl die Entscheidung! Sascha Mölders bekommt das Leder in der Mitte von Martin Pusic zugespielt und eilt entschieden auf das Gehäuse der Gastgeber zu. Knapp 25 Meter vor dem Netz zieht der Angreifer der Sechzger ab und trifft Robert Müller, der die Kugel für Keeper Nico Mantl unhaltbar in die linke Ecke abfälscht.

83.: Ein Eckstoß von rechts landet nach kurzem Hin-und-Her auf dem Fuß von Sascha Mölders, der aus kurzer Distanz die lange, linke Ecke ins Visier nimmt. Unterwegs steht dem Versuch mit Marius Willsch aber der eigene Mann im Weg.

80.: Das muss doch die Entscheidung sein! Der weit aus dem Kasten geeilte Nico Mantl verliert das Leder an der linken Außenlinie und lädt die Gäste zur Megachance. Während Sascha Mölders die Übersicht behält und Dennis Dressel an der Sechzehnerkante einsetzt, macht es der angespielte Kollege viel zu überhastet und drischt das Leder in den oberbayrischen Nachthimmel.

78.: Felix Schröter geht im Sechzehner zu Boden und richtet den Blick kurz unglaubwürdig in Richtung Schiedsrichter, der richtigerweise abwingt.

76.: Auswechslung bei TSV 1860 München: Erik Tallig, Einwechslung bei TSV 1860 München: Fabian Greilinger

76.: Ein abgewehrter Eckball der Gastgeber landet ungewollt vor den Füßen von Luca Marseiler, der sich aber nicht zum Abschluss durchringen kann. Stattdessen nimmt der Angreifer den Ball mit der Innenseite und produziert damit irgendwas zwischen Schuss und Pass, dass sein Ende bei den blau-weißen Verteidigern findet.

73.: Nico Mantl muss es seinem Gegenüber gleich tun, weil Erik Tallig auf der linken Außenbahn durchbricht. Der Keeper der Gastgeber eilt zur Strafraumkante und luchst dem Angreifer das Leder mit einer wohltemperierten Grätsche ab.

72.: Arie van Lent zieht die letzte Wechseloption und schickt einen weiteren Angreifer ins Rennen. Können die Hachinger hier noch ausgleichen? Dafür spricht, dass die Münchner in dieser Spielzeit noch nicht ohne Gegentreffer ausgekommen sind. Das letzte 'Zu-Null' der Sechzger geht zurück auf den 36. Spieltag der Vorsaison. Der Gegner damals: Die SpVgg Unterhaching.

69.: Markus Schwabl donnert den nächsten Querschläger durch den Strafraum der Gäste, sucht aber erneut vergeblich nach einem Abnehmer. Stattdessen kommen die Löwen wieder in Ballbesitz und bringen Erik Tallig zur Break-Chance. An der rechten Sechzehnerkante stellt sich dem Angreifer aber Felix Schröter in den Weg und verhindert einen Querpass.

65.: Gelbe Karte für Richard Neudecker (TSV 1860 München) Richard Neudecker unterbindet einen Gegenangriff der Hausherren mit einen Griff an das Trikot des Gegenspielers und sieht folgerichtig den Karton.

63.: Gelbe Karte für Christoph Greger (SpVgg Unterhaching) Hachings Innenverteidiger Greger gibt dem anlaufenden Dressel die rechte Schulter mit und checked den Angreifer damit aus dem Spiel.

62.: Steinhart schlenzt einen Freistoß aus dem zentralen Halbfeld zum rechten Pfosten, erreicht aber nur Paul Grauschopf, der die Kugel schnell aus der Gefahrenzone drischt.

59.: Riesenchance für die Gastgeber! Christoph Greger nickt eine Ecke der Münchner aus dem eigenen Strafraum und schickt damit Luca Marseiler auf die Reise. Der Hachinger sprintet die linke Außenbahn hinunter, legt sich kurz vor dem Sechzehner den Ball etwas zu weit vor und besorgt damit dem herausgeeilten Marco Hiller die Chance zur Abwehr. Im Nachgang probiert es die Spielvereinigung noch aus dem Rückraum aufs leere Netz, doch der Schuss fliegt weit drüber.

56.: Quirin Moll köpft einen Flankenball von Markus Schwabl direkt vor die Füße von Alexander Fuchs, der sich mit einer Direktabnahme versucht. Am rechten Pfosten fehlen dem Abschluss nur wenige Zentimeter.

54.: Gelbe Karte für Paul Grauschopf (SpVgg Unterhaching): Auf Höhe der Mittellinie rupft und zupft Grauschopf an Dressel herum und unterbindet damit den nächsten Konter der Gäste.

52.: Die Ausführung ist allerdings nicht der Rede wert...

52.: Im Gegenzug sorgt der gerade eingewechselte Luca Marseiler für Aufruhr. Mit einem Schuss aus dem Sechzehner, der von einem Innenverteidiger abgefälscht wird, holt der neue Mann immerhin eine Ecke für die Hachinger raus.

49.: Den besseren Beginn erwischen dieses Mal trotzdem die Gäste, die sich gleich den nächsten Eckball erkämpfen. Der Eckstoß segelt von links in die Mitte und erreicht Richard Neudecker im Fünfer. Auf den Kasten bekommt der Münchner das Spielgerät aber nicht.

46.: Hinein in den zweiten Abschnitt! Während die Hachinger gleich zwei neue mit aus der Pause bringen, gehen es die Löwen unverändert an.

46.: Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Patrick Hasenhüttl, Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Felix Schröter

46.: Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Moritz Heinrich, Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Luca Marseiler

45: Halbzeitfazit: Pause in Oberbayern! In der ersten Hälfte des S-Bahn-Derbys hatten die Sechzger die besseren Argumente und nehmen eine verdiente Führung mit in die Unterbrechung. Dabei erwischten zunächst die Hausherren den besseren Start und verzeichneten früh die erste Chance. Richtig zwingend wurde es kurze Zeit später aber erst auf der Gegenseite, wo die Köllner-Elf gleich mehrere Eckbälle in Serie ausführen durfte und schließlich durch Dennis Dressel zur Führung netzte. In der Folge übernahmen die Löwen das Geschehen und schnürten die Hachinger hinten ein. Im Endspurt der ersten 45 Minuten kamen die Gastgeber dann zwar wieder besser rein, wirklich gefährlich wurde das Team von Arie van Lent dem gegnerischen Gehäuse aber noch zu selten.

45.: Ende 1. Halbzeit

45.: Und gleich nochmal Schwabl. Diesmal probiert es der Rechtsverteidiger mit einem weiten Schlag aus dem rechten Rückraum und schickt die Kugel direkt in die Fänge von Keeper Marco Hiller.

44: Einen Münchner Ecke wird zum Boomerang für die Löwen, die in der Mitte nicht mit Lucas Hufnagel mithalten können. Der Hachinger legt das Spielgerät auf den linken Flügel, wo Markus Schwabl zur Flanke ausholt, den Ball aber an Freund und Feind vorbei zimmert.

41.: Bezeichnend dafür ein öffnender Pass von Paul Grauschopf, der auf der rechten Außenbahn den gestarteten Markus Schwabl mit einbeziehen will. Der Flankenwechsel wird für den Kollegen aber viel zu steil und kommt zudem noch eine Etage zu hoch.

38: Unterhaching ist inzwischen wieder das aktivere Team, hat aber auch in diesem Spiel mit der bereits im Vorfeld angeprangerten, schwachen Offensive zu kämpfen. Die Hintermannschaft der Löwen macht es den Hausherren bisher allerdings auch alles andere als einfach.

35.: Markus Schwabl bringt das Leder von rechts hoch in den Strafraum, wo einmal mehr Lucas Hufnagel am höchsten steigt. Wie zuvor, bekommt der Angreifer das Zuspiel mit dem Kopfball aber nicht auf das Gehäuse gedrückt.

32.: Langsam aber sicher hat sich das Team von Arie van Lent defensiv wieder stabilisiert, sodass sich das Geschehen insgesamt wieder mehr in Richtung Mittelline verlagert.

29.: Alexander Fuchs hat auf der linken Seite viel Platz und sucht Patrick Hasenhüttl im Münchner Strafraum. Der Angreifer legt sich den Ball aber deutlich zu weit vor und schenkt die somit eine vielversprechende Möglichkeit her.

27: Tohuwabohu im Strafraum der Gastgeber! Erneut ist es ein Standard aus dem linken Halbfeld der die Hintermannschaft der Hausherren in Bedrängnis bringt. Im Gewühl bekommen die Roten die Angelegenheit aber dieses Mal ohne Münchner Abschluss bereinigt.

24: Gelbe Karte für Martin Pusic (TSV 1860 München): Pusic schnappt sich den beinahe enteilten Dombrowka und trennt den Hachinger mit einem beherzten Griff an den linken Arm vom Ball. Referee Kampka zückt zum ersten Mal die Gelbe.

22.: 1860 beißt sich vorne fest und sorgt für Dauerbetrieb vor dem Hachinger Netz. Marius Willsch schickt die Kugel vorne rein und serviert für den aufgerückten Phillipp Steinhart. Der Linksverteidiger darf zwar gleich zweimal ran, schießt aber erst den Keeper ab und dann über den Kasten.

19.: Da geht es auch gleich weiter! Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld erreicht Erik Tallig am langen Pfosten. Die Direktabnahme aus kurzer Distanz rauscht aber knapp am Aluminium vorbei.

16: Und schon haben sich die Verhältnisse gekehrt! Waren zu Beginn noch die Hausherren federführend, haben spätestens nach dem Führungstreffer die Löwen das Zepter übernommen.

13.: Tooor für TSV 1860 München, 0:1 durch Dennis Dressel München legt vor! Im dritten Anlauf bringen die Gäste die Kugel von der linken Eckfahne auf Umwegen in den Rückraum des Strafraums, wo den Spielvereinigung Dennis Dressel durchs Netz geht. Aus knapp zwölf Metern kann das Geburtstagskind frei abziehen und versenkt den Ball unten rechts.

10.: Auf der Gegenseite bringt Geburtstagskind Dennis Dressel das Spielgerät erstmals in den Strafraum der Gastgeber, wo Martin Pusic nach dem Leder wühlt. Umringt von drei Roten kann sich der Stürmer aber nicht behaupten.

7.: Die Anfangsphase geht klar an die Gastgeber, die erneut über Hasenhüttl in vor den Kasten kommen. Diesmal fungiert der Angreifer allerdings als Passgeber auf Lucas Hufnagel, der links in die Tiefe startet. Quirin Moll stellt den Hachinger jedoch noch vor der Gefahrenzone und sichert die Kugel für die Löwen.

5.: Max Dombrowka bekommt das Spielgerät am linken Strafraumeck auf den Schlappen, fast sich ein Herz und hält drauf. Der stramme Rechtsschuss saust auf die entgegengesetzte Ecke zu, doch Marco Hiller hechtet dazwischen und faustet den Strahl aus dem Sechzehner.

3.: Die rotgekleideten Gästen übernehmen zwar zu Beginn das Spielgerät, sehen sich aber schon am eigenen Sechzehner ordentlich unter Druck. Mit etwas Glück bekommen die Hachinger das Leder trotzdem nach vorne, wo Patrick Hasenhüttl zum Kopfball kommt. Der Versuch aus dem Fünfer segelt aber deutlich über die Querlatte.

1.: Los geht's! Kühl und nass sind die Wetterbedingungen in, um und am Alpenbauer Sportpark. Hoffentlich verschafft ein heißes Derby da die nötige Abhilfe.

SpVgg Unterhaching - 1860 München heute im Liveticker: Vor Beginn

Vor Beginn: Durch den rasanten Anstieg der Corona-Fallzahlen über das Wochenende muss das Spiel, für das ursprünglich 1.500 Zuschauer zugelassen waren, nun doch vor leeren Rängen ausgetragen werden. 'Ein anderer Entschluss wäre für uns aufgrund der momentanen Gesamtlage absolut verantwortungslos', sagte SpVgg-Präsident Manfred Schwabl.

Vor Beginn: Änderungen beim Personal gibt es deswegen aber nicht zu vermelden, denn van Lent setzt auf die selbe Startelf, die auch am Mittwoch auf dem Rasen stand. Bei den Löwen rückt derweil der zuletzt gesperrte Phillipp Steinhart zurück in die Anfangsformation und verdrängt Vertreter Leon Klassen auf die Ersatzbank. Fehlen wird Kölner indes Stefan Lex, der schon gegen Saarbrücken vorzeitig vom Platz musste. Mit dabei ist dafür Martin Pusic.

Vor Beginn: Auch Unterhaching konnte kommt ohne Punkte aus der englischen Woche und blickt damit schon auf zwei Niederlagen in Serie zurück. Sowohl beim Gastspiel in Saarbrücken als auch beim Heimduell gegen den MSV Duisburg fehlte dem Team von Arie van Lent zwar nur ein Treffer, die magere Ausbeute von nur einem Tor zeigt aber auch die aktuelle Schwachstelle der Spielvereinigung auf: Die Offensive. 'Das Manko ist ganz klar die Chancenverwertung. Mir ist es lieber, wenn wir weniger Möglichkeiten bekommen, diese dann aber auch nutzen', erklärte der Coach.

Vor Beginn: Die 1:2-Heimpleite gegen den Aufsteiger aus Saarbrücken unter der Woche hat dem gelungenen Saisonstart der Sechziger einen kleinen Dämpfer versetzt, sodass sich das Köllner-Elf nach drei Wochen unter den Top-Drei erstmals wieder jenseits der Aufstiegsränge wiederfindet. Aufgrund der späten Spielansetzung hat es die bayrischen Landeshauptstädter zwar vorerst bis auf Tabellenrang Sieben heruntergespült, ein Dreier im S-Bahn-Derby könnte die Münchner aber gleich wieder an die Spitze befördern.

Vor Beginn: Beide Mannschaften erlebten einen bislang durchwachsenen Start in die neue Saison. Bei den Hachingern hagelte es nach drei Siegen aus den ersten vier Spielen zuletzt zwei Niederlagen, auch die 60er stehen nach zwei sieglosen Spielen in Folge nur unwesentlich besser da.

Vor Beginn: Gespielt wird heute Abend ab 19 Uhr im Stadion am Sportpark im Münchner Vorort Unterhaching. Auch bei diesem Spiel werden keine Zuschauer zugelassen.

Vor Beginn: Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen der SpVgg Unterhaching und dem TSV 1860 München.

Unterhaching gegen 1860 München: Voraussichtliche Aufstellungen

  • SpVgg Unterhaching: Mantl - Schwabl, R. Müller, Greger, Dombrowka - Fuchs, Grauschopf - Heinrich, Hufnagel, L. Marseiler - F. Schröter
  • TSV 1860 München: Hiller - Willsch, Moll, Salger, Steinhart - Wein - Tallig, Dressel - Neudecker - Mölders, Pusic

Unterhaching vs. 1860 München heute live im TV und Livestream

Die Partie zwischen Unterhaching und den Münchner Löwen wird ausschließlich beim Pay-TV-Sender der Telekom, Magenta Sport, gezeigt. Dort starten die Vorberichte ab 18.45 Uhr mit folgendem Personal:

  • Kommentar: Franz Büchner
  • Moderation: Alexander Klich

Mit magentasport.de wird Kunden auch ein Livestream angeboten.

3. Liga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.FC Hansa Rostock714:8614
2.1. FC Saarbrücken612:5713
3.SC Verl713:8513
4.FC Ingolstadt78:6213
5.FC Viktoria Köln711:11013
6.SV Wehen Wiesbaden710:4612
7.1860 München612:7511
8.FSV Zwickau69:7210
9.SG Dynamo Dresden75:7-210
10.Türkgücü-Ataspor613:1129
11.Bayern München II710:919
12.SpVgg Unterhaching66:609
13.Hallescher FC69:11-29
14.KFC Uerdingen 0576:10-48
15.Waldhof Mannheim710:12-27
16.SV Meppen79:14-56
17.MSV Duisburg54:7-35
18.1. FC Kaiserslautern76:11-54
19.Magdeburg75:11-64
20.VfB Lübeck78:15-72
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung