Fussball

3. Liga: Vorzeitiger Saisonabbruch noch kein Thema

SID
Die 3. Liga hofft weiterhin darauf, die Saison beenden zu können.
© imago images

Die 3. Liga behält die Wiederaufnahme des Spielbetriebs weiter als festes Ziel im Blick, ein vorzeitiger Saisonabbruch ist trotz der Coronakrise derzeit kein Thema. Darauf einigten sich der DFB, der Ausschuss 3. Liga und die Verantwortlichen der 20 Klubs am Donnerstag in einer außerordentlichen Videokonferenz. Ziel der 3. Liga sei weiterhin, die Saison 2019/2020 fortzusetzen und zu einem sportlichen Ende zu bringen.

Der Ball ruht dabei mindestens noch bis 30. April, bei einer Fortsetzung stünden noch elf Spieltage auf dem Programm. Eine mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs solle aber auf keinen Fall zu Lasten der Allgemeinheit oder des Gesundheitsschutzes gehen. Man werde sich weiterhin genau an "die behördlichen Verfügungsgrundlagen halten", hieß es in einer Mitteilung des DFB.

Wie ein mögliches Fortsetzungsszenario des Spielbetriebs aussehen kann, ist derzeit noch unklar. Alle 20 Klubs der 3. Liga sollen aktiv an der Erarbeitung und Umsetzung möglicher Lösungen mitwirken.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung