Fussball

3. Liga: Viktoria Köln gegen 1. FC Magdeburg heute live im TV, Livestream, Liveticker

Von SPOX
Jürgen Gjasula stand nach seinem Mittelhandbruch zuletzt gegen Rostock erstmals wieder in der Startelf.
© getty

Viktoria Köln und der 1. FC Magdeburg eröffnen am Freitag den 13. Spieltag der 3. Liga. Hier erfahrt Ihr, wo Ihr die Partie im TV und Livestream verfolgen könnt.

Viktoria Köln vs. 1. FC Magdeburg: Anpfiff, Spielort

Am heutigen Freitag, 25. Oktober gastiert der 1. FC Magdeburg bei Viktoria Köln. Ab 19 Uhr rollt der Ball im Sportpark Höhenberg im gleichnachmigen Kölner Stadtteil.

3. Liga: Viktoria Köln vs. 1. FC Magdeburg heute live im TV und Livestream

Im Free-TV laufen nur einige wenige Spiele der 3. Liga. Die dritten Programme der ARD haben diese zumeist am Samstagnachmittag im Programm. Das Spiel am Freitag zwischen Viktoria Köln und dem 1. FC Magdeburg könnt Ihr aber trotzdem live verfolgen.

Die Telekom zeigt alle Partien der 3. Liga. Bei Magenta Sport sehen die Entertain-TV-Kunden die Spiele live im Fernsehen. Außerdem stehen auf magentasport.de Livestreams zu den einzelnen Begegnungen, wie zum Beispiel Köln gegen Magdeburg, zum Abruf bereit.

3. Liga: Köln gegen Magdeburg im Liveticker

Ihr habt kein Telekom-Abo, wollt die Begegnung dennoch verfolgen? Kein Problem. Mit dem SPOX-Liveticker bleibt Ihr immer auf dem Laufenden.

Viktoria Köln vs. Magdeburg: Vorschau

Duell Aufsteiger gegen Absteiger. Dennoch sind vor der Partie die Rollen nicht so klar verteilt, wie vielleicht vor der Saison angenommen. Viktoria Köln rangiert nach einem starken Saisonstart auf Rang sechs in der Tabelle. Mit einem Sieg könnte sich das Team von Trainer Pavel Dotchev bis auf den Relegationsplatz drei vorschieben.

Der Trend spricht jedoch dagegen. Aus den vergangenen vier Spielen holte die Truppe um Kapitän Mike Wunderlich lediglich drei Zähler. Seit über einem Monat ist man sieglos.

Dennoch geht Magdeburg mit einer gehörigen Portion Respekt in die Begegnung: "Viktoria macht es als Aufsteiger bislang sehr gut. Ich kenne die Mannschaft gut, schon zu Regionalligazeiten hatten sie eine drittligafähige Mannschaft. Sie haben einen guten Trainer und einen guten Sportvorstand. Es wird ein enges Spiel", sagte Trainer Stefan Krämer.

Der FCM selbst könnte die Kölner im Klassement gar überholen. Die maximale Punkteausbeute gab es für Magdeburg jedoch erst dreimal in der 3.-Liga-Saison zu bejubeln. Ganze sieben Remis stehen nämlich nach zwölf absolvierten Begegnungen schon zu Buche.

3. Liga: Tabelle vor dem 13. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Hallescher FC1225:101524
2.SpVgg Unterhaching1219:14523
3.MSV Duisburg1227:19822
4.Eintracht Braunschweig1220:14621
5.FC Ingolstadt1222:15719
6.FC Viktoria Köln1223:20319
7.FC Hansa Rostock1215:13219
8.FSV Zwickau1220:15518
9.Waldhof Mannheim1220:16418
10.Bayern München II1221:23-217
11.Magdeburg1217:11616
12.KFC Uerdingen 051213:17-416
13.Würzburger Kickers1220:29-916
14.SV Meppen1222:17515
15.1860 München1215:19-414
16.1. FC Kaiserslautern1219:26-713
17.Sonnenhof Großaspach1214:26-1212
18.SC Preußen 06 Münster1217:22-511
19.Chemnitzer FC1216:22-610
20.FC Carl Zeiss Jena129:26-172
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung