Fussball

3. Liga: KFC Uerdingen gegen Carl Zeiss Jena heute live im TV, Livestream, Liveticker

Von SPOX
Der KFC Uerdingen könnte mit einem Sieg gegen Carl Zeiss Jena einen großen Sprung nach vorne machen.
© getty

Am 13. Spieltag der 3. Liga empfängt der KFC Uerdingen den Tabellenletzten Carl Zeiss Jena. Wir verraten Euch, wo Ihr die Begegnung live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Die Ausgangslagen beider Teams könnten vor diesem Spieltag unterschiedlicher kaum sein. Als Tabellenzwölfter könnten die Uerdinger mit einem Sieg theoretisch bis auf Tabellenplatz fünf vorrutschen, sollte die direkte Konkurrenz patzen. Für Jena geht es hingegen jetzt schon um den Klassenerhalt. Mit zwei (!) Punkten aus den ersten zwölf Spielen stehen die Thüringer derzeit aussichtslos auf dem letzten Platz.

3. Liga: Wo und wann findet Uerdingen gegen Jena statt?

Gastgeber der Partie ist der KFC Uerdingen, bedingt durch die fehlende Stadion-Lizenz wird das Duell aber in der Merkur-Arena in Düsseldorf ausgetragen, die Platz für 51.500 Zuschauer bietet.

Anpfiff der Begegnung ist heute um 14 Uhr, Schiedsrichter der Partie ist Justus Zorn aus Freiburg.

3. Liga: KFC Uerdingen - Carl Zeiss Jena heute live im TV, Livestream, Liveticker

KFC Uerdingen gegen Carl Zeiss Jena ist eines der beiden Spiele des Spieltags, die live im Free-TV übertragen werden. Ab 14 Uhr ist der NDR heute live auf Sendung und bietet zudem auch einen Livestream zu der Begegnung an.

Daneben zeigt auch der Pay-TV-Sender Magenta Sport die Partie. Dort sind Kommentator Stefan Fuchs und Moderatorin Kamila Benschop ab 13.45 Uhr live auf Sendung.

Bei SPOX könnt Ihr die Partie zudem im Liveticker als Einzelspiel verfolgen oder alternativ als Teil der großen Samstagskonferenz.

KFC Uerdingen: Rückkehr in die Grotenbrug wohl erst 2021

Eigentlich sollten die Umbauarbeiten in der Grotenburg bis zur kommenden Saison fertig gestellt sein, bereits im Sommer wurde aber deutlich, dass dieser Zeitplan wohl nicht einzuhalten ist. Deshalb spielt der KFC weiterhin auf fremdem Rasen, wobei die Spielstätte in Düsseldorf gegenüber Duisburg eine klare Verbesserung für Investor Mikhail Ponomarev darstellt.

"In Düsseldorf läuft es besser für uns als noch in Duisburg. Die Organisation ist sehr professionell, für uns ist das definitiv ein Fortschritt gewesen", sagte der Präsident gegenüber der Westdeutschen Zeitung. Dennoch ist der Wunsch nach einer Rückkehr ins eigene Stadion groß: "Trotzdem bleibt die Grotenburg unsere Heimat und wir müssen zurück. Das ist unser Stadion", erklärte Ponomarev weiter.

Einen genauen Zeitpunkt der Rückkehr kann Ponomarev dabei nicht nennen: "Wir sind in guten Gesprächen mit der Stadt und hoffen, dass es schnell geht, aber wir wissen auch, dass viel getan werden muss. Möglicherweise können wir erst zu einem späteren Zeitpunkt in der nächsten Saison wieder in Krefeld spielen."

3. Liga: Die Tabelle vor dem 13. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Hallescher FC1225:101524
2.SpVgg Unterhaching1219:14523
3.MSV Duisburg1227:19822
4.Eintracht Braunschweig1220:14621
5.FC Ingolstadt1222:15719
6.FC Viktoria Köln1223:20319
7.FC Hansa Rostock1215:13219
8.FSV Zwickau1220:15518
9.Waldhof Mannheim1220:16418
10.Bayern München II1221:23-217
11.Magdeburg1217:11616
12.KFC Uerdingen 051213:17-416
13.Würzburger Kickers1220:29-916
14.SV Meppen1222:17515
15.1860 München1215:19-414
16.1. FC Kaiserslautern1219:26-713
17.Sonnenhof Großaspach1214:26-1212
18.SC Preußen 06 Münster1217:22-511
19.Chemnitzer FC1216:22-610
20.FC Carl Zeiss Jena129:26-172
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung