Fussball

3. Liga: Würzburger Kickers vs. TSV 1860 München heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Der TSV 1860 München würde mit einer Niederlage von Würzburg überholt werden.
© getty

Zum Abschluss des elften Spieltags in der 3. Liga steht ein bayerisches Derby auf dem Programm. Die Würzburger Kickers empfangen den TSV 1860 München. Alle Informationen zur Partie sowie zur Übertragung gibt es hier.

Würzburger Kickers vs. TSV 1860 München: Anpfiff und Spielort

Das Montagsspiel der 3. Liga zwischen den Würzburger Kickers und dem TSV 1860 München wird um 19 Uhr angepfiffen. Ausgetragen wird das Match in der Flyeralarm Arena von Würzburg.

3. Liga live im TV und Livestream

Nur ausgewählte Begegnungen der 3. Liga werden in den dritten Programmen der ARD gezeigt. Würzburg gegen die Münchner Löwen ist nicht darunter. Sämtliche Spiele der 3. Liga könnt Ihr dagegen live und in voller Länge auf Magenta Sport sehen.

Der Telekomdienst kann sowohl im TV als auch am Computer, Smartphone oder Tablet empfangen werden, ist jedoch kostenpflichtig. Eine Viertelstunde vor Anpfiff beginnt die Vorberichterstattung.

Mit folgenden Personal ist Magenta Sport bei der Partie im Einsatz:

  • Moderator: Sascha Bandermann
  • Kommentator: Christian Straßburger

Würzburg gegen 1860 München im Liveticker

Wir bieten zu allen Spielen der 3. Liga einen Liveticker an. Hier bleibt Ihr beim bayerischen Derby immer auf Ballhöhe.

3. Liga: Vorschau zu Würzburger Kickers vs. 1860 München

Die Münchner Löwen haben pünktlich zur Wiesn in die Spur in der 3. Liga gefunden. Neun Punkte aus den letzten vier Spielen holte die Truppe von Daniel Bierofka. Auch nach dem Oktoberfest soll daran angeknüpft werden.

"Wir haben uns Selbstvertrauen erarbeitet. Die Jungs haben gemerkt, dass es sich lohnt, in Spiele zu investieren. [...] Wie es dann ausgeht, kann man nicht sagen. Es ist ein Spiel auf Augenhöhe. Würzburg hat sich in den letzten Wochen gesteigert. ", sagte 1860-Chefcoach Bierofka.

Der 40-Jährige kann dabei wieder auf drei Spieler zurückgreifen. Stefan Lex, Herbert Paul und Phillipp Steinhart kehren nach verletzungsbedingter Pause beziehungsweise abgesessener Sperre zurück in den Kader.

Die Würzburger wollen sich dagegen nach der 0:3-Niederlage gegen den 1. FC Magdeburg zuletzt rehabilitieren. Mit einem Dreier könnten sie sogar an den Münchnern vorbeiziehen.

3. Liga: Tabelle vor dem Montagsspiel

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.SpVgg Unterhaching1119:14522
2.Hallescher FC1121:101121
3.Eintracht Braunschweig1120:14620
4.MSV Duisburg1124:18619
5.Waldhof Mannheim1120:12818
6.FC Ingolstadt1121:14718
7.FC Viktoria Köln1122:19318
8.Bayern München II1121:20117
9.Magdeburg1117:10716
10.FC Hansa Rostock1114:13116
11.FSV Zwickau1117:15215
12.SV Meppen1121:16514
13.1860 München1014:16-214
14.1. FC Kaiserslautern1118:23-513
15.KFC Uerdingen 051112:17-513
16.Würzburger Kickers1017:27-1012
17.Sonnenhof Großaspach1113:25-1211
18.SC Preußen 06 Münster1116:21-510
19.Chemnitzer FC1115:21-69
20.FC Carl Zeiss Jena118:25-171
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung