Fussball

3. Liga: Halle verdrängt Braunschweig von der Spitze

SID
Eintrach Braunschweig patzte in Rostock und muss deshalb die Tabellenführung an den Hallescher FC abgeben.
© getty

Wechsel an der Tabellenspitze der 3. Liga: Der Hallesche FC hat Eintracht Braunschweig von Position eins durch ein 3:2 (0:0) am Sonntag beim Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt verdrängt. Die Niedersachsen verloren gegen Hansa Rostock überraschend mit 1:2 (1:2).

Nico Neidhart (3.) und Pascal Breier (35.) schossen einen 2:0-Vorsprung der Mecklenburger heraus. Marcel Bär (37.) gelang nur noch das Anschlusstor für Braunschweig. Terrence Boyd (52./64.) und Felix Drinkuth (56.) trafen für Halle. Maximilian Beister (50.) hatte die Schanzer mit 1:0 in Führung gebracht, Dennis Eckert Ayensa (69.) markierte das 2:3-Anschlusstor.

Aufsteiger Viktoria Köln (16 Punkte) mischt derweil weiter Liga auf. Die Mannschaft aus Köln-Höhenberg gewann am Samstag bei Preußen Münster durch einen Doppelpack von Mike Wunderlich (8./18.) und das achte Saisontor von Albert Bunjaku (72.) mit 3:2 (2:0).

Der andere Aufsteiger Waldhof Mannheim, der gegen die Würzburger Kickers 1:2 (1:1) verlor, verpasste allerdings die Chance, sich im Vorderfeld zu etablieren. Weiteren Boden verlor der 1. FC Kaiserslautern durch das 1:6 (1:3) beim SV Meppen und bot eine katastrophale Leistung. Nach Informationen des kicker steht Trainer Sascha Hildmann nach der Pleite im Emsland vor der Entlassung bei den Roten Teufeln.

Der FSV Zwickau unterlag dem KFC Uerdingen 1:2 (0:1). Die SG Sonnenhof Großaspach und Bayern München II trennten sich 2:2 (0:2). 1860 München gewann 3:1 (2:0) gegen Tabellenschlusslicht Carl Zeiss Jena.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung