Cookie-Einstellungen
Fussball

Rostock feuert Baumann

SID
Hansa Rostock hat sich von Trainer Karsten Baumann (l.) und Sportdirektor Uwe Klein getrennt
© getty

Preußen Münster hat den Sprung auf einen Aufstiegsplatz verpasst. Die Westfalen verloren das Verfolgerduell gegen Erzgebirge Aue 0:1 (0:0) und fielen mit 30 Punkten sogar auf Rang vier hinter den Zweitliga-Absteiger (31) zurück.

Die Tabelle führt Dynamo Dresden (42 Punkte) nach dem 19. Spieltag weiter souverän vor der SG Sonnenhof Großaspach (32) an. Beide Teams trennten sich im Gipfeltreffen am Freitagabend 0:0.

Hansa Rostock reagierte nach dem 0:2 (0:1) beim Halleschen FC auf die sportliche Krise und trennte sich noch am Samstag von Trainer Karsten Baumann und Sportdirektor Uwe Klein. Zunächst übernimmt der bisherige Co-Trainer Uwe Ehlers das Training beim Tabellen-18.

Philipp Riese (66.) erzielte in Münster in einer ausgeglichenen Partie den entscheidenden Treffer für Aue. Fünfter bleibt der VfL Osnabrück (30) trotz der 1:3 (0:2)-Niederlage am Freitagabend bei Fortuna Köln.

Cottbus schlägt Mainzer Reserve

Die oberen Tabellenplätze in Sichtweite behält auch die Reserve des Bundesligisten FSV Mainz 05 (28). Die Rheinhessen verloren jedoch durch einen Treffer von Fabio Kaufmann (7.) mit 0:1 (0:1) gegen Energie Cottbus. Nur einen Zähler schlechter steht der 1. FC Magdeburg nach dem 1:1 (1:0) bei den Würzburger Kickers.

Die Gefahrenzone der Tabelle beginnt beim SV Wehen Wiesbaden (22 Punkte), der 2:1 (0:1) beim Vorletzten VfB Stuttgart II gewann. Punktgleich bildet der Lokalrivale Stuttgarter Kickers (beide 17) weiter das Schlusslicht. Die Kickers verloren auch beim Chemnitzer FC mit 0:1 (0:0).

Die 3. Liga in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung