Cookie-Einstellungen
Fussball

MSV: Drittliga-Lizenz hängt am seidenen Faden

SID
Die Fans hoffen: Duisburg bangt weiter um die Lizenz für die dritte Liga
© getty

Die angestrebte Drittliga-Lizenz hängt für den MSV Duisburg weiter am seidenen Faden.

"Wir sitzen am Mittwoch noch einmal zusammen, um das Delta genau zu beziffern. Der DFB prüft parallel unsere eingereichten Unterlagen. Ich hoffe, dass wir dann ein Stück weiter sind. Sollten wir aber irgendwann die Nachricht erhalten, dass der DFB beispielsweise die Berechnungen der Stadiongelder nicht akzeptiert, muss man sagen: Dann war es das. Da geht es um zu große Summen", sagte der Duisburger Aufsichtsrats-Vorsitzende Jürgen Marbach im Interview mit der "Rheinischen Post".

Dem MSV war die Lizenz für die 2. Bundesliga entzogen worden. Trainer Kosta Runjaic und zahlreiche Spieler haben den Verein inzwischen verlassen. Am 19. Juli startet bereits die neue Drittliga-Saison.

Kern aus zehn MSV-Spielern

"Wenn wir die Lizenz bekommen, haben wir auch einen Kader beisammen, der im Kern aus den verbliebenen Spielern besteht. Es werden um die zehn sein. Ivo hat überdies eine Vorschlagsliste gemacht mit Spielern der U 23 und A-Jugend. Ich selbst spreche mit einem Investor, der signalisiert, unter Auflagen Geld in die Mannschaft zu stecken", sagte Marbach.

Der 54-Jährige hofft, dass noch in dieser Woche eine Entscheidung über die Zukunft des Klubs fällt. "Realistisch ist am Freitag, aber vielleicht wird es auch später. Freitag wäre in jedem Fall wünschenswert: Mit Blick auf den Saisonstart zählt jeder Tag. Von einer angemessenen sportlichen Vorbereitung kann man ohnehin nicht mehr sprechen."

Kader des MSV Duisburg

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung