Cookie-Einstellungen
Fussball

2.000 Euro Geldstrafe für Arminia Bielefeld

SID
Gegen Sandhausen und Preußen Münster flogen Gegenstände auf den Platz
© Getty

Das Sportgericht des DFB hat Drittligist Arminia Bielefeld zu einer Geldstrafe von 2.000 Euro verurteilt. Das teilte der DFB am Dienstag mit.

Der Kontrollausschuss hatte Anklage erhoben, weil deren Fans bei zwei Spielen Gegenstände auf den Platz geworfen hatten - so geschehen am 4. Februar in der Partie gegen den SV Sandhausen und am 17. März beim Heimspiel gegen Preußen Münster.

Zudem wurde im Spiel gegen Münster im Zuschauerblock der Arminen ein Kanonenschlag gezündet. Aufgrund der Zustimmung durch den Verein sei das Urteil rechtskräftig, teilte der DFB mit.

Arminia Bielefeld im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung