Cookie-Einstellungen
Fussball

Union neuer Tabellenführer

SID
Freut sich über den Führungstreffer des neuen Tabellenführers: Karim Benyamina
© Getty

Am 21. Spieltag der 3. Liga hat Union Berlin mit einem 3:0 beim VfB Stuttgart II die Tabellenspitze erobert. Benyamina, Sahin und Biran trafen für den Hauptstadt-Klub. Herbstmeister SC Paderborn verlor in Unterhaching.

Union Berlin hat zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung übernommen. Die Eisernen gewannen zum Rückrunden-Auftakt bei der Reserve des VfB Stuttgart mit 3:0 (1:0) und zogen mit nunmehr einem Zähler Vorsprung am SC Paderborn vorbei.

Der Zweitliga-Absteiger kann sich die Führung jedoch am Sonntag im Gastspiel bei der SpVgg Unterhaching zurückerobern.

Karim Benyamina (38.) sorgte vor 1000 Zuschauern für die Berliner Führung, bevor Kenan Sahin (62.) nach einem Fehler des Stuttgarter Torhüters Sven Ulreich und Shergo Biran (80.) für die Entscheidung sorgten.

Stuttgart, das von den letzten neun Begegnungen nur eine gewinnen konnte, trennen weiterhin nur sechs Zähler von der Abstiegszone.

Die Berliner hätten das Ergebnis gegen allzu passive Stuttgarter sogar noch deutlicher gestalten können. Pech hatte unter anderem Torsten Mattuschka (11.) mit einem Pfostenschuss in der Anfangsphase.

Kickers Emden - Dynamo Dresden 2:2: Kickers Emden hat im Kampf um den Aufstieg einen unnötigen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Ostfriesen verspielten in ihrem ersten Pflichtspiel nach der Winterpause gegen zehn Gegenspieler eine 2:0-Führung.

Dennoch bleibt Emden auf Platz drei, der am Ende in die Relegation gegen den Drittletzen des Unterhauses führen würde. Dresden, das mit einem 3:1 im Nachholspiel gegen Erzgebirge Aue ins neue Jahr gestartet war, holten einen weiteren wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Vor 4.200 Zuschauern lagen die Gastgeber jeweils durch Kopfballtreffer von Enrico Neitzel (36.) und Lawrence Aidoo (45.) zur Pause scheinbar sicher in Führung. Die Gäste, die nach einer Rote Karte für Jens Truckenbrod (41.) in Unterzahl agieren mussten, gaben allerdings nicht auf und kamen durch einen Doppelschlag von Thomas Bröker zwei Minuten (47./90.+1.) noch zum Ausgleich.

In der 60. Minute traf Emdens Andreas Mayer noch die Querlatte, sechs Minute später scheiterte Dresdens Pavel Pergl am Aluminium.

Die Sonntagsspiele:

SpVgg Unterhaching - SC Paderborn 07 2:1: Herbstmeister SC Paderborn hat einen Fehlstart ins Jahr 2009 hingelegt und die Tabellenspitze an Union Berlin abgegeben. Die Ostwestfalen kassierten eine 1:2 (0:2)-Niederlage bei der SpVgg Unterhaching und sind mit 42 Punkten nun Zweiter hinter den Berlinern (43).

Der frühere Bundesligist Unterhaching (35) rückte unterdessen mit dem vierten Heimsieg in Serie auf den fünften Platz vor und darf sich mit Neuzugang Francisco Copado (im SPOX-Interview) durchaus noch Hoffnungen auf den Zweitliga-Aufstieg machen.

Vor 2000 Zuschauern im Sportpark waren Christian Hain (15.) und Anton Fink per Foulelfmeter (44.) für die Bayern erfolgreich. Die Paderborner, die erst in der zweiten Halbzeit aufwachten, kamen nur noch durch Jovan Damjanovic (58.) zum Anschlusstreffer.

Jahn Regensburg - VfR Aalen 1:0: Jahn Regensburg hat seinen Marsch aus dem Tabellenkeller fortgesetzt. Der ehemalige Zweitligist gewann am Sonntag 1:0 (0:0) durch das Tor von Moise Bambara (60.) gegen den VfR Aalen und zog nach Punkten (23) mit dem Gegner vom Sonntag gleich.

Regensburg ist nunmehr nicht nur seit fünf Spielen ohne Niederlage, sondern blieb in dieser Phase auch ohne Gegentor. Aalen auf der anderen Seite wartet nun bereits seit vier Spielen auf einen Sieg. Die Austragung des Spiels stand wegen der schlechten Platzverhältnisse auf der Kippe.

Das Donnerstagsspiel:

Fortuna Düsseldorf - Stuttgarter Kickers 2:0: Mit einem Pflichtsieg hat Traditionsklub Fortuna Düsseldorf die Chancen auf die Rückkehr in die 2. Bundesliga gewahrt.

Das Team von Trainer Norbert Meier gewann am Donnerstagabend mit 2:0 (1:0) gegen den Tabellenletzten Stuttgarter Kickers und feierte nach vier Spielen in Folge ohne Dreier wieder ein Erfolgserlebnis. Die Tore für Düsseldorf erzielten Simon Terodde (10.) und der eingewechselte Marco Christ (76.).

In der Tabelle behauptete die Fortuna (37 Punkte) den vierten Rang und verkürzte den Rückstand zum Relegationsplatz vorübergehend auf einen und den zum zweiten Rang, der den direkten Aufstieg bedeutet, auf drei Zähler.

9.125 Zuschauer sahen ein Spiel auf schwachem Niveau, das die Gastgeber über weitere Strecken dominierten. Die Düsseldorfer Ranisav Jovanovic (40.) und Olivier Caillas (62.) hatten zudem Pech, sie trafen mit Freistößen nur die Latte.

Das Freitagsspiel:

Bayern München II - Wuppertaler SV: abgesagt (Mehr)

Die Samstagsspiele:

SV Sandhausen - Werder Bremen II: abgesagt (Mehr)

Erzgebirge Aue - Carl Zeiss Jena: abgesagt (Mehr)

Wacker Burghausen - Kickers Offenbach: abgesagt (Mehr)

Rot-Weiß Erfurt - Eintracht Braunschweig: abgesagt

Alle Informationen zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung