Cookie-Einstellungen
Fussball

Freiburg auch im Pokal souverän

SID
Nils Petersen war mit seinen vier Toren zu viel für die Uhlenhorster
© getty

Der SC Freiburg hat dank eines überragenden Nils Petersen auch seine Pflichtaufgabe in der 1. Runde des DFB-Pokal souverän gelöst. Beim Fünftligisten HSV Barmbek-Uhlenhorst siegte die Mannschaft von Trainer Christian Streich mit 5:0 (2:0). Torjäger Petersen (2./45.+1/ 61./ 63.) erzielte die ersten vier Tore für den Bundesliga-Absteiger, Kapitän Julian Schuster (70.) besorgte den Endstand.

Im Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt legte Freiburg einen Blitzstart hin. Nach feinem Zuspiel von Maximilian Philipp traf Petersen, der bereits in der Liga mit vier Treffern in den ersten beiden Saisonspielen geglänzt hatte, zur frühen Führung.

In der Folge kontrollierte der Favorit das Geschehen, nach Chancen für Philipp (24.) und Schuster (29.) erhöhte Petersen per Abstauber auf 2:0.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Breisgauer alles im Griff und hielten die Gastgeber weitgehend vom eigenen Tor fern. Petersens dritter Treffer aus kurzer Distanz sorgte für klare Verhältnisse, nach einer Ecke von Schuster legte der 26-Jährige dann aus dem Getümmel heraus sogar noch einen weiteren Treffer nach.

Die erste Runde im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung