Cookie-Einstellungen

BVB-Noten: Offensivtrio in toller Frühform - zweite Reihe fällt ab

 
Borussia Dortmund hat ohne Probleme die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht. Spieler des Abends war wieder einmal Torjäger Erling Haaland, der beim 3:0 gegen Wehen Wiesbaden alle Dortmunder Treffer erzielte. Die Noten zum Spiel.
© imago

Borussia Dortmund hat ohne Probleme die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht. Spieler des Abends war wieder einmal Torjäger Erling Haaland, der beim 3:0 gegen Wehen Wiesbaden alle Dortmunder Treffer erzielte. Die Noten zum Spiel.

GREGOR KOBEL: Der Neuzugang aus Stuttgart verlebte erwartungsgemäß einen ruhigen Abend in Wiesbaden. Offenbarte aber in der 2. Halbzeit eine Unsicherheit und traf dann beim Retten einen Wiesbadener mit dem Fuß am Kopf. Unglücklich. Note: 3,5.
© imago
GREGOR KOBEL: Der Neuzugang aus Stuttgart verlebte erwartungsgemäß einen ruhigen Abend in Wiesbaden. Offenbarte aber in der 2. Halbzeit eine Unsicherheit und traf dann beim Retten einen Wiesbadener mit dem Fuß am Kopf. Unglücklich. Note: 3,5.
FELIX PASSLACK: Wie schon zu Beginn der vergangenen Saison wegen zahlreicher Ausfälle plötzlich Stammspieler. Brachte Kobel in der zweiten Halbzeit einmal in Bedrängnis, machte seine Sache insgesamt aber ordentlich. Note 3,5.
© imago
FELIX PASSLACK: Wie schon zu Beginn der vergangenen Saison wegen zahlreicher Ausfälle plötzlich Stammspieler. Brachte Kobel in der zweiten Halbzeit einmal in Bedrängnis, machte seine Sache insgesamt aber ordentlich. Note 3,5.
ANTONIOS PAPADOPOULOS: Kam im Sommer aus Halle, um der zweiten Mannschaft in der dritten Liga zu helfen. Wirkte bei den Profis gegen den Drittligisten aber doch arg nervös, verlor ein paar Mal den Ball und hatte eine negative Zweikampfquote. Note: 4.
© imago
ANTONIOS PAPADOPOULOS: Kam im Sommer aus Halle, um der zweiten Mannschaft in der dritten Liga zu helfen. Wirkte bei den Profis gegen den Drittligisten aber doch arg nervös, verlor ein paar Mal den Ball und hatte eine negative Zweikampfquote. Note: 4.
MANUEL AKANJI: Der Innenverteidiger hatte die meisten Ballkontakte, baute das Dortmunder Spiel von hinten auf. Saubere Vorstellung. Nicht schlecht für einen, der erst seit einer Woche wieder im Mannschaftstraining ist. Note: 2,5.
© getty
MANUEL AKANJI: Der Innenverteidiger hatte die meisten Ballkontakte, baute das Dortmunder Spiel von hinten auf. Saubere Vorstellung. Nicht schlecht für einen, der erst seit einer Woche wieder im Mannschaftstraining ist. Note: 2,5.
NICO SCHULZ: Vorweg: Der Außenverteidiger machte keine Fehler. Aber in so einem Spiel gegen einen überforderten Gegner könnte man von einem (Ex-)Nationalspieler mehr Druck nach vorne erwarten. Vergab die erste BVB-Chance. Neun Ballverluste. Note: 3,5.
© imago
NICO SCHULZ: Vorweg: Der Außenverteidiger machte keine Fehler. Aber in so einem Spiel gegen einen überforderten Gegner könnte man von einem (Ex-)Nationalspieler mehr Druck nach vorne erwarten. Vergab die erste BVB-Chance. Neun Ballverluste. Note: 3,5.
MO DAHOUD: Gab zu Beginn den einzigen Sechser in Marco Roses Mannschaft, interpretierte die Rolle eher defensiv. Das gelang ihm nicht so schlecht, die Wiesbadener machten es ihm aber auch nicht sehr schwer. 17 Ballverluste sind aber zu viel. Note: 4.
© getty
MO DAHOUD: Gab zu Beginn den einzigen Sechser in Marco Roses Mannschaft, interpretierte die Rolle eher defensiv. Das gelang ihm nicht so schlecht, die Wiesbadener machten es ihm aber auch nicht sehr schwer. 17 Ballverluste sind aber zu viel. Note: 4.
JUDE BELLINGHAM: Das Spiel rauschte ein wenig am Vize-Europameister vorüber. Kam bis zu seiner Auswechslung nach 55 Minuten auf 35 Ballkontakte, gewann dreimal den Ball, verlor ihn fünfmal. Immerhin: 25 seiner 26 Pässe kamen an. Note: 4.
© getty
JUDE BELLINGHAM: Das Spiel rauschte ein wenig am Vize-Europameister vorüber. Kam bis zu seiner Auswechslung nach 55 Minuten auf 35 Ballkontakte, gewann dreimal den Ball, verlor ihn fünfmal. Immerhin: 25 seiner 26 Pässe kamen an. Note: 4.
GIO REYNA: In der ersten Halbzeit der auffälligste Dortmunder, der nicht auf den Namen Erling Braut Haaland hört. Sehr spielfreudig und dabei auch zweikampfstark. Gab vier Torschussvorlagen. Note: 2.
© imago
GIO REYNA: In der ersten Halbzeit der auffälligste Dortmunder, der nicht auf den Namen Erling Braut Haaland hört. Sehr spielfreudig und dabei auch zweikampfstark. Gab vier Torschussvorlagen. Note: 2.
MARCO REUS: Gute Vorstellung des Kapitäns. Zwang Wiesbadens Stritzel mit seinem Freistoß zu einer Glanzparade, nahm vor seinem Pass zu Haalands 1:0 noch mal Tempo raus, um den Torjäger aus dem Abseits zu holen. Gutes Auge, gutes Zuspiel. Note 2.
© imago
MARCO REUS: Gute Vorstellung des Kapitäns. Zwang Wiesbadens Stritzel mit seinem Freistoß zu einer Glanzparade, nahm vor seinem Pass zu Haalands 1:0 noch mal Tempo raus, um den Torjäger aus dem Abseits zu holen. Gutes Auge, gutes Zuspiel. Note 2.
ERLING HAALAND: Machte wieder einmal Haaland-Dinge. Vergab seine erste Chance, dann aber dreimal unwiderstehlich. Holte den Elfmeter zum 2:0 zudem selbst heraus und machte nach dem Foul Liegestützen im Strafraum. Stets bereit zu Extraschichten. Note: 1.
© imago
ERLING HAALAND: Machte wieder einmal Haaland-Dinge. Vergab seine erste Chance, dann aber dreimal unwiderstehlich. Holte den Elfmeter zum 2:0 zudem selbst heraus und machte nach dem Foul Liegestützen im Strafraum. Stets bereit zu Extraschichten. Note: 1.
STEFAN TIGGES: Durfte neben Haaland stürmen, hatte zu Beginn Pech, dass er bei Haalands erster Großchance den zweiten Ball verfehlte. Danach sehr unauffällig. 20 Ballkontakte, elf Pässe, davon fünf an den Mitspieler. Note: 4,5.
© getty
STEFAN TIGGES: Durfte neben Haaland stürmen, hatte zu Beginn Pech, dass er bei Haalands erster Großchance den zweiten Ball verfehlte. Danach sehr unauffällig. 20 Ballkontakte, elf Pässe, davon fünf an den Mitspieler. Note: 4,5.
AXEL WITSEL: Kam nach 54 Minuten für Bellingham und gab so sein Comeback für den BVB nach seinem Achillessehnenriss. Oft am Ball, sofort wieder Taktgeber. Note: 3.
© imago
AXEL WITSEL: Kam nach 54 Minuten für Bellingham und gab so sein Comeback für den BVB nach seinem Achillessehnenriss. Oft am Ball, sofort wieder Taktgeber. Note: 3.
DONYELL MALEN: Durfte nach 65 Minuten sein Debüt für den BVB geben. Vergab schon mal seine erste Torchance im BVB-Trikot. Immerhin kamen alle seine zehn Pässe an. Muss noch Kondition bolzen. Note: 4.
© imago
DONYELL MALEN: Durfte nach 65 Minuten sein Debüt für den BVB geben. Vergab schon mal seine erste Torchance im BVB-Trikot. Immerhin kamen alle seine zehn Pässe an. Muss noch Kondition bolzen. Note: 4.
THORGAN HAZARD: Kam gleichzeitig mit Malen, konnte dem Spiel aber überhaupt keinen Stempel mehr aufdrücken. Note: 4.
© imago
THORGAN HAZARD: Kam gleichzeitig mit Malen, konnte dem Spiel aber überhaupt keinen Stempel mehr aufdrücken. Note: 4.
THOMAS DELANEY: Kam in der Schlussphase. Ohne Bewertung.
© getty
THOMAS DELANEY: Kam in der Schlussphase. Ohne Bewertung.
YOSSOUFA MOUKOKO: Kam in der Schlussphase, hätte mit ein bisschen mehr Glück das 4:0 machen können. Ohne Bewertung.
© getty
YOSSOUFA MOUKOKO: Kam in der Schlussphase, hätte mit ein bisschen mehr Glück das 4:0 machen können. Ohne Bewertung.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung