-->
Cookie-Einstellungen

DFB-Pokal - Schnellste Tore nach der Einwechslung: Marco Reus stellt neuen Rekord auf

 
Ab auf den Platz und rein damit: Marco Reus hatte es nach seiner Einwechslung gegen Duisburg so eilig wie kein anderer Pokal-Joker seit 2008/09. Das sind die schnellsten Pokal-Tore nach Einwechslungen seit Beginn der detaillierten opta-Datenerfassung.
© imago images / Moritz Müller
Ab auf den Platz und rein damit: Marco Reus hatte es nach seiner Einwechslung gegen Duisburg so eilig wie kein anderer Pokal-Joker seit 2008/09. Das sind die schnellsten Pokal-Tore nach Einwechslungen seit Beginn der detaillierten opta-Datenerfassung.
Platz 15: JOSHUA BRENET am 18. August 2018 für 1899 Hoffenheim gegen den 1. FC Kaiserslautern (1. Runde): 1 Minute und 22 Sekunden nach der Einwechslung.
© imago images / Jan Huebner
Platz 15: JOSHUA BRENET am 18. August 2018 für 1899 Hoffenheim gegen den 1. FC Kaiserslautern (1. Runde): 1 Minute und 22 Sekunden nach der Einwechslung.
Platz 14: ROBIN QUAISON am 18. August 2018 für den FSV Mainz 05 gegen Erzgebirge Aue (1. Runde): 1 Minute und 3 Sekunden.
© imago images / Kruczynski
Platz 14: ROBIN QUAISON am 18. August 2018 für den FSV Mainz 05 gegen Erzgebirge Aue (1. Runde): 1 Minute und 3 Sekunden.
Platz 13: JOHAN PLAT am 19. August 2012 für Hansa Rostock gegen den 1. FC Kaiserslautern (1. Runde): 56 Sekunden.
© imago images / osnapix
Platz 13: JOHAN PLAT am 19. August 2012 für Hansa Rostock gegen den 1. FC Kaiserslautern (1. Runde): 56 Sekunden.
Platz 12: MARVIN DUCKSCH am 19. August 2016 für den FC St. Pauli gegen den VfB Lübeck (1. Runde): 53 Sekunden.
© imago images / Revierfoto
Platz 12: MARVIN DUCKSCH am 19. August 2016 für den FC St. Pauli gegen den VfB Lübeck (1. Runde): 53 Sekunden.
Platz 10: THOMAS MÜLLER am 22. September 2009 für den FC Bayern München gegen Rot-Weiß Oberhausen (2. Runde): 45 Sekunden.
© imago images / Sven Simon
Platz 10: THOMAS MÜLLER am 22. September 2009 für den FC Bayern München gegen Rot-Weiß Oberhausen (2. Runde): 45 Sekunden.
Platz 10: STEVEN SKRZYBSKI am 26. Oktober 2016 für Union Berlin gegen Borussia Dortmund (2. Runde): 45 Sekunden.
© imago images / Matthias Koch
Platz 10: STEVEN SKRZYBSKI am 26. Oktober 2016 für Union Berlin gegen Borussia Dortmund (2. Runde): 45 Sekunden.
Platz 9: NICKY ADLER am 10. August 2008 für den MSV Duisburg gegen den ASV Bergedorf (1. Runde): 44 Sekunden.
© imago images / MIS
Platz 9: NICKY ADLER am 10. August 2008 für den MSV Duisburg gegen den ASV Bergedorf (1. Runde): 44 Sekunden.
Platz 8: VEDAD IBISEVIC am 30. Oktober 2018 für Hertha BSC gegen den SV Darmstadt 98 (2. Runde): 35 Sekunden.
© imago images / Jörg Schüler
Platz 8: VEDAD IBISEVIC am 30. Oktober 2018 für Hertha BSC gegen den SV Darmstadt 98 (2. Runde): 35 Sekunden.
Platz 7: STEPHAN SCHRÖCK am 16. August 2014 für Greuther Fürth gegen den SV Waldkirch (1. Runde): 34 Sekunden.
© imago images / Zink
Platz 7: STEPHAN SCHRÖCK am 16. August 2014 für Greuther Fürth gegen den SV Waldkirch (1. Runde): 34 Sekunden.
Platz 6: GONZALO CASTRO am 24. Oktober 2017 für Borussia Dortmund gegen den 1. FC Magdeburg (2. Runde): 32 Sekunden.
© imago images / MIS
Platz 6: GONZALO CASTRO am 24. Oktober 2017 für Borussia Dortmund gegen den 1. FC Magdeburg (2. Runde): 32 Sekunden.
Platz 5: OSCAR WENDT am 8. Februar 2012 für Borussia Mönchengladbach gegen Hertha BSC (Viertelfinale): 31 Sekunden.
© imago images / Annegret Hilse
Platz 5: OSCAR WENDT am 8. Februar 2012 für Borussia Mönchengladbach gegen Hertha BSC (Viertelfinale): 31 Sekunden.
Platz 4: LEON BAILEY am 10. August 2019 für Bayer Leverkusen gegen Alemannia Aachen (1. Runde): 26 Sekunden.
© imago images / Moritz Müller
Platz 4: LEON BAILEY am 10. August 2019 für Bayer Leverkusen gegen Alemannia Aachen (1. Runde): 26 Sekunden.
Platz 3: LUCA WALDSCHMIDT am 25. Oktober 2016 für den Hamburger SV gegen den Halleschen FC (2. Runde): 18 Sekunden.
© imago images / Sven Simon
Platz 3: LUCA WALDSCHMIDT am 25. Oktober 2016 für den Hamburger SV gegen den Halleschen FC (2. Runde): 18 Sekunden.
Platz 2: ANTHONY MODESTE am 29. Oktober 2014 für die TSG Hoffenheim gegen den FSV Frankfurt (2. Runde): 12 Sekunden.
© imago images / Jan Huebner
Platz 2: ANTHONY MODESTE am 29. Oktober 2014 für die TSG Hoffenheim gegen den FSV Frankfurt (2. Runde): 12 Sekunden.
Platz 1: MARCO REUS am 14. September 2020 für Borussia Dortmund gegen den MSV Duisburg (1. Runde): 3 Sekunden.
© imago images / Horstmüller
Platz 1: MARCO REUS am 14. September 2020 für Borussia Dortmund gegen den MSV Duisburg (1. Runde): 3 Sekunden.
1 / 1
Werbung
Werbung