-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Kaiserslautern gegen Jahn Regensburg: Die 1. Runde des DFB-Pokals im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
In der 1. Runde des DFB-Pokals treffen der 1. FC Kaiserslautern und Jahn Regensburg aufeinander.

Jahn Regensburg hat sich im Elfmeterschießen gegen den 1. FC Kaiserslautern durchgesetzt und somit die 2. Runde des DFB-Pokals erreicht. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

1. FC Kaiserslautern - Jahn Regensburg heute im Liveticker: 3:4 n.E. (1:1)

  • Tore: 0:1 Vrenzi (4.), 1:1 Kraus (64.)
  • Gelb-Rot: Wähling (92.)
  • Elfmeterschießen: 0:1 Wekesser, 1:1 Kraus, 1:2 Gimber, Mayer (Regensburg) hält Elfmeter von Hlousek, 1:3 Vrenezi, 2:3 Skarlatidis, Spahic (Kaiserslautern) hält Elfmeter von Elvedi, 3:3 Pourie, 3:4 Palionis, Mayer hält Elfmeter von Sickinger

Auch für Kaiserslautern beginnt der Ligaalltag am kommenden Freitag. Um 17.45 Uhr eröffnen die Roten Teufel gegen Dynamo Dresden die neue Saison der 3. Liga.

Regensburg darf sich über ein Erfolgserlebnis vor dem Start der 2. Bundesliga am kommenden Freitag freuen. Dann empfängt der SSV um 18.30 Uhr den 1. FC Nürnberg.

Schluss! Der SSV Jahn Regensburg zieht mit Glück in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Ab der zweiten Hälfte der regulären Spielzeit war der 1. FC Kaiserslautern das bessere Team, doch nach dem Elfmeterschießen jubeln die Gäste.

DFB-Pokal: Regensburg nach Elfmeterschießen weiter

120. Carlo Sickinger verschießt. Meyer ahnt die Ecke und wehrt ab. Damit ist Regensburg in der nächsten Runde.

120. Der erfahrene Markus Palionis schießt links ein. Lautern muss jetzt treffen.

120. Marvin Pourie verwandelt mit Glück. Es steht 4:4.

120. Alles wieder drin für Lautern. Jan Elvedi scheitert an Spahic, der den Ball an die Latte lenkt.

120. Simon Skarlatidis hält dem Druck stand. Unten links. Meyer kommt nicht ran.

120. Dritter verwandelter Elfer des SSV: Albion Vrenezi schießt unten links ein.

120. Adam Hlousek verschießt, Meyer kann abwehren. Vorteil Regensburg.

120. Benedikt Gimber verwandelt den zweiten Elfmeter für Regensburg. Oben rechts, keine Chance für den Torwart.

120. Auch Kevin Kraus trifft. Sicher oben links

120. Wekesser verwandelt den ersten Elfmeter. Spahic hat die Ecke geahnt, aber kann nicht abwehren.

Die Mannschaften klatschen sich ab. Nun fällt die Entscheidung vom Punkt.

FCK - Regensburg: Entscheidung im Elfmeterschießen

120+2. Das Spiel ist vorbei. Es geht ins Elfmeterschießen.

120. Herchers Flanke findet keinen Mitspieler und fliegt ins Toraus. Gleich ist Schluss, noch zwei Minuten Nachspielzeit.

117. Das Spiel nähert sich dem Ende, Chancen haben wir in den letzten Minuten keine mehr gesehen.

113. Elias Huth war viel unterwegs heute, jetzt wird er in den letzten Minuten von Mohamed Morabet ersetzt.

112. Es wirkt, als will Regensburg jetzt das Elfmeterschießen. Die Gäste kämpfen, aber nach vorne geht nicht mehr viel.

109. Ciftci nimmt aus der Distanz Maß, der Ball fliegt ganz knapp am linken Torwinkel vorbei.

109. Bakhat wird im Strafraum freigespielt, doch kann den Ball nicht richtig kontrollieren und Wekesser geht dazwischen.

107. Kaiserslautern arbeitet auf das 2:1 hin, Regensburg in Bedrängnis. So das Bild in den ersten Minuten.

105. Die letzten 15 Minuten des Spiels laufen. 15 Minuten, um für eine Entscheidung zu sorgen, sonst gibt es Elfmeterschießen.

Die erste Hälfte der Verlängerung lief insgesamt gut für Kaiserslautern. Regensburg ist nur noch zu zehnt, die Gastgeber hatten zwei gute Chancen, einmal trafen sie sogar, doch der Treffer zählte nicht.

105.+3. Die ersten 15 Minuten sind vorbei. Seitenwechsel.

105.+1. Es gibt zwei Minuten oben drauf in der ersten Hälfte der Verlängerung.

101. Den muss Pourie machen! Skarlatidis spielt den Angreifer rechts an der Strafraumkante frei und Pourie kann aus 15 Metern ganz frei abziehen. Er schießt allerdings deutlich über den Kasten.

99. Markus Palionis kommt für Andreas Albers. Das sieht zunächst nach einem defensiven Wechsel der Regensburger aus.

99. Pourie verpasst eine Hereingabe von rechts nur knapp. Das hätte gefährlich werden können.

96. Hercher ist der nächste Spieler, der sich Gelb abholt, weil er seinen Gegenspieler festhält.

96. Regensburgs Pokal-Bilanz bei Verlängerungen: Einmal Weiterkommen, sieben Mal Ausscheiden

93. Skarlatidis köpft nach einem Freistoß zum 2:1 ein, doch die Fahne geht hoch. Es soll Abseits gewesen sein, aber es war gleiche Höhe. Glück für Regensburg.

Jahn Regensburg in Unterzahl: Wähling fliegt vom Platz

92. Nicolas Wähling sieht nach einem Foul an Huth die Gelb-Rote Karte. Das ist eine harte Entscheidung des Schiedsrichters.

92. Kaiserslauterns Pokal-Bilanz bei Verlängerungen: 25 Mal Weiterkommen, 17 Mal Ausscheiden.

90. Die erste Hälfte der Verlängerung läuft.

Es war ein Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Hälften. In den ersten 45 Minuten war Regensburg dominant, nach dem Seitenwechsel wurde Kaiserslautern immer stärker. Daher geht das 1:1 in Ordnung. Doch es ist der Pokal, also muss eine Entscheidung fallen.

DFB-Pokal: Lautern zwingt Regensburg in Verlängerung

90.+4. Abpfiff! Es geht in die Verlängerung.

90.+1. Skarlatidis wird bestraft, weil er den Ball wegschießt.

90. Die Nachspielzeit läuft. Fällt noch die Entscheidung, oder gibt es Verlängerung?

88. Federico Palacios Martinez ersetzt in der Schlussphase der regulären Spielzeit Charalambos Makridis.

87. Fast das 2:1 für Regensburg! Becker dreht sich im Strafraum um seinen Gegenspieler und schießt aus der Drehung, Spahic wehrt die Kugel zur Ecke ab.

86. Christoph Moritz verlässt den Platz, Andre Becker kommt.

85. Pourie beschwert sich lautstark, weil der Schiedsrichter eine Szene zugunsten der Gäste entscheidet und sieht Gelb.

84. Im Moment sieht alles danach aus, als würde eher Lautern als Regensburg noch für eine Entscheidung innerhalb der regulären 90 Minuten sorgen. Die Gäste können sich kaum noch befreien, die Roten Teufel machen Druck.

82. Kaan Caliskaner verlässt den Platz nach guter Leistung. Nicolas Wähling kommt rein.

80. Philipp Hercher ist jetzt für Dominik Schad mit von der Partie.

80. Anas Bakhat ersetzt Tim Rieder auf Lauterer Seite.

78. Und wieder eine Gelegenheit für Kaiserslautern: Rieder wird vor dem Strafraum freigespielt und schießt aufs linke Eck, Meyer ist unten und hält den Ball fest

76. Gute Kombination der Gastgeber. Bachmann leitet den Ball mit der Hacke zu Huth weiter. Pourie nimmt sich die Kugel und scheitert von halblinks aus 16 Metern an Meyer.

73. Verkehrte Welt: Die Torschussbilanz in Halbzeit 1 lautete 8:0 für Regensburg, in Hälfte 2 aber bisher 7:2 für Kaiserslautern.

71. Jetzt beschweren sich die Lauterer und wollen einen Elfmeter, nachdem Nachreiner den eben eingewechselten Pourie trifft. Aber auch diesmal bleibt die Pfeife des Schiedsrichters stumm.

69. Neuer Stürmer bei Kaiserslautern: Lucas Röser geht raus, Marvin Pourie kommt.

68. Für Kevin Kraus war das 1:1 der erste Treffer in seinem 13. Pokalspiel.

65. Makridis stoppt den Lauf von Schad mit einem Trikotzupfer. Das gibt Gelb.

DFB-Pokal Kaiserslautern belohnt sich für Leistungssteigerung

64. Tooooooooooooooor! 1. FC KAISERSLAUTERN - Jahn Regensburg 1:1. Kaiserslautern belohnt sich für die Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel: Meyer kann einen Schuss von Hlousek von links nur in die Mitte abklatschen lassen, wo Kraus frei steht und den Ball ins leere Tor schießt.

60. Lautern steigert sich und wird gefährlicher. Huth legt den Ball im Strafraum für Röser ab. Ein Verteidiger kann sich in höchster Not in dessen Schuss aus zwölf Metern werfen.

58. Der erste Torschuss von Kaiserslautern kommt aus knapp 30 Metern Torentfernung. Sickinger hält einfach mal drauf, doch der Ball kommt sehr zentral und ist für Meyer einfach zu halten.

57. Lautern mit einem Angriff: Huth kann den Kopfball nach Flanke von links nicht drücken, Bachmanns Schuss wird abgeblockt.

55. Rieder ist der erste Akteuer der Gastgeber, der nach einem Foul mit Gelb bedacht wird.

53. Wieder eine Verletzungsunterbrechung. Wekesser ist nach einem Zusammenprall liegen geblieben, wird behandelt, kann aber weitermachen.

52. Doppelpass von Caliskaner mit Vrenezi. Der Angreifer schießt von der Strafraumkante, Spahic ist unten und hält den Ball fest.

49. Regensburg übernimmt sofort wieder das Kommando und drückt Kaiserslautern in deren eigene Hälfte.

46. Weiter geht's! Beide Mannschaften gehen personell unverändert in den zweiten Durchgang.

Halbzeit: Die Führung für Regensburg zur Pause könnte kaum verdienter sein. Der SSV hat acht Torschüsse abgegeben, Kaiserslautern noch überhaupt keinen. Der Zweitligist wird seiner Favoritenrolle bisher gerecht. Die Gastgeber müssen sich deutlich steigern, wenn sie weiterkommen wollen.

1. FC Kaiserslautern bisher ohne Chance

45.+5. Halbzeit in Kaiserslautern. Die Gäste aus Regensburg führen mit 1:0 durch das Tor von Albion Vrenezi aus der 4. Spielminute.

45.+4. Hartes Einsteigen von Gimber kurz vor dem Pausenpfiff. Dafür holt er sich die erste Gelbe Karte der Partie ab.

43. Freistoß von der rechten Seite: Wekessers Ball wird von einem Lauterer verlängert und Hlousek rettet am hinteren Pfosten in höchster Not gegen Gimber.

42. Huth und Nachreiner klatschen am Spielfeldrand ab. Beide können weiterspielen.

40. Huth und Nachreiner liegen am Boden, weil sie beim Kampf um den Ball zusammengeprallt sind. Die Betreuer kommen aufs Feld, beide werden behandelt.

38. Zweikampf links im Strafraum und der Regensburger Gimber geht im Zweikampf mit Kraus zu Boden. Die SSV-Bank beschwert sich lautstark, doch der Schiedsrichter lässt weiterspielen. Das war kein Foul, korrekte Entscheidung.

37. Albers im Duell mit Sickinger vor dem Strafraum. Der Schiedsrichter entscheidet auf Stürmerfoul, weil der Angreifer unterbaut hatte.

34. Hlousek stürmt über links nach vorne, aber findet keinen Weg in den Strafraum und verliert den Ball. Die Abwehr der Gäste steht bisher sicher und lässt keine Chancen zu.

30. Vrenezi lupft den Ball mit viel Gefühl von rechts über die Abwehr, Caliskaner fährt das Bein aus, kann den Ball aber nicht in Richtung Tor lenken. Trotzdem wieder eine auffällige Aktion des 20-Jährigen.

28. Verdiente Führung: Die Torschusstatistik lautet 7:0 für die Gäste aus Regensburg.

25. Es gibt eine kurze Trinkpause. Die Spieler gehen zum Rand und schnappen sich Wasserflaschen. Lauterns Trainer Boris Schommers nutzt die Gelegenheit für einige taktische Anweisungen.

22. Erneut ein leichtfertiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung bei Lautern. Caliskaner bekommt die Kugel, täuscht vor dem Strafraum erst einen Schuss an und zieht dann aus 18 Metern ab. Spahic hält ohne Probleme.

20. Wekesser probiert, einen Freistoß von der rechten Seite aus direkt aufs Tor zu ziehen. Der Versuch missglückt allerdings und geht weit am Tor vorbei.

17. Wieder ist der emsige Caliskaner an einer SSV-Chance beteiligt. Diesmal landet der Ball nach Flanke von rechts vor den Füßen von Makridis. Dessen Direktabnahme aus zwölf Metern fliegt aber über die Latte hinweg.

15. Regensburg traf übrigens heute im siebten Pokalspiel in Folge und hat damit den laufenden Vereinsrekord weiter ausgebaut. Allerdings traf auch Lautern in seinen letzten sieben Pokalspielen, das macht den Roten Teufeln Hoffnung.

13. Dicke Chance für Regensburg: Nach Flanke von Hein von der rechten Seite kommt Albers im Strafraum zum Kopfball, setzt ihn aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Da wäre der Torwart ohne Chance gewesen.

10. Stürmerfoul von Röser gegen Nachreiner. Der Angreifer läuft dem Verteidiger in die Hacke. Der Schiedsrichter pfeift die Szene sofort ab.

7. Guter Start für die Gäste, die die Anfangsphase dominieren und sich schnell belohnt haben. So erhofft sich das jeder Favorit in einem Pokalspiel.

DFB-Pokal: Regensburg dominiert Kaiserslautern

4. Tooooooooooooor! 1. FC Kaiserslautern - JAHN REGENSBURG 0:1. Die frühe Führung für den Favoriten: Caliskaner nutzt einen Fehler von Hlousek aus, sprintet in einen zu kurz geratenen Pass und geht über die rechte Seite in den Strafraum. Dann legt der junge Stürmer den Ball nach innen ab und Vrenezi schießt die Kugel von dort aus kurzer Distanz unter die Latte.

4. Nach einer Ecke klärt Lauterns Torwart Spahic den Ball mit der Faust vor die Füße von Makridis. Dessen Schuss aus 20 Metern fliegt aber am Tor vorbei.

2. Erste Chance für die Gäste. Nach Flanke von Wekesser von der linken Seite fällt der Ball zentral im Strafraum Caliskaner vor die Füße, doch dessen Schuss wird abgefälscht und fliegt am Tor vorbei.

1. Das Spiel im Fritz-Walter-Stadion läuft. Drittligist gegen Zweitligist - wer setzt sich durch?

DFB-Pokal, 1. Runde: 1. FC Kaiserslautern - Jahn Regensburg heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Es ist ein sonniger Tag in Kaiserslautern. 27 Grad, kein Regen in Sicht. Optimale Bedingungen also für die Spieler im Fritz-Walter-Stadion. Das Spiel wird allerdings ohne Publikum stattfinden müssen, die Corona-Schutzverordnung lässt in Rheinland-Pfalz keine Zuschauer zu.

Vor Beginn: Der Schiedsrichter der heutigen Partie ist Sven Waschitzki aus Essen. Er wird von Florian Exner und Bastian Börner an den Seitenlinien unterstützt. Vierter Offizieller ist Nikolai Kimmeyer.

Vor Beginn: Auf Seiten von Kaiserslautern steht der vom FC Augsburg verpflichtete Tim Rieder in der Startelf. Auch Adam Hlousek, der schon 2011 für die Roten Teufel gespielt hatte und im Sommer von Viktoria Pilsen kam, beginnt.

Vor Beginn: Der SSV Jahn Regensburg bringt drei Sommer-Zugänge von Beginn an: Jan Elvedi, Christoph Moritz und Kaan Caliskaner dürfen starten. Auch Leih-Rückkehrer Albion Vrenezi steht in der Startelf.

Vor Beginn: So spielt Kaiserslautern: Spahic - Schad, Kraus, Sickinger, Hlousek - Rieder, Bachmann - Ciftci, Zuck - Röser, Huth

Vor Beginn: So spielt Regensburg: Meyer - Hein, Elvedi, Nachreiner, Wekesser - Moritz, Gimber - Makridis, Vrenezi - Albers, Caliskaner

Vor Beginn: Der Jahn schied letzte Saison hingegen bereits in der 1. Runde aus - und wurde zum ersten Opfer vom Überraschungsteam des 1. FC Saarbrücken. Der Regionalligist schaffte es sogar bis ins Halbfinale und unterlag erst dort Bayer Leverkusen.

Vor Beginn: In der vergangenen Saison ging es für den 1. FC Kaiserslautern im DFB-Pokal sogar bis ins Achtelfinale, wo nach einer 2:5-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf Schluss war.

Vor Beginn: Gespielt wird selbstverständlich im altehrwürdigen Fritz-Walter-Stadion am Betzenberg, dessen Tribünen heute allerdings leer bleiben werden. Anstoß der Partie ist um 15.30 Uhr.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker für das Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen Jahn Regensburg in der 1. Runde des DFB-Pokals.

Lautern gegen Jahn heute im TV und Livestream

Die Erstrundenpartie ist ausschließlich bei Sky zu sehen. Um 15.15 Uhr beginnt die Übertragung des Spiels auf Sky Sport 9 HD, Torsten Kunde ist Euer Kommentator für die Partie.

Zudem ist das Spiel auch im Livestream zu sehen: Sky-Kunden können SkyGo nutzen, Nicht-Kunden haben mit Sky Ticket die Möglichkeit das Spiel live zu streamen.

1. FC Kaiserslautern - Jahn Regensburg: Die letzten Duelle

Viermal trafen die beiden Teams in ihrer Geschichte aufeinander und haben dabei eine absolut ausgeglichen Bilanz: ein Sieg Kaiserslautern, ein Sieg Jahn Regensburg, zwei Unentschieden, und eine Tordifferenz von 6:6.

DatumWettbewerbHeimErgebnisGast
8. April 20182. Bundesliga1. FC Kaiserslautern1:1Jahn Regensburg
28. Oktober 20172. BundesligaJahn Regensburg3:11. FC Kaiserslautern
12. Mai 20132. BundesligaJahn Regensburg1:31. FC Kaiserslautern
17. November 20122. Bundesliga1. FC Kaiserslautern1:1Jahn Regensburg

DFB-Pokal: Die heutigen Spiele

DatumAnpfiffHeimGast
Sonntag, 13. September15.30 UhrChemnitzer FCTSG Hoffenheim
Sonntag, 13. September15.30 UhrTSV Steinbach HaigerSV Sandhausen
Sonntag, 13. September15.30 UhrSV ElversbergFC St. Pauli
Sonntag, 13. September15.30 UhrEintracht NorderstedtBayer 04 Leverkusen
Sonntag, 13. September15.30 UhrSC WiedenbrückSC Paderborn 07
Sonntag, 13. September15.30 Uhr1. FC KaiserslauternJahn Regensburg
Sonntag, 13. September15.30 Uhr1. FC Rielasingen-ArlenHolstein Kiel
Sonntag, 13. September15.30 UhrHansa RostockVfB Stuttgart
Sonntag, 13. September18.30 Uhr1. FC MagdeburgSV Darmstadt 98
Sonntag, 13. September18.30 UhrSV Wehen Wiesbaden1. FC Heidenheim
Sonntag, 13. September18.30 UhrSV Waldhof MannheimSC Freiburg
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung