Fussball

1. FC Saarbrücken gegen Bayer 04 Leverkusen: DFB-Pokal-Halbfinale im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Bayer Leverkusen tritt heute beim 1. FC Saarbrücken an.

Bayer Leverkusen hat sich deutlich mit 3:0 gegen den 1. FC Saarbrücken durchgesetzt und steht somit im Finale des DFB-Pokals. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

Saarbrücken war zu Beginn durchaus die lange Pause nach dem Corona bedingten Saisonende in der Regionalliga anzumerken. Die Saarländer bissen sich zwar sofort in die Partie, boten aber zu viele Räume an, welche clevere Leverkusener stark bespielten und eiskalt nutzten. Nach der Pause bäumte sich der Viertligist noch einmal mutig auf, spielte gallig und suchte den Weg nach vorne, wurde dann aber für den ersten großen Fehler bestraft und damit der Zahn gezogen.

Der Erfolg der Leverkusener ist natürlich auch in der Höhe verdient, permanent 80 Prozent Ballbesitz und 23:8 Abschlüsse stehen am Ende für die Bosz-Elf zu Buche. Immerhin aber aus Sicht des FCS: Nach der Pause gab Saarbrücken fast ebenso viele Torschüsse ab (7) wie Leverkusen (8). Nur 55 Prozent angekommene Pässe und 20 Prozent Ballbesitz sind allerdings Negativrekord in der Geschichte der Pokal-Halbfinals.

Leverkusen feiert damit die vierte Final-Teilnahme der Vereinsgeschichte im DFB-Pokal, die erste seit elf Jahren. 2008/09 (gegen Bremen) und 2001/02 (gegen Schalke) gab es Niederlagen im Berliner Endspiel, nur 1992/93 wurde der Titel geholt durch ein 1:0 gegen die 2. Mannschaft von Hertha BSC. Die Werkself gewann seine letzten fünf Pflichtspiele in der Fremde allesamt, und sieben der letzten acht (bei 1 Remis).

Der 1. FC Saarbrücken scheitert dagegen an der letzten Hürde vor dem Finale und verpasst die Chance, als erster Viertligist und erst dritter Amateurklub (nach Energie Cottbus 1997 und Hertha BSC II 1993) ins Pokalendspiel einzuziehen. Die Saarländer verpassen damit auch bei der vierten Halbfinal-Teilnahme im DFB-Pokal (nach 1957, 1958 und 1984/85) den Einzug ins Endspiel. Wie erwähnt endet die Saison damit für den FCS, da der Spielbetrieb in der Regionalliga bereits eingestellt wurde - immerhin steht damit auch die Rückkehr in die 3. Liga fest, eine rundum erfolgreiche Saison also für die Saarbrücker.

Für Leverkusen geht es am Sonntagabend auf Schalke (18:00 Uhr) mit einem richtungsweisenden Ligaspiel weiter. Solang müssen Sie aber nicht warten, bis der Ball wieder rollt: Schon morgen melden wir uns mit dem zweiten Halbfinale zwischen Titelverteidiger Bayern München und Eintracht Frankfurt wieder.

1, FC Saarbrücken - Bayer Leverkusen im Liveticker: 0:3

  • Tor: 0:1 Diaby (11.), 0:2 Alario (19.), 0:3 Bellarabi (58.)

90.+3. Dann ist Schluss! Leverkusen steht im Pokalfinale, Saarbrücken verpasst die Sensation.

90.+1. Da ist noch einmal die Riesenchance für den FCS! Nach einer Hereingabe von der rechten Seite und einem Querschläger im Zentrum rutscht die Pille an den zweiten Pfosten zu Mendler durch. Der muss aber den schwächeren linken Fuß für den Abschluss nehmen und verzieht deutlich.

89. Breitenbach treibt einen Konter über die rechte Seite nach vorne, das Zuspiel in den Strafraum ist aber zu steil und landet bei Hradecky. War das bereits die letzte Chance auf einen Ehrentreffer?

87. Letzter Wechsel bei den Hausherren, für Christopher Schorch darf Rasim Bulic noch ein wenig Halbfinalluft schnuppern.

86. Weiser klärt eine Hereingabe von Golley noch einmal zur Ecke, die sich aber Hradecky aus der Luft pflückt.

84. Auch in Unterzahl kontrolliert der Bundesligist natürlich weiterhin das Geschehen und spielt ansehnlichen Offensivfußball. Saarbrücken hat längst akzeptiert, dass ihre Saison mit diesem Pokalspiel endet. Der Spielbetrieb in der Regionalliga wurde ja bereits eingestellt.

81. Bange Blicke bei Bosz und Co.! Bellarabi bleibt sitzen und signalisiert, dass er ausgewechselt werden muss. Das ist auch nach der neuen Wechsel-Regelung nicht mehr möglich, vor allem ist es aber mit Blick auf den Schlussspurt in der Liga ein Verlust für die Werkself, die hier in Unterzahl zu Ende spielen muss.

80. Paulinho nimmt sich nach dem Eckball seinen sechsten Abschluss, auch der zappelt aber nicht im Netz.

79. Wieder Batz! Paulinho schickt Bellarabi rechts in die Box, der Barylla mit zwei Haken Knoten in die Beine dribbelt, dann aber mit dem Abschluss ins kurze Eck am Schlussmann der Saarländer scheitert.

78. Der Eckstoß bringt keine Gefahr, also kann Kwasniok seinen letzten Joker bringen. Fabian Eisele darf für die letzten Minuten mitwirken, Sebastian Jacob hat Feierabend.

77. Andererseits: Würde Paulinho seine Chancen nutzen... Volland treibt unwiderstehlich halblinks an und steckt im richtigen Moment für den Brasilianer durch, der im Eins-gegen-Eins aber an einer bärenstarken Fußparade von Batz scheitert.

75. Ansonsten kann man durchaus sagen: Leverkusen spielt das sehr seriös und kontrolliert zu Ende, ohne dem Regionalligisten dabei wirklich weh zu tun. Natürlich wären die Möglichkeiten da (gewesen), den Klassenunterschied noch deutlicher zu gestalten (20:7 Torschüsse), doch langfristig macht es wohl mehr Sinn, heute im Energiesparmodus ein paar Körner für die Liga am Wochenende zu sparen.

73. Im Gegenzug erarbeitet sich Saarbrücken einen Eckstoß, der auch gefährlich an den zweiten Pfosten kommt. Letztlich kann Dragovic aber souverän klären.

72. Volland und Alario kombinieren sich technisch ansehnlich durch die Abwehr der Hausherren, am Strafraumrand legt Volland für Paulinho ab. Der Brasilianer schließt wieder völlig überhastet ab und feuert das Spielgerät in den Nachthimmel, statt für die startenden Bellarabi oder Volland durchzustecken.

70. Auch Bosz nimmt noch einen Wechsel vor und bringt den jungen Exequiel Palacios für Routinier Charles Aranguiz.

68. Dann wechselt Kwasniok doppelt. Für Mario Müller kommt Markus Mendler neu ins Spiel und Jayson Breitenbach übernimmt die Position von Fanol Perdedaj.

67. Fast der Ehrentreffer - und das war richtig stark gespielt! Zeitz verlagert mit viel Übersicht auf die rechte Außenbahn, wo Perdedaj viel Wiese vor sich hat. Die Hereingabe kommt zu Golley, der Hradecky im kurzen Eck prüft. Der Finne ist aber aufmerksam und wehrt ab.

66. Tah sucht Alario mit einem langen Ball, aber Uaferro ist am Angreifer dran. Batz kann das Spielgerät letztlich locker aufsammeln.

64. Eine knappe halbe Stunde ist nun noch auf der Uhr, für Saarbrücken geht es jetzt vor allem darum, sich auch in der Höhe anständig aus dem Pokal zu verabschieden. Anschließend wird man eine Nacht drüber schlafen und dann feststellen, dass gegen dieses Leverkusen eben nicht mehr zu holen war. Der Stolz über die Fußball-Geschichte, die Kwasniok mit seinem Team geschrieben hat, wird ohnehin in der Nachbetrachtung überwiegen.

62. Bosz kann nun Kräfte für den Champions-League-Kampf in der Liga sparen und bringt Aleksandar Dragovic für Sven Bender.

60. Game Over? Saarbrücken hatte im zweiten Durchgang wirklich klasse dagegen gehalten, hatte vor dem Gegentor sogar 4:3 Abschlüsse und "immerhin" 20 Prozent Spielanteile. Doch für den Mut belohnt sich der Regionalligist nicht, stattdessen wird der Weg nun noch weiter. Kaum vorstellbar, dass Leverkusen sich das hier noch nehmen lässt.

Bayer Leverkusen vor Finaleinzug: Bellarabi macht den Deckel drauf

58. Tooooooooor! 1. FC Saarbrücken - BAYER LEVERKUSEN: 0:3. Und dann macht sich Saarbrücken selbst alle Hoffnung zunichte. Diaby dringt links in die Box ein und wird eigentlich vom Ball getrennt, doch Schorch ist unaufmerksam, verteidigt nicht bis zum Ende und wird vom heraneilenden Demirbay düpiert. Der Spielmacher legt von der Grundlinie zurück auf Karim Bellarabi, der zu viel Platz hat und das Leder aus sieben Metern unter die Querlatte nagelt.

56. Saarbrücken hat die nächste Möglichkeit! Nach einem Freistoß prallt die Kugel zentral 20 Meter vor dem Kasten zu Barylla, der sich sofort ein Herz fasst, aber geblockt wird. Dennoch, wenn hier einer durchrutscht, dann geht die Tür vielleicht wieder einen Spalt auf.

54. Was macht Leverkusen im zweiten Durchgang? Die Werkself kombiniert sich weiter sehr gekonnt über den Platz und hat viel Ballbesitz, im Strafraum steht aber weiterhin der FCS-Mannschaftsbus, an dem Bayer bislang in der zweiten Halbzeit abprallt.

51. Schau an, die Saarländer beschäftigen den Bundesligisten und geben Leverkusen nun mehr und mehr Aufgaben! Einen langen Ball macht Jacob, der nun offenbar als zweiter Stürmer agiert (zuvor eher im Mittelfeld gebunden) und von Tah umgerissen wird. Die Ausführung des Freistoßes ist zwar nicht weiter der Rede wert, aber der Regionalligist hat die Nervosität offenbar in der Kabine gelassen. Klar, Saarbrücken hat auch nichts mehr zu verlieren!

Saarbrücken erwischt guten Start in zweite Hälfte

49. Der FCS bleibt erstmal mutig! Golley schlägt einen Freistoß von der linken Seite vors Tor, wo Hradecky dieses Mal direkt vor Jacob an das Spielgerät kommt.

47. Aha! Saarbrücken zeigt sich gleich in der Offensive, Perdedaj macht rechts Meter und flankt, aber die halbhohe Hereingabe ist leichte Beute für Hradecky.

46. Auch die Hausherren tauschen einmal, Tobias Jänicke wird durch Kianz Gonzalez-Froese ersetzt.

46. Leverkusen wechselt zur Pause zweimal! Jonathan Tah kommt für Tabpsoba, der bereits früh Gelb gesehen hatte und für den relativ schwachen Florian Wirtz kommt Karim Bellarabi.

46. Weiter geht's!

Halbzeit: Es ist das erwartete Spiel des Davids gegen den Goliath. Bundesligist Leverkusen ist drückend überlegen, hat rund 85 Prozent Spielanteile und weiß damit auch äußerst beeindruckend umzugehen. Dem frühen ersten Treffer ging ein genialer Pass von Demirbay voraus, beim zweiten Tor erhielten die Gäste etwas unglücklich Hilfe von Saarbrücken. Darüber hinaus wären noch weitere Treffer möglich gewesen, doch vor allem Paulinho hat den Kopf noch zu oft unten. So bleibt der aufopferungsvoll kämpfende Regionalligist zumindest theoretisch im Geschäft - ein Tor für die Saarländer und der Glaube wird in Völklingen wieder ganz groß sein. Einzig es fehlt eben auch ein Publikum, das einen Underdog dann zu einer Sensation tragen könnte. Aber lassen wir uns überraschen, bis gleich!

45+1. Wirtz rennt sich auf der linken Seite im Dribbling fest, dann ist pünktlich auf die Sekunde Pause!

44. Schafft es Saarbrücken mit einem "knappen" 0:2 in die Pause? Das würde zumindest die Hoffnung am Leben erhalten, dass hier noch ein Fußballwunder geschieht. Ein dritter Treffer direkt vor der Halbzeit wäre wohl aufgrund der psychologischen Wirkung die Vorentscheidung.

42. Tobias Jänicke greift sich links mal Diaby, der viel zu viele Freiheiten genießt. Der Verteidiger tritt den Franzosen um und erntet ein paar ernste Worte von Schiedsrichter Winkmann. Immerhin: Aus dem Freistoß entsteht dann keine Gefahr.

41. Hradecky kann sich einmal auszeichnen, zumindest den Ball aufnehmen. Bei einem langen Ball kann der Bayer-Keeper relativ entspannt zupacken, weil die Pille lange in der Luft ist und auch kein Saarbrücker wirklich in der Nähe.

40. Wieder Paulinho vor Batz, der 19-Jährige pflückt sich einen Heber in den Strafraum runter, doch die Kugel springt zu weit weg und Saarbrückens Schlussmann ist zur Stelle.

38. Fast ist es so weit! Alario steckt für Paulinho durch, der rechts in der Box vor Batz auftaucht und das lange Eck anvisiert. Doch es bleibt dabei, der Brasilianer ist sehr bemüht, Zählbares bringt er aber noch nicht zu stande - daneben!

37. Saarbrücken ist weiterhin seht beeindruckt, mit welcher Qualität und Abgezocktheit Leverkusen hier aufspielt. Nach vorne geht bei den Hausherren im Grunde gar nichts mehr und hinten werden die Abstände immer größer. So ist es nur eine Frage der Zeit, bis Leverkusen das dritte Tor nachlegt und endgültig den Deckel draufsetzt.

35. Wirtz setzt Diaby auf der linken Außenbahn in Szene, der Platz und Zeit hat und an den zweiten Pfosten serviert. Dort überspringt Demiray abermals seinen Gegenspieler, Batz pariert den Kopfball aus sechs Metern aber sicher.

34. Paulinho will sich definitiv für höhere Aufgaben anbieten, ist aber noch zu sorglos und wenig mannschaftsdienlich. Aus 20 Metern zieht der Brasilianer bei einem vielversprechenden Gegenstoß ab, der Flachschuss kullert in die Arme von Batz.

31. Aber trotzdem nehmen die Chancen für Bayer wieder zu. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite kommt am zweiten Pfosten Demirbay zum Kopfball, weil Perdedaj sich verschätzt. Der Leverkusener Spielmacher verfehlt das kurze Eck aber knapp.

30. Batz motiviert seine Kollegen bei einem Leverkusener Eckball, weiter alles reinzuwerfen. Und dann setzen diese sofort um, am zweiten Pfosten wird alles reingeworfen, was da ist und erfolgreich geklärt.

28. Nächste gute Gelegenheit für Bayer! Paulinho wird mit einem tollen Chip links in die Box geschickt, nimmt die Kugel mit der Brust an und zieht dann halblinks aus 13 Metern ab. Doch der 19-Jährige verzieht doch recht deutlich.

27. So stellt sich vielleicht auch die Frage: Lässt sich Leverkusen hier von so viel Einsatzbereitschaft und Kampfeswille trotz aussichtsloser Lage beeindrucken? Und vielleicht irgendwann sogar klein kämpfen nach dem kräfteraubenden Spiel gegen die Bayern? Oder schießt sich die Werkself hier den Frust nach dem 2:4 von der Seele?

25. Viel mit Entlastung geht nach wie vor nicht beim FCS, oft muss der Ball unter Druck schnell nach vorne gespielt werden, wo Golley als alleinige Spitze auf verlorenem Posten steht. Einzig die Zweikampfquote spricht aktuell für Saarbrücken: 57 Prozent gewinnt die Heimelf.

23. Fast das Dritte! Leverkusen spielt sich mit den Saarbrückern, Diaby spielt Alario am Strafraum an, der mit der Hacke für Paulinho weiterleitet. Der Brasilianer schlägt noch einen Haken, am Ende stehen aber Zeitz und Batz dieses Mal im Verbund dem nächsten Abschluss der Gäste im Weg.

21. Der Spielstand ist natürlich auch gemessen an den restlichen Zahlen hochverdient. 8:0 Torschüsse und üner 85 Prozent Spielanteile - Leverkusen spielt hier, wie ein Bundesligisit gegen einen Viertligisten eben spielen muss.

Saarbrücken ohne Chance: Alario erhöht

19. Tooooooooor! 1. FC Saarbrücken - BAYER LEVERKUSEN: 0:2. Der Regionalligist macht sich das Leben selbst schwer - und Lucas Alario sagt Danke! Demirbay kann unbedrängt von der linken Seite flanken, im Zentrum stimmt die Absprache zwischen Zeitz und Batz nicht. Der Abwehrmann geht am ersten Pfosten vor seinem Keeper an die Kugel und klärt in die Füße von Alario, der das Leder sofort humorlos ins leere Tor drischt.

17. Was für ein Solo von Paulinho, der mit zwei Haken die halbe Hintermannschaft der Hausherren aushebelt, dann aber aus sieben Metern am starken Batz scheitert.

17. Saarbrücken steckt aber längst nicht den Kopf in den Sand, sondern tritt weiterhin mit sehr viel Einsatzbereitschaft auf.

15. Nächster Angriff der Gäste, die das zweite Tor nachlegen wollen. Wendell bringt eine Flanke von der linken Seite an den zweiten Pfosten, wo Alario unter Bedrängnis aber keinen Druck hinter den Kopfball bekommt.

13. Das spielt der Werkself natürlich perfekt in die Karten, nun muss Saarbrücken noch mehr in die Offensive investieren und es entstehen automatisch mehr Lücken für das eigene Spiel. Demirbay versucht es nach einem Foul 25 Meter vor dem Tor direkt, feuert den Freistoß aber in die Mauer.

Bayer Leverkusen: Diaby mit der frühen Führung

11. Tooooooooor! 1. FC Saarbrücken - BAYER LEVERKUSEN: 0:1. Dann passiert es aber doch sehr früh, der Favorit geht in Führung. Demirbay hebt die Kugel aus dem Mittelfeld butterweich über die Abwehr rechts in die Box, wo Moussa Diaby im Rücken von Schorch gestartet war und Batz aus kurzer Distanz keine Chance lässt.

9. Nächster Gegenstoß der Hausherren, Müller wird dieses Mal fair im Dribbling gestoppt. Aber Saarbrücken zeigt, dass es hier nicht 90 Minuten nur hinten drin stehen will.

7. Und dann geht es schnell in die andere Richtung! Perdedaj läuft den Konter über die linke Seite und legt sich den Ball an Edmond Tapsoba vorbei, der einmal ganz kurz ins Trikot greift und dafür direkt mit der Gelben Karte bestraft wird. Viel zu hart von Winkmann!

6. Wie viel Geduld bringt Leverkusen mit? Diaby und Demirbay probieren es aus der zweiten Reihe, werden aber beide Male geblockt. Immerhin springt so ein Eckstoß heraus, der aber erneut keinen Erfolg bringt.

4. Die nächste Hereingabe segelt von rechts durch Weiser in die Box, Schorch steig hoch und verteidigt den Ball. Es ist sofort der erwartete Fight für die Hausherren.

3. Der erste Leverkusener Vortrag läuft über die linke Seite von Diaby und Wendell, der eine Flanke an den zweiten Pfosten schaufelt. Dort klärt aber ein Saarbrücker vor Alario, den Rebound von Aranguiz blockt der FCS ebenfalls erfolgreich.

1. Los geht's. Der Ball rollt.

1. FC Saabrücken - Bayer Leverkusen im Liveticker

Vor Beginn: Kurz vor Beginn interessiert uns noch der Weg der beiden Vereine in dieses Halbfinale. Saarbrücken räumte in zwei 3:2-Krimis zunächst Jahn Regensburg und Bundesligist 1. FC Köln aus dem Weg, anschließend mussten sich auch der Karlsruher SC und mit Fortuna Düsseldorf ein weiterer Bundesligist im Elfmeterschießen geschlagen geben. Held des Saarbrücker Pokalmärchens: Torwart Daniel Batz, der gleich fünf Elfmeter parierte. Leverkusen setzte sich gegen Aachen (4:1), Paderborn (1:0), Dortmund (4:3) und zuletzt Union Berlin (3:1) durch.

Vor Beginn: In der Liga steht Bayer damit auf Rang fünf, allerdings punktgleich mit Mönchengladbach und nur drei Zähler hinter Leipzig und damit voll im Rennen um die begehrten Champions-League-Tickets. Und mitten in dieses Rennen hinein kommt nun also der Regionalligist - kein Problem, sagt Bosz: "Als Profifußballer will man jedes Spiel und jeden Preis gewinnen - das muss nsere Mentalität sein. Wir stehen im Halbfinale, also sehr nah dran am Finale. Wir müssen in die Vollen gehen, wir wollen ins Pokalfinale."

Leverkusen in der Ferne seit sieben Spielen ohne Pleite

Vor Beginn: Davor aber heißt die Aufgabe Bayer 04 Leverkusen und die wird für den Tabellenführer der Regionalliga Südwest schwierig genug. Zwar hat die Werkself zuletzt gegen Bayern und Wolfsburg (1:4) zwei ihrer drei Ligapartien verloren, demgegenüber steht aber eine Serie von sieben Auswärtsspielen ohne Niederlage (6 Siege). 15 der vergangenen 19 Pflichtspiele hat Leverkusen gewonnen (nur 3 Niederlagen).

Vor Beginn: Außerdem konnte Saarbrücken Leverkusen nun immerhin bereits in fünf Spielen beobachten und analysieren, während Leverkusen den Gegner seit drei Monaten nicht spielen sehen konnte. "Ist doch geil, den nächsten und den übernächsten Gegner direkt in einem Spiel zu sehen", scherzte Kwasniok nach dem 4:2 der Münchner Bayern gegen Leverkusen am vergangenen Wochenende sogar. Und eine Erkenntnis zog er auch direkt nach Abpfiff: "Gut, dass wir die Bayern erst im Finale haben." Der Rekordpokalsieger spielt morgen Abend gegen Eintracht Frankfurt.

Vor Beginn: Und Kwasniok? Lebt das locker-entspannte Genießen der Situation vor und dreht die widrigen Umstände einfach um. "Die Rahmenbedingungen sind jetzt noch ungewöhnlicher, vielleicht wird das auch zu unserem Vorteil. Vielleicht kann der ein oder andere Leverkusener nicht an seine Leistungsgrenze gehen, weil die Psyche im Weg steht?, hofft der FCS-Coach auf die Wirkung eines leeren Viertliga-Stadions.

Vor Beginn: Auch nicht vom Fehlen der Fans im wohl größten Spiel der Vereinsgeschichte. "33 Profi-Vereine würden gerne mit uns tauschen. Es hätte noch schöner kommen können, aber wir werden trotzdem versuchen, Völklingen zu unserem Vorteil zu machen?", gab sich Sportdirektor Marcus Mann vor der Partie zuversichtlich. Völklingen ist die zweitgrößte Stadt in Saarbrücken, dort steht das Hermann-Neuberger-Stadion, in welches der FCS aufgrund der Umbauarbeiten am Ludwigsparkstadion ausweicht. Rund 6.800 Zuschauern würde das Stadion normal Platz bieten.

Vor Beginn: Denn während die Werkself aus Leverkusen schon wieder voll im Saft steht und bereits fünf Ligaspiele im Wettkampfmodus absolvieren konnte, durfte Saarbrücken seit der Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie sein volles Leistungsvermögen noch gar nicht unter Beweis stellen. Die Vorfreude und den Optimismus will man sich im Saarland deshalb aber nicht nehmen lassen.

Leverkusen ohne Havertz und Bailey

Vor Beginn: Jetzt schon hat der 1. FC Saarbrücken Geschichte geschrieben, als erster Viertligist überhaupt stehen die Saarländer im Halbfinale des DFB-Pokals. Doch diese Geschichte muss noch nicht zu Ende erzählt sein, hofft Trainer Kwasniok: "Jetzt wollen wir Sportgeschichte schreiben!" Die Umstände allerdings sind ungünstig, wenn nicht gar äußerst widrig.

Vor Beginn: Im Vergleich zum Viertelfinalerfolg gegen Düsseldorf im Pokal sind es zwei Änderungen beim FCS: Sebastian Jacob und Timm Golley spielen für Gillian Jurcher und Mendler (beide Bank).

Vor Beginn: Leverkusen muss erneut auf Ausnahmekicker Kai Havertz verzichten (muskuläre Probleme) und tritt mit fünf Startelfwechseln im Vergleich zum letzten Pflichtspiel (2:4-Niederlage gegen die Bayern) an. Neu im Team sind Kerem Demirbay, Paulinho, Mitchell Weiser, Wendell und Florian Wirtz. Nadiem Amiri, Julian Baumgartlinger, Karim Bellarabi und Aleksandar Dragovic sitzen heute zunächst auf der Bank, Leon Bailey fehlt im Kader.

Vor Beginn: Bundesligist gegen Regionalligist, Champions-League-Anwärter gegen Viertligist - hier in Bayern sagen wir dazu: gmade Wies! Eine gemähte Wiese also. Aber genau da liegt bekanntlich die Wahrheit, auf der Wiese. Nicht auf dem Papier gewinnt man Spiele, sondern auf dem grünen Rasen. Und nach allem, was uns die Zwangspause genommen hat, bei aller Langweile, die im Meisterschaftsrennen der Bundesliga nun wieder zu herrschen scheint, da käme doch so eine Pokalsensation ganz recht, oder? Auf geht's!

Saarbrücken - Bayer Leverkusen: Die Aufstellungen

  • Saarbrücken: Batz - Barylla, Schorch, Uaferro, Müller - Perdedaj, Zeitz - Golley, Jänicke - Jacob, Zellner
  • Leverkusen: Hradecky - Weiser, Tapsoba, S. Bender, Wendell - Aranguiz, Demirbay - Wirtz, Paulinho, Diaby - Alario

Vor Beginn: Dennoch ist für Leverkusen Vorsicht geboten. Mit dem 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf kickte Saarbrücken schon zwei Bundesligisten aus dem Turnier.

Vor Beginn: Unter den vier verbliebenen Mannschaften ist der 1. FC Saarbrücken der einzige Verein, der nicht aus dem deutschen Oberhaus ist. Dementsprechend gehen die Saarländer heute auch als Underdog in die Begegnung.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Halbfinal-Spiel im DFB-Pokal zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Bayer Leverkusen.

Saarbrücken gegen Leverkusen heute live im TV und Livestream

Das Aufeinandertreffen zwischen Saarbrücken und Leverkusen wird live und in voller Länge im Free-TV gezeigt. Ab 20.15 Uhr starten bei der ARD die Vorberichte mit folgendem Personal:

  • Moderation: Alexander Bommes
  • Reporter: Florian Naß
  • Experte: Thomas Broich

Auch einen Livestream bietet das Erste an. Alternativ zeigt auch Sky Sport das Spiel, auch hier gibt es einen Livestream.

DFB-Pokal: Der Weg der beiden Teams ins Halbfinale

1. FC Saarbrücken

DatumSpielrundeHeimErgebnisGast
11. August 20191. RundeSaarbrücken3:2 (0:0)SSV Jahn Regensburg
29. Oktober 20192. RundeSaarbrücken3:2 (0:0)1. FC Köln
5. Februar 2020AchtelfinaleSaarbrücken5:3 n.E.Karlsruher SC
3. März 2020ViertelfinaleSaarbrücken8:7 n.EFortuna Düsseldorf
9. Juni 2020HalbfinaleSaarbrücken20:45 UhrBayer Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

DatumSpielrundeHeimErgebnisGast
10. August 20191. RundeAlemannia Aachen1:4Leverkusen
29. Oktober 20192. RundeLeverkusen1:0SC Paderborn
5. Februar 2020AchtelfinaleLeverkusen4:3Borussia Dortmund
4. März 2020ViertelfinaleLeverkusen3:1Union Berlin
9. Juni 2020HalbfinaleSaarbrücken20:45 UhrBayer Leverkusen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung