Fussball

Arminia Bielefeld qualifiziert sich für DFB-Pokal

Von Ruben Zimmermann
Sieg über den SV Lippstadt: Arminia Bielefeld steht in der Hauptrunde des DFB-Pokals
© getty

Arminia Bielefeld hat sich für die Hauptrunde des DFB-Pokals in der kommenden Saison qualifiziert. Der Drittligist bezwang den Oberligisten SV Lippstadt im Halbfinale des Westfalenpokals mit 4:2 (3:1).

Die Tore für die Arminia erzielten Eric Agyemang und Sebastian Glasner, die jeweils doppelt trafen.

Im Finale trifft Bielefeld auf den Sieger des anderen Halbfinals zwischen dem SC Wiedenbrück und Preußen Münster (14. Mai). Beide Finalisten des Westfalenpokals sind automatisch für den DFB-Pokal qualifiziert und nehmen damit je 100.000 Euro in Form von Fernsehgeldern ein.

Lippstadt darf noch träumen

Auch der SV Lippstadt hat noch eine Chance, den Sprung in die Hauptrunde des DFB-Pokals zu schaffen. Sollte Arminia Bielefeld die aktuelle Drittligasaison auf einem der ersten vier Plätze abschließen, so wären sie über die Liga ebenfalls für den DFB-Pokal qualifiziert. Dadurch würde Lippstadt als Pokalhalbfinalist nachrücken. Aktuell liegt die Arminia in der 3. Liga auf Rang zwei.

DFB-Pokal: So lief das Halbfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung