Cookie-Einstellungen
Fussball

Neue Auswärtstrikots in der Farbe Schwarz

SID
Der DFB hat sich nun wieder für ein schwarzes Auswärstrikot entschieden
© Getty

Die deutsche Nationalmannschaft hat die Farbe ihrer Auswärtstrikots gewechselt. Anstatt in Rot wird künftig in schwarzen Hemden, weißen Hosen und schwarzen Stutzen gespielt.

Das für die WM konzipierte neue Heimtrikot im traditionellen Weiß war bereits im vergangenen Herbst vorgestellt worden, den neuen Auswärtsdress wird der Vize-Europameister erstmals beim Länderspiel gegen Argentinien am 3. März in München präsentieren.

Eine entsprechende Meldung der Bild-Zeitung bestätigte adidas-Sprecher Oliver Brüggen. Das Design des neuen Auswärtstrikots für die WM ist inspiriert vom ersten Auftritt einer deutschen Auswahl, die in einem inoffiziellen Länderspiel am 12. Dezember 1898 in Paris ganz in Schwarz gegen den White Rovers Club (mit neun Engländern) 7:0 gewann.

In den Stoff der neuen Jerseys sind mehrmals elf Streifen eingearbeitet, die den Teamgeist symbolisieren sollen. Aufgenäht ist das DFB-Wappen. Darüber sind die drei Sterne für die bisherigen WM-Titel platziert, in denen die Jahreszahlen der bisherigen Trimphe (1954, 1974, 1990) stehen.

Im Nacken ist Deutscher Fußball-Bund in goldener Schrift eingearbeitet. Über das gesamte Trikot verläuft zudem ein feines rotes Band, das die Verbindung zwischen der Nationalmannschaft, dem DFB und Ausrüster adidas symbolsieren soll. Das neue Trikot kommt am 3. März in den Handel (Preis zwischen 54,95 und 69,95 Euro).

WM-Check: Kroos der große Gewinner

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung