Cookie-Einstellungen
Fussball

Geldstrafe gegen Hannover 96

SID
Fußball, DFB-Pokal, Ausschreitungen, Halle, Berlin
© dpa

Frankfurt/Main - Hannover 96 muss nach einem Urteil des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen der Vorkommnisse im DFB-Pokalspiel am 9. August beim Halleschen FC eine Geldstrafe von 5000 Euro zahlen.

Das Sportgericht sah fortgesetztes unsportliches Verhalten als erwiesen an. Die Partie musste in der 80. Minute für knapp zehn Minuten unterbrochen werden, nachdem mehrere Hallenser Zuschauer über einen Zaun geklettert und auf Hannoveraner Zuschauer zugestürmt waren.

Zudem warfen beide Gruppen Gegenstände wie Stangen, Sitzschalen und Leuchtkörper. Hannover habe dem Urteil zugestimmt, teilte der DFB mit.

Werbung
Werbung