Cookie-Einstellungen
Fussball

Julian Weigl glaubt an DFB-Comeback: "Hansi sieht meine Leistungen"

SID
Julian Weigl glaubt an ein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft.

Julian Weigl glaubt an ein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft. "Ich bin mir sicher, dass Hansi mich auf dem Schirm hat und meine Leistungen sieht", sagte der Ex-Dortmunder bei Bild-Live.

Aktuell gebe es keinen Kontakt zu Bundestrainer Hansi Flick, aus dessen Zeit als DFB-Sportdirektor kenne er ihn aber gut. Es bestehe gegenseitig eine "große Wertschätzung", sagte der 26-Jährige.

"Ich weiß um die Konkurrenz in der Nationalmannschaft, auf meiner Position sind alle Jungs sehr gut, aber natürlich würde ich gerne zurück. Dafür arbeite ich jeden Tag", betonte er.

Sein letztes von bislang fünf Länderspielen bestritt Weigl (26) im März 2017 in Dortmund beim 1:0 gegen England noch unter Joachim Löw. Beim Neustart in der DFB-Auswahl unter dessen Nachfolger Flick Anfang September hatte er keine Berücksichtigung gefunden.

Bei seinem Klub Benfica Lissabon ist der EM-Teilnehmer von 2016 im defensiven Mittelfeld Stammspieler. Sowohl in den vier Begegnungen der Champions-League-Qualifikation als auch zum Auftakt der Gruppenphase bei Dynamo Kiew (0:0) stand er in der Startelf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung