Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Slogan "Die Mannschaft" könnte bald wieder verschwinden - Fans fordern Bierhoff-Rücktritt

SID

Mit der heftig kritisierten Vermarktung der Nationalmannschaft unter dem Slogan "Die Mannschaft" könnte es bald vorbei sein. "Ich bin der Meinung, dass wir in diesem Zusammenhang auch über einen Kurswechsel nachdenken müssen", sagte Peter Peters, der Co-Interimspräsident des DFB der FAZ.

Peters sieht nach dem enttäuschenden EM-Aus im Achtelfinale und dem Dienstantritt des neuen Bundestrainers Hansi Flick die Zeit für ein Umdenken gekommen. Dabei nimmt Peters indirekt auch die Gespräche mit Qatar Airways ins Visier.

"Ungeachtet aktueller Diskussionen um mögliche Sponsoringverträge und Auftritte der Nationalmannschaft ist es sicher nicht falsch, wenn man den Neustart mit neuem Bundestrainer zum Anlass nimmt, sich auch über die öffentliche Positionierung grundsätzlich Gedanken zu machen", sagte Peters.

Laut einer repräsentativen Online-Umfrage für das Bundesliga-Barometer (5.249 Teilnehmer) würden satte 92,9 Prozent der Befragten den Slogan "Die Mannschaft" nicht vermissen.

87,7 Prozent der Fans stimmten außerdem der Aussage zu, dass neben Löw auch DFB-Direktor Oliver Bierhoff, einst Urheber des Slogans, zurücktreten muss, um den Weg für einen Umbruch frei zu machen.

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung