Cookie-Einstellungen
Fussball

U21-WM - DFB-Gegner Portugal: Neue Goldene Generation im Anmarsch

SID
Portugal trifft im EM-Finale auf Deutschland.

Wer in Portugals Fußball von der Goldenen Generation spricht, der meint eigentlich jene klangvolle Elf um Luis Figo, Nuno Gomes, Sergio Conceicao und Fernando Couto, die zu Beginn des Jahrtausends für Furore sorgte. Doch längst hat sich im Südwesten des Kontinents eine neue Spieler-Generation auf den Weg gemacht, um Europa zu erobern.

Neun Spieler des aktuellen U21-Kaders sind bereits Europameister: 2016 gewann Portugal die U17-EM im Finale gegen Spanien. 2019 zog das Team mit Fabio Vieira, Vitinha, Goncalo Ramos und Tomas Tavares dann auch noch ins Endspiel der U19-EM ein, wieder ging es gegen Spanien, diesmal aber ohne Erfolg. Das Endspiel mit der U21 gegen Deutschland (So., 21 Uhr im LIVETICKER) soll nun der Abschluss dieser Trilogie werden.

Die größte Konstanz des Teams sitzt auf der Bank: Rui Jorge ist schon seit 2010 Trainer der U21. Sein bislang größter Erfolg ist das Erreichen des Endspiels 2015 durch ein 5:0 im Halbfinale gegen Deutschland. Die Demütigung von Olmütz ist bis heute die höchste Niederlage in der Geschichte der deutschen U21. Das Finale verlor Portugal aber im Elfmeterschießen gegen Schweden, auf den ersten U21-Titel wartet das Land noch immer.

Sein aktuelles Team lässt Rui Jorge gerne mit einer Raute im Mittelfeld oder im 4-2-3-1 spielen, Schlüsselspieler ist Vitinha von den Wolverhampton Wanderers. Das klappte bislang bestens: In der Qualifikation holte Portugal neun Siege aus zehn Spielen (und landete dennoch hinter den Niederlanden), in der Gruppenphase gab es drei Zu-Null-Siege, und in der K.o.-Runde schaltete das Team die beiden fünfmaligen Europameister Italien (5:3 n.V.) und Spanien (1:0) aus.

"Wenn wir Spanien schlagen, können wir auch über den Titel reden", sagte Stürmer Dany Mota. Es wäre der erste für Portugal.

Deutsche U21 mit negativer Bilanz gegen Portugal

Zwölfmal hat eine deutsche U21 bisher gegen Portugal gespielt, nur dreimal gewann das DFB-Team. Bei EM-Endrunden sieht die Bilanz noch düsterer aus: 2004 schoss Portugal den EM-Gastgeber in Mainz mit einem 2:1 aus dem Turnier, auch 2006 bedeutete das 0:1 am letzten Spieltag der Vorrunde das Aus für Deutschland. Das 0:5 in Olmütz setzte dem Ganzen die Krone auf.

Das bislang letzte Duell gab es am 28. März 2017, als Kuntz in Stuttgart seine erste Heimniederlage als U21-Coach kassierte (0:1). "Ich erinnere mich, das war extrem schwer. Ich finde es cool, dass wir uns wieder mit Portugal messen", sagte der DFB-Trainer nun.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung