Cookie-Einstellungen
Fussball

Deutschland vs. Dänemark 1:1 - Das Testspiel vor der EM im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Die deutsche Nationalmannschaft kommt im Test gegen Dänemark nicht über ein 1:1 0:0)-Unentschieden hinaus. Hier könnt Ihr das Spiel noch einmal im Liveticker nachverfolgen.

Florian Neuhaus (48.) traf zur Führung für Deutschland, das die Partie noch ohne das Spielerquartett aus dem Champions-League-Finale am vergangenen Samstag bestritt. Yussuf Poulsen (71.) von RB Leipzig gelang der Ausgleich. Die Generalprobe für das letzte Turnier mit Bundestrainer Joachim Löw steigt am Montag in Düsseldorf (20.45 Uhr/RTL) gegen Lettland.

In der EM-Gruppenphase trifft die DFB-Auswahl auf Weltmeister Frankreich (15. Juni), Titelverteidiger Portugal (19. Juni) und Ungarn (23. Juni).

Hier geht's zur ausführlichen Analyse.

Deutschland gegen Dänemark - Die Highlights der Partie im Anschluss bei DAZN sehen. Jetzt Gratismonat sichern.

Deutschland vs. Dänemark 1:1: Die Statistik zum Spiel

Deutschland vs. Dänemark - 1:1 (0:0)

Tore

1:0 Neuhaus (48.), 1:1 Poulsen (71.)

Aufstellung Deutschland

Neuer - Ginter, Hummels, Süle - Klostermann (60. Koch), Kimmich, Neuhaus, Gosens (80. Günter) - Sane (86. Hofmann), Müller, Gnabry (80. Volland)

Aufstellung Dänemark

Schmeichel- Maehle, Vestergaard, Kjaer (81. Jörgensen), Wass (85. Christiansen) - Hojbjerg (67, Stryger), Delaney - Skov (46. Dolberg), Eriksen, Paulsen (81. Damsgaard) - Braithwaite (81. Boilesen)

Gelbe Karten

Sane (57.)

Deutschland vs. Dänemark 1:1: Das Testspiel vor der EM im Liveticker zum Nachlesen

Nach Spielende: Für heute aber war es das. Vielen Dank für das Interesse und bis zum nächsten Mal!

Nach Spielende: Ein Spiel bleibt der DFB-Elf, um vor dem schwierigen Turnierstart gegen Frankreich Selbstbewusstsein zu tanken: Am kommenden Montag gegen Lettland. Tore schießen, sollte das Motto lauten. Dänemark testet am Sonntag noch gegen Bosnien Herzegowina.

Nach Spielende: Ordentliche Leistung, enttäuschendes Ergebnis. Eine starke Offensivaktion Dänemarks reichte, um den guten Eindruck der deutschen Mannschaft mit einem Ergebnis, das nicht dem Spielverlauf entspricht, zu schmälern. Am Ende muss Deutschland mit der eigenen Chancenauswertung hadern, da waren genug Gelegenheiten für mehr als ein Tor. Dänemark spielt im zweiten Durchgang besser als im ersten, kann sich mit dem 1:1 aber trotzdem glücklich schätzen. Den Großteil der 90 Minuten waren die Gäste deutlich unterlegen.

90.+2. Und in denen passiert nichts mehr. Deutschland und Dänemark trennen sich 1:1.

90. Neuhaus mit dem Slalomstangen-Dribbling links vor dem Tor. Dann soll es der Heber zu Müller in den Strafraum sein. Den köpft Jörgensen weg. Letzte Minute läuft, für viel Nachspielzeit ist wenig Grund. Zwei sollen es sein.

88. Gutes Vorchecking von Hummels und Müller. Dann folgt aber der Fehlpass 40 Meter vor dem eigenen Tor. Erschleicht sich Dänemark mit dieser müden Leistung echt ein achtbares 1:1?

86. Nur noch Wechsel, kaum mehr Spielfluss. Sane geht für Hofmann vom Feld.

85. Sechster und letzter Wechsel bei den Dänen: Wass verlässt das Feld für Christiansen.

83. So, Schlussphase. Damsgaard leitet ein, spielt einen feinen Doppelpass mit Dolberg, der rechts im Strafraum zurücklegt auf Damsgaard. Dann hebt Damsgaard gegen Koch ab. Schiri Weinberger lässt sich nicht täuschen.

81. Darüber hinaus kommt Boilesen für Braithwaite, der kaum einen Effekt aufs Spiel hatte.

81. Ein Wechsel dann noch in der Abwehrkette: Kjaer hat Feierabend und räumt seinen Platz für Jörgensen.

81. Dreifachwechsel außerdem bei den Dänen: Damsgaard ersetzt Poulsen, der aus einer Chance ein Tor gemacht hat.

80. Und Überaschungsmann Günter übernimmt die linke Seite von Gosens, der einen guten Eindruck hinterlassen hat.

80. Und vor einem Einwurf ist es dann endlich soweit: Volland kommt für Gnabry und rückt in die Spitze.

79. Das Spiel war jetzt seit dem Ausgleichstreffer für Dänemark nicht mehr unterbrochen. In etwa so lange standen Günter und Volland jetzt am Seitenrand, auf ihre Einwechslung wartend.

77. Vorher rappelt es aber nochmal. Gutes Kombinationsspiel auf der rechten Seite, Ginter überläuft Sane, wird bedient, gibt dann von der Grundlinie flach an den ersten Pfosten. Kimmich hält den Fuß rein, vielleicht ist es auch Vestergaard, so oder so - die Kugel klatscht an den Pfosten.

75. Kimmich mit der Flanke von der rechten Seite in die Arme von Schmeichel. Hat die DFB-Elf noch einen zweiten Treffer im Tank? Günter und Volland stehen zur Einwechslung bereit.

73. Mit der ersten echten Torchance erzielt Dänemark das Tor. In dieser Hinsicht kann sich Deutschland noch was abschauen. Verdient ist das nicht. Es würde aber reichen, das 1:1, dass Deutschland enttäuschter aus dem Spiel gehen würde, als es die Leistung eigentlich hergibt.

Deutschland vs. Dänemark: Testspiel vor der EM jetzt im Liveticker: Poulsen gleicht aus

71. Toooooooor! Deutschland - DÄNEMARK 1:1. Tja. Vergessen wir das. Von der linken dänischen Seite kommt der Ball ins Zentrum zu Eriksen. Der hat Platz, überbrückt das Mittelfeld. Und spielt kurz hinter dem Mittelkreis einen ganz feinen Steilpass zu Poulsen. Der hat mit seinem Laufweg Süle und Hummels aus dem Spiel genommen. Und schiebt sechs Meter vor dem Tor ein.

70. Deutschland lässt Dänemark etwas ins Spiel kommen, wird etwas passiver. Allerdings mit dem klaren Wissen, dass Dänemark mit den Spielanteilen nichts anfangen kann. Defensiv hat Deutschland alles komplett im Griff. Und das 1:0 im Rücken. Nichts deutet daraufhin, dass es für Deutschland heute kein souveräner Testspielsieg wird.

67. Bei Dänemark kommt Stryger neu ins Spiel und ersetzt Höjbjerg. Und weil Stryger Rechtsverteidiger ist, rückt Wass ins Zentrum.

65. Dänemark mal mit einer längeren Ballstafette. Wass lupft den Ball anspruchsvoll über die Beine zweier Gegenspieler zu Eriksen, der gibt vom rechten Strafraumeck in die Mitte, wo Dolberg vergibt.

62. Noch ein Abschluss, Gnabry nimmt den flachen Querpass von der rechten Seite, den Sane umsichtig durchlässt, aus 16 Metern Torentfernung direkt. Und schießt zu hoch, es bleibt beim 1:0.

61. Und schon Ginter seine neuen Offensivfreiheiten. Bei einer Flanke von Müller aus dem rechten Halbfeld taucht der Verteidiger im Strafraum auf, gewinnt auch das Kopfballduell gegen Kjaer. Der wie immer gute Schmeichel ist aber sicher zur Stelle.

60. Nicht so für Ginter. Der steht ja auch auf dem Feld. Und rückt nach rechts. Koch reiht sich in die Dreierkette ein.

60. Erster Wechsel beim DFB: Koch kommt für Klostermann. Und übernimmt die rechte Seite? Das wäre eine ungewohnte Position für den England-Legionär.

58. Tolle Aktion von Ginter, der eine scharfe, flache Flanke von Poulsen von der rechten Seite am kurzen Pfosten spektakulär weggrätscht. Dahinter hätte Braithwaite einsatzbereit gestanden.

Deutschland vs. Dänemark: Testspiel vor der EM jetzt im Liveticker: Sane sieht Gelb

57. Stichwort Intensität: Sane holt sich für seinen Einsatz gegen Wass die erste Verwarnung der Partie ab. Hält da den Fuß drüber und kommt zu spät.

56. Gute, fast schon turbulente erste zehn Minuten im zweiten Durchgang. Intensität und Einsatz steigen. Und Torgefahr auch.

54. Guter Ball von Kimmich, mal wieder, aus dem Zentrum auf die linke Außenbahn zu Gosens. Der nimmt den Ball links im Sechzehner gut an, wird von Kjaer aber angegangen und ist allein im letzten Drittel. Gosens muss es selbst versuchen, der Winkel ist spitz. Schmeichel pariert am kurzen Pfosten mit dem Fuß.

51. Hummels mit falschem Timing gegen Eriksen, da rennt er an Ball und Gegner vorbei, so kann Eriksen aufdrehen und Poulsen durch die Tür, die Hummels geöffnet hat, in den Sechzehner schicken. Poulsen kommt gegen Gosens ins Straucheln, kann den rauseilenden Neuer so nicht passieren. Und bleibt letztlich am grätschenden Kimmich hängen. Das war das gefährlichste, was Dänemark bislang in den Sechzehner transportiert hat.

50. In der ersten Halbzeit noch alles liegen gelassen und sich selbst um den verdienten Lohn gebracht. Und jetzt mit der ersten Gelegenheit zugeschlagen. Dabei konnte Neuhaus für sein zweites Länderspieltor wenig. Der größte Verdienst gebührt Gosens für seine hochwertige Flanke.

Deutschland vs. Dänemark: Testspiel vor der EM jetzt im Liveticker: Neuhaus trifft zum 1:0

48. Tooooooooor! DEUTSCHLAND - Dänemark 1:0. Dänemark will sich hinten spielerisch befreien, das geht voll daneben. Deutschland geht früh drauf, Sane gewinnt den Ball, will in den Strafraum durchstecken, bleibt hängen. Der Ball rollt weit raus auf die linke Seite. Dort erläuft Gosens die Kugel im Vollsprint. Und schlägt ihn mit dem ersten Kontakt brandscharf in die Mitte. Dort stochert Kimmich gegen zwei Verteidiger so lange, bis Neuhaus richtig steht und aus sechs Metern einschieben kann.

46. Weiter geht's!

46. Dänemark wechselt vor Wiederbeginn ein Mal: Dolberg übernimmt die Position des unauffälligen Skov Olsen.

Halbzeit: Die DFB-Elf macht ein ordentliches Testspiel gegen ein enttäuschendes Dänemark, verpasst es aber, die verdiente Führung zu erzielen. Gnabry war am nächsten dran, traf aber nur Aluminium, darüber hinaus hatte Müller eine hervorragende Kopfballchance, auch Sane ließ eine Gelegenheit liegen. Nichtsdestotrotz ist Deutschlands Auftritt gut, die DFB-Elf kontrolliert Ball und Gegner, lässt hinten gar nichts zu. Wenn jetzt noch die Effektivität steigt, dann müsste am Ende eigentlich auch das Ergebnis positiv stimmen.

45.+1. Alu, aber kein Tor - also geht es mit dem 0:0 in die Kabinen.

44. Kurz vor dem Halbzeitpfiff klatscht es nochmal - und wie! Der aktive Neuhaus mit dem umsichten tiefen Pass zwischen die Reihen auf Gnabry. Der schlägt 20 Meter vor dem Tor einen Haken, verschafft sich so Platz und den Ball auf den seinen linken Fuß. Und nagelt das Ding mit der Innenseite ans Lattenkreuz. Schmeichel staunt nur hinterher.

43. Kimmich versucht es vom linken Ende des Strafraumhalbkreies flach - und scheitert an der Mauer.

42. Neuhaus und Sane im Doppelpass unmittelbar an der Strafraumgrenze. Kjaer rückt raus, hält den Fuß rein. Neuhaus legt sich den Ball vorbei und bleibt dann an Kjaers Bein hängen. Da fehlen Zentimeter, dann ist das ein Elfmeterfoul. So ist es "nur" der Freistoß aus wunderbarer Position.

41. Gutes Dribbling von Gosens, der links startet, Mut zeigt, in den Sechzehner eindringt. Kapitän Kjaer ist da dann aber mit der langen Grätsche zur Stelle und stiehlt die Kugel. Zuspruch für den offensiven Gosens gibts trotzdem.

38. Dänemark Offensivspiel ist, bei allem Respekt, äußert fahrig und bieder. Wenn die Gäste mal den Ball haben, wird er höchstens in der eigenen Abwehrkette hin- und hergeschoben. Tiefe oder Tempo oder Kreativität fehlen da vollends. Das wird dem Potenzial der Dänen nicht gerecht.

36. Nein, aber fast. Kimmich dreht den Ball an der Einmannmauer namens Eriksen vorbei. So kommt die Kugel gemeingefährlich mit Drall zwischen Keeper und Abwehrkette. Schmeichel kann nicht raus, obwohl der Ball nur zwei Meter vor ihm quer durch seinen Fünfer segelt. Dass da kein Spieler mehr die Fußspitze reinhält, ist schwieriger zu bewerkstelligen, als dass der hinten durchrutscht. Trotzdem passiert Letzteres.

35. Ungeschicktes Handspiel von Braithwaite im Zuge seiner Grätsche rechts in der Nähe der Strafraumbegrenzung. Vielleicht der erste Treffer der Partie nach einem Standard?

33. Guter Ballgewinn von Neuhaus und Ginter, mit vereinten Kräften, im defensiven Mittelfeld. Ginter findet dann Sane, der geht ins Dribbling, kommt auch bis zur Strafraumkante, hebt den Ball in den Sechzehner zum startenden Müller. Sanes Flugball wird aber abgefälscht und kann von Müller nicht gewinnbringend verarbeitet werden.

31. Deutschland ist das bessere, tonangebende Team und hat sich mittlerweile ein klares Chancenplus erarbeitet. Ein Feuerwerk ist es natürlich auch noch nicht, trotzdem wäre eine Führung verdient. Dänemark wartet noch auf den ersten Abschluss.

28. Gute Chance für Sane! Klostermann schiebt auf der rechten Seite vor, findet mit einem kurzen Pass Neuhaus im Halbfeld des Strafraums. Neuhaus tankt sich mit der Ballannahme noch ein paar Meter nach vorne, hebt den Ball dann in die Mitte. Dort kommt Sane zum Abschluss, beweist aber falsches Timing. Und erwischt die Kugel nicht richtig, Schmeichel muss nicht eingreifen.

26. Höjbjerg ist wieder dabei. Der Ex-Bundesligaspieler hat in seiner ersten Saison bei Tottenham keine einzige Minute in der Premier League verpasst. Auch wenn die Spurs keine gute Saison spielten, ist das eindrucksvoll. Da lässt er sich heute von einem Kratzer auch nicht aufhalten.

24. Keine Sorgen verursacht der Freistoß von Eriksen. Den kann Deutschland in erster Instanz klären. Mit der zweiten Welle gibt Poulsen den Ball her, spielt einen Steilpass zu steil. Am Seitenrand derweil, so scheint ist, wird Höjbjerg zusammengenäht. Klostermanns Stollen haben Spuren an seinem Oberschenkel hinterlassen.

23. Ist das das erste Foul der Partie? In der 22. Minute? Klostermann erwischt Höjbjerg auf seiner linken Seite im Halbfeld. Und muss danach sogar behandelt werden, das verursacht ein paar sorgenvolle Mienen bei Trainer Hjumland, ist Höjbjerg schließlich Dänemarks Schlüsselspieler schlechthin.

21. Ganz viel Arbeit für die dänische Hintermannschaft. Die bislang aber noch erfolgreich verrichtet wird, weil Deutschland das entscheidende Tempo und die große Schärfe im Spiel nach vorne noch nicht findet.

18. Im Gegensatz zum Gegner schiebt Deutschland bei gegnerischem Ballbesitz weit vor, greift früh an. Und erzwingt so den Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte, Müller nimmt die Kugel auf, die Poulsen trotz Ausfallschritt nicht erreicht. Müller spielt direkt tief Richtung Gnabry, der kann den Ball nicht kontrollieren. Dass der Bayern-Block Kimmich-Müller-Sane-Gnabry eingespielt ist, schimmert trotzdem immer wieder mal durch.

15. Für Dänemark tankt sich Skov Olsen auf der rechten Außenbahn durch, hebt den Ball in die Mitte. Dort kommen Freund und Feind aber nicht ran, die Flanke rutscht durch.

13. Der zweite Torschuss kommt von Müller, und der ist schon in die Rubrik Top-Chance einzuordnen. Kimmich mit dem gefühlvollen Chippball aus dem Zentrum. Und obwohl die Flugbahn noch gut 40 Meter beträgt, stiehlt sich Müller sechs Meter vor dem Tor komplett frei, lässt die Kugel über den Scheitel laufen. Allerdings genau in die Arme von Schmeichel. Den wollte der Comebacker reinlegen. Das misslang.

12. Der erste Torschuss kommt von Neuhaus. Klostermann hebt den Ball aus dem Zentrum in den Sechzehner, dort können auf Höhe des langen Pfostens Gnabry und Gosens nichts Gefährliches produzieren, der zu kurz geklärte Ball springt aber vor den Fuß des Gladbachers, der Schmeichel mit seinem Flachschuss ins kurze Eck aber nicht überwinden kann.

10. In der Passstatistik ist die DFB-Elf gefühlt jetzt schon uneinholbar. Dänemark steht tief, mit allen Spielern in der eigenen Hälfe, selbst Stürmer Poulsen steht noch einige Meter hinter dem Mittelkreis. Das Zentrum ist eng, da gibts kaum Platz. Das macht sich bei Deutschlands Angriffsbemühungen bemerkbar.

7. Die Passmaschinerie der deutschen Mannschaft nimmt aber langsam Fahrt und Präzision auf. Müllers Halbfeldflanke geht zwar noch am langen Pfosten durch. Und Gosens' Pass zwischen die Linien kann Sane nicht sauber verarbeiten. Peu a peu schiebt sich das DFB-Team aber nach vorne. Und übernimmt die Spielkontrolle.

5. Noch nicht viel los in den ersten fünf Minuten. Neuer muss einen Ball aus der Luft pflücken, Schmeichel wird auf der anderen Seite mal vorsichtig angelaufen, kommt da aber spielerisch raus, dann steht Skov Olsen nach einem Pass von Delaney im Abseits. Alles noch im überschaubaren Tempo.

3. Der DFB, offiziell heute ja die Heimmannschaft, hat bei den örtlichen Behörden noch vorsichtig-freundlich angefragt, ob man ein paar Zuschauer zulassen könnte. Das wurde abgelehnt. Weiter also die gewohnte Geisteratmosphäre. Die Frequenz für Radio Müller? Wir werden hören.

1. Los gehts, Schiedsrichter Weinberger, der heute Heimspiel hat, gibt die Partie frei.

Vor Beginn: Ganz anders die dänische Elf. Da ist jetzt schon alles dabei, was wir beim ersten Spiel (Gruppe B, erst gegen Finnland am 12. Juni, danach noch gegen Belgien und Russland) erwarten dürften. Dänemark hat bis hierhin ein echt starkes Länderspieljahr hingelegt. Die drei WM-Quali-Spiele, die bislang anstanden in 2021, wurden gegen Israel, Moldawien und Österreich allesamt gewonnen - mit einem Torverhältnis von 14:0.

Vor Beginn: Mit den Champions-League-Finalisten Rüdiger, Werner, Havertz und Gündogan fehlen DFB-Coach Löw heute noch vier England-Legionäre, denen bei der EURO allesamt Schlüsselrollen zuzutrauen sind. Ganz zu schweigen von Kroos, der nach Covid-Infektion gerade erst ins Training eingestiegen ist. Oder Goretzka, für den nach Muskelfaserriss das gleiche gilt. Kurzfristig fehlt auch noch Can mit Adduktorenproblemen. Ob die Startelf heute etwas mit dem EM-Start am 15.6. gegen Frankreich zu tun hat? Fraglich.

Vor Beginn: DFB-Co-Trainer Sorg lobte gestern die Leistungsbereitschaft und das Trainingsengagement der Mannschaft ausschweifend, forderte für heute ähnliche Attribute ein, außerdem sollen Trainingsinhalte in die Wettbewerbssituation transformiert werden. Wenn wir uns an die letzte Testphase vor einem großen Turnier erinnern, da ging das ordentlich in die Hose. Das 1:2 gegen Österreich und das mühselige, schwache 2:1 gegen Saudi-Arabien schleppte Deutschland durch die komplett verkorkste WM 2018 in Russland.

Vor Beginn: Seit einigen Tagen bereitet sich die DFB-Elf in der österreichischen Olympia-Region Seefeld auf die bevorstehende EM vor, immer eingezäunt und kaum nahbar, heute präsentiert sie sich in Innsbruck aber der Öffentlichkeit und testet gegen EM-Teilnehmer Dänemark. Ein ernst zu nehmender Gegner mit einer sehr gut besetzten ersten Elf. Beim Kontinentalturnier wäre ein Wiedersehen theoretisch schon im Achtelfinale möglich. So weit sind wir aber noch lange nicht.

Vor Beginn: Dänemarks letztes Spiel war da erfolgreicher, das 4:0 gegen Österreich war aufsehenerregend gut. Im Vergleich dazu tauscht Trainer Hjulmand auf nur einer Position: Wind macht Platz für Skov Olsen, rückt auf die Bank. Von der kam Skov Olsen wiederum damals gegen Österreich. Und schoss dann noch zwei Tore.

Vor Beginn: Das erste von zwei Testspielen des DFB-Teams wird heute um 21 Uhr im Tivoli-Stadium in Innsbruck angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Partie Deutschland gegen Dänemark.

Deutschland vs. Dänemark: Die Aufstellungen

  • Deutschland: Neuer - Ginter, Hummels, Süle - Klostermann, Kimmich, Neuhaus, Gosens - Sane, Müller, Gnabry
  • Dänemark: Schmeichel- Maehle, Vestergaard, Kjaer, Wass - Hojbjerg, Delaney - Skov, Eriksen, Paulsen - Braithwaite

Deutschland vs. Dänemark: Testspiel vor der EM heute live im TV und Livestream

Deutschland und Dänemark wird heute live im Free-TV und im Livestream übertragen. RTL zeigt die Partie exklusiv im Free-TV. Die Übertragung beginnt um 20.15 Uhr mit der Vorberichterstattung.

Ihr könnt das Spiel via TVNow auch im Livestream verfolgen. Es besteht besteht die Chance, erst einmal einen Testmonat wahrzunehmen. Danach ist TVNOW, der offizielle Streamingdienst von RTL, dann kostenpflichtig (4,99 Euro im Monat).

EM 2021: Alle Gruppen, deutsche Spiele

Deutschland spielt in der Vorrunde gegen Frankreich, Portugal und Ungarn. Der heutige Gegner Dänemark bekommt es in Gruppe B mit Belgien, Finnland und Russland zu tun. Für das Achtelfinale qualifizieren sich die Gruppenersten und -zweiten sowie die vier besten Gruppendritten.

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

Gruppe E

Gruppe F

Italien

Belgien

Österreich

Kroatien

Polen

Frankreich

Schweiz

Dänemark

Niederlande

Tschechien

Slowakei

Deutschland

Türkei

Finnland

Nordmazedonien

England

Spanien

Ungarn

Wales

Russland

Ukraine

Schottland

Schweden

Portugal

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung