Cookie-Einstellungen
Fussball

Pep Guardiola bringt Dietmar Hamann als Bundestrainer ins Gespräch: "Ich kann der Assistent werden"

Von SPOX
Dietmar Hamann ist derzeit Experte beim Pay-TV-Sender Sky.

Vor dem anstehenden Champions-League-Viertelfinalhinspiel gegen Borussia Dortmund (21 Uhr live auf DAZN) hat Manchester Citys Manager Pep Guardiola mögliche Nachfolger für den scheidenden Bundestrainer Joachim Löw genannt.

Löw hatte seinen Rücktritt nach der anstehenden Europameisterschaft angekündigt, seitdem läuft die Suche nach seinem Nachfolger. Wäre auch Guardiola, der von 2013 bis 2016 den FC Bayern München trainiert hatte, eine Option?

"In Deutschland gibt es herausragende Trainer. Sie verdienen es viel mehr Trainer der deutschen Nationalmannschaft zu werden als ich", wehrte der Spanier auf der Pressekonferenz am Montag ab. "Wenn ich etwas gelernt habe aus meiner Zeit in Deutschland - und das hat sich hier in England noch verfestigt - dann ist es die Qualität von deutschen Trainern."

Im Anschluss zählte Guardiola gleich acht Kandidaten auf, die Löw in seinen Augen beerben könnten, darunter mit Dietmar Hamann und Lothar Matthäus zwei aktuelle TV-Experten: "Jürgen Klopp, Hansi Flick, Thomas Tuchel, Julian Nagelsmann, Marco Rose, Ralf Rangnick, Lothar Matthäus, Dietmar Hamann und viele mehr können den Job machen."

Gleich mehrere Trainer aus Guardiolas Liste kommen allerdings nicht in Frage: So hatte Klopp bereits definitiv abgesagt, Tuchel trainiert den FC Chelsea, Nagelsmann RB Leipzig. Rose beginnt in der kommenden Saison bei Borussia Dortmund. Bayern München erklärte zudem, Flick nicht in Richtung DFB ziehen zu lassen. Als Favorit gilt derzeit U21-Trainer Stefan Kuntz.

Guardiola selbst hat bei den Citizens noch Vertrag bis 2023. Das hinderte ihn allerdings nicht an einem abschließenden Scherz: "Ich kann der Assistent werden, wenn sie wollen."

Auf der PK hatte Guardiola zudem ein angebliches früheres Interesse an einer Verpflichtung von Borussia Dortmunds Marco Reus dementiert. Hier geht es zur Meldung.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung