Cookie-Einstellungen
Fussball

Löw über Nachfolgekandidaten: "Ich bin noch nicht gefragt worden"

SID
Laut Löw sollte bei der Nachfolgersuche die Meinung der Spieler berücksichtigt werden.

Bundestrainer Joachim Löw hat dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) noch keine Tipps für Nachfolgekandidaten gegeben. "Ich bin nicht dazu gefragt worden", berichtete Löw am Dienstag während seiner virtuellen Pressekonferenz in Düsseldorf.

"Es ist auch kein Thema, dass ich mit den Spielern hier über die Nachfolge rede", sagte Löw. "Wir haben andere Aufgaben vor uns."

Der 61-Jährige hat dem DFB-Präsidenten Fritz Keller allerdings geraten, bei der Suche die Wünsche der Mannschaft zu berücksichtigen. Er habe Keller gesagt, "dass es immer gut ist, wenn man ein bisschen in die Mannschaft reinhört", sagte Löw. Der Bundestrainer wird sein Amt im Anschluss an die EM im Sommer nach 15 Jahren niederlegen.

Derweil bestreitet die deutsche Nationalmannschaft ihren ersten EM-Test gegen Dänemark. Das Spiel wird im Rahmen des Trainingslagers am 2. Juni stattfinden. Der Spielort wurde noch nicht kommuniziert.

Das Trainingslager in Seefeld/Österreich startet voraussichtlich am 25. Mai und damit drei Tage nach dem 34. Bundesliga-Spieltag, zum Abschluss der Vorbereitung findet am 7. Juni in Düsseldorf gegen Lettland die EM-Generalprobe statt. Nach zwei freien Tagen bezieht Bundestrainer Joachim Löw mit seiner Mannschaft am 10. Juni das EM-Quartier in der "World of Sports" bei Partner adidas in Herzogenaurach.

Am 15. Juni steigt das deutsche EM-Auftaktspiel in München gegen Weltmeister Frankreich. Weitere Gruppengegner sind Titelverteidiger Portugal (19. Juni) und Ungarn (23. Juni).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung