Cookie-Einstellungen
Fussball

"Wir für 30!“ DFB-Team mit erneuter Trikot-Aktion für Menschenrechte

Von SPOX
Die deutsche Nationalmannschaft hat sich auch beim zweiten WM-Qualifikationsspiel mit einer Trikotaktion für Menschenrechte stark gemacht.

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich auch beim zweiten WM-Qualifikationsspiel mit einer Trikotaktion für Menschenrechte stark gemacht. In Bukarest präsentierten sich die DFB-Kicker am Sonntagabend vor der Begegnung gegen Rumänien (1:0) (die Highlights im Video) mit verkehrtherum getragenen Trikots. Eine Geste, die einer Erklärung bedurfte.

So sollten die nach vorne gezeigten Trikotnummern stellvertretend für die 30 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte stehen und wie die Botschaft "Human Rights" am Donnerstag in Duisburg auf die Menschenrechtssituation im WM-Gastgeberland Katar abzielen.

Der Inhalt der Botschaft war für viele Zuschauer erst im Zusammenhang mit einem Tweet des DFB zu verstehen, der mit den Worten "Wir für 30!" und dem Hashtag "#HUMANRIGHTS" versehen war.

"Die Idee kam wieder aus der Mannschaft, wie auch schon vor dem Spiel gegen Island", sagte Torhüter Manuel Neuer nach dem Sieg der deutschen Mannschaft am RTL-Mikrofon. "Wir stehen alle für Fair Play, auch außerhalb des Platzes. Wir stehen für diese 30 Menschenrechtsartikel, für Vielfalt und gegen Diskriminierung. Das wollten wir damit zeigen."

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung