Cookie-Einstellungen
Fussball

Deutschland schlägt Rumänien dank Gnabry - WM-Qualifikation im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat auch ihr 18. WM-Qualifikationsspiel in Serie gewonnen. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw verbesserte sich mit einem 1:0 (1:0) gegen Rumänien in Bukarest am Sonntag auf die Maximalausbeute von sechs Punkten aus zwei Spielen und steht an der Spitze der Gruppe J.

Zum Auftakt der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar hatte Deutschland am Donnerstag in Duisburg Island mit 3:0 besiegt. Serge Gnabry (16.) traf diesmal für die DFB-Auswahl. Nächster Gegner ist am Mittwoch (20.45 Uhr) wieder in Duisburg Nordmazedonien.

WM-Qualifikation: Tabelle der Gruppe J mit Deutschland

PlatzMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Deutschland22004:036
2Armenien22003:016
3Nordmazedonien21017:313
4Rumänien21013:3-13
5Island20020:5-10
6Liechtenstein20020:6-30

Rumänien - Deutschland: 0:1 - WM-Qualifikation im Liveticker zum Nachlesen

  • Tor: 0:1 Gnabry (16.)

Die DFB-Elf hat die Partie in Bukarest hochverdient gewonnen und ist erstmals seit vier Jahren wieder mit zwei Siegen in ein Länderspieljahr gestartet. Allerdings musste die Löw-Elf in der Schlussphase noch einmal zittern und ließ zwei gute Gelegenheiten der Rumänen zu. Das Hauptproblem war die mangelnde Chancenverwertung, denn die Partie hätte schon viel früher entschieden werden müssen. Angesichts von 18:9 Torschüssen und 66 Prozent Ballbesitz wäre ein Remis auch extrem enttäuschend gewesen.

Deutschland führt seine unglaubliche Serie in der WM-Qualifikation weiter: Auch im 35. WM-Qualifikations-Spiel in Folge bleibt das deutsche Team unbesiegt - gegen Nordmazedonien am Mittwoch könnte das DFB-Team seinen Rekord aus den Jahren 1934 bis 1985 einstellen (36 ungeschlagene WM-Qualifikations-Spiele). Auswärts gab es für das DFB-Team in 47 WM-Quali-Spielen sogar noch keine einzige Niederlage (37 Siege, zehn Remis).

90.+5 Abpfiff! Deutschland gewinnt 1:0!

90.+4 Noch ein letzter Wechsel bei Deutschland: Younes kommt für Sane.

90.+3 Kimmich lässt sich bei der Ausführung eines Freistoßes zu viel Zeit und wird verwarnt.

90.+2 Joachim Löw nimmt etwas Zeit von der Uhr und bringt Neuhaus für Gnabry.

90.+2 Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. Noch muss Deutschland zittern.

90. Fast der Ausgleich! Sane spielt einen zu kurzen Rückpass auf Ginter. Stanciu geht dazwischen und geht halblinks auf Neuer zu. Aus spitzem Winkel könnte er sogar noch in die Mitte legen, versucht es aber selbst. Neuer ist geschlagen, aber der Ball geht ans Außennetz.

87. Puscas stellt das Spiel fast auf den Kopf! Der Joker setzt sich halblinks im Strafraum gegen Rüdiger durch und kommt aus neun Metern zum Abschluss. Der Linksschuss ist dann aber zu unplatziert. Neuer packt sicher zu.

86. Can mit einem dynamischen Antritt auf der linken Seite und einem guten Pass in die Tiefe auf Werner, dessen Flanke aber zu dicht am Tor ist. Nita klärt die Situation mit einer Hand. Der rumänische Schlussmann macht eine richtig starke Partie.

83. Radoi zieht seine letzten beiden Optionen: Cicaldau ersetzt Tanase und der ehemalige Stuttgarter und Mainzer Maxim kommt für Hagi.

80. Werner! Der Joker fügt sich in Sachen Chancenverwertung nahtlos ins deutsche Spiel ein. Gündogan mit einer starken Balleroberung im Mittelfeld und einem exzellenten Pass in den Lauf auf Werner, der aus halblinker Position frei aufs Tor zuläuft. Der Chelsea-Stürmer versucht es mit der Innenseite ins lange Eck, aber da fehlt sowohl die Wucht als auch die Präzision. Nita ist erneut zur Stelle.

77. Joachim Löw wechselt zum ersten Mal und bringt Werner für Havertz, der gut begonnen und das 1:0 vorbereitet, in der zweiten Hälfte aber eher unauffällig agiert hatte.

75. Gute Freistoßposition für Deutschland, aber Sane haut den Ball aus knapp 25 Metern mit viel Wucht in die Mauer.

72. Neuer jetzt mit etwas viel Selbstvertrauen. Der deutsche Schlussmann will einen weiten Pass 20 Meter vor dem eigenen Kasten mit der Brust auf Ginter ablegen. Puscas ist dazwischen, wird aber weit nach außen getragen und so wird es nicht gefährlich. Neuer hätte auch einfach ein paar Schritte zurückgehen und den Ball mit der Hand aufnehmen können.

69. Gute Freistoßposition für Deutschland auf dem linken Flügel, aber die Hereingabe von Kimmich ist eine sichere Beute für Nita.

66. Doppelwechsel bei Rumänien: Puscas kommt für Keseru und Man ersetzt Mihaila.

65. Rumänien bislang mit sechs Torschüssen, aber nur einer davon kam auch wirklich auf den Kasten von Manuel Neuer. Dennoch: Solange die deutsche Mannschaft nicht das zweite Tor nachlegt, bleibt es eine spannende Partie.

63. Das muss fast das 2:0 sein! Sane zieht im Mittelfeld einen unnachahmlichen Sprint an und lässt Popescu einfach stehen. Im richtigen Moment schickt er dann Gnabry auf der linken Seite und der sucht mit einer flachen Hereingabe erneut Sane, der aus sieben Metern zum Abschluss kommt, die Kugel in vollem Lauf aber nicht sauber trifft und rechts am Tor vorbeischießt.

61. Die nächste gute Chance für die DFB-Elf! Gnabry bedient Sane auf der linken Seite und der findet mit einem Flachpass in die Mitte Gündogan. Der Akteur von Manchester City nimmt den Ball mit der Innenseite direkt, aber wieder kann Nita parieren. Das 2:0 liegt jetzt in der Luft.

58. Starke Aktion von Gnabry! Der Bayern-Star erahnt einen Pass in Höher der Mittellinie, tunnelt dann im Dribbling seinen Gegenspieler und macht dann Tempo. Halbrechts ist Havertz mit dabei, aber zwischen den beiden stimmt das Timing nicht, denn Havertz läuft ins Abseits. So muss es Gnabry auf eigene Faust von der Sechzehnerkante versuchen. Der Linksschuss hätte rechts unten gepasst, aber Nita dreht den Ball um den Pfosten. Sehr gute Parade!

56. Erste gefährliche Aktion für Rumänien nach der Pause! Mihaila flankt von der linken Seite in den Sechzehner. Kimmich will per Kopf klären, kommt aber nicht ganz heran und verlängert so unfreiwillig auf den langen Pfosten zu Tanase, der erst flach in die Mitte legen will. Can blockt den Versuch ab, aber der Ball springt erneut zu Tanase, der es aus acht Metern mit links versucht. Links vorbei!

54. Die deutsche Elf zieht das Tempo wieder an. Gnabry mit einem explosiven Antritt in der rumänischen Hälfte und einem feinen Zuspiel auf Sane, der halblinks im Strafraum auftaucht und an Nita vorbeigeht. Dann wird der Winkel allerdings zu spitz und der Pass Richtung Goretzka kommt nicht an.

51. Gute Chance für Goretzka! Can marschiert auf links nach vorne und legt den Ball dann flach zurück in den Rückraum, wo Goretzka von der Sechzehnerkante frei zum Schuss kommt. Der Versuch ist wuchtig, aber nicht platziert genug. Nita kann mit beiden Fäusten parieren.

49. Neuer gewohnt nervenstark: Der deutsche Keeper geht im eigenen Strafraum ins Dribbling, gewinnt dies und spielt dann einen sauberen Pass im Aufbau.

46. Mirel Radoi reagiert zur Pause und bringt Burca für Camora.

46. Weiter geht's!

Pause! Deutschland führt mit 1:0. Die deutsche Mannschaft war in der ersten Hälfte deutlich überlegen und führt völlig verdient mit 1:0 - ohne allerdings ein Feuerwerk abzubrennen. Neben dem gut herausgespielten Treffer durch Gnabry hatte Havertz noch eine Großchance und Kimmich traf aus der Distanz nur die Latte. Die Rumänen besaßen eine gute Kontergelegenheit, die Mihaila aber überhastet vergab.

45.+1 Gnabry spielt Havertz am Sechzehner an und geht dann mit Tempo hinterher. Havertz versucht den Lupfer Rcihtung Gnabry, aber Mihaila ist dazwischen und kann klären.

43. Jetzt hat Kimmich mal ganz viel Platz, denn er bringt einen Freistoß von der rechten Seite ins Zentrum. Gnabry steigt hoch und kommt zum Kopfball, aber den setzt er deutlich über das Tor.

40. Kimmich wird im Spielaufbau konsequent in Manndeckung genommen und ist noch nicht der ganz große Faktor im deutschen Spiel.

37. Ordentliche Freistoßsituation für Rumänien auf der linken Seite. Marin bringt den Ball mit viel Schnitt ins Zentrum, aber Klostermann kann klären.

34. Verdiente Führung für die deutsche Elf, die bei den Torschüssen (7:4), dem Ballbesitz (70 Prozent) und der Zweikampfquote (63 Prozent) jeweils deutlich die Nase vorne hat.

31. Sane setzt sich auf links gut durch, aber die anschließende Flanke für Havertz ist zu weit gespielt. Insgesamt aber ein guter Auftritt von der DFB-Elf bislang.

28. Starke Kombination der DFB-Elf! Kimmich lupft den Ball in den Sechzehner zu Goretzka, der keine Lücke zum Abschluss sieht und noch einmal auf Sane ablegt, der wiederum mit der Hacke elegant wieder zurück auf Kimmich legt, dessen Schuss von der Sechzehnerkante allerdings geblockt wird.

27. Rumänien auf der Suche nach der Antwort. Marin setzt sich im Dribbling gegen Kimmich durch und hält aus 20 Metern drauf. Zu zentral und kein Problem für Neuer.

25. Aber nicht nur Gnabry läuft im DFB-Dress heiß: Havertz war in sieben seiner letzten acht Länderspiele mindestens an einem Treffer direkt beteiligt (drei Tore, sechs Assists), nur beim 2:1 in der Ukraine im Oktober 2020 ging er leer aus.

23. Für Gnabry war es der 15. Länderspieltreffer. Der Offensivspieler des FC Bayern ist mittlerweile so etwas wie der Torschütze vom Dienst in der DFB-Elf. Seit der WM 2018 war Gnabry in 17 Länderspielen an 18 Toren direkt beteiligt (zwölf Tore, sechs Vorlagen) - kein anderer deutscher Spieler kommt in diesem Zeitraum auf mehr als zehn Torbeteiligungen.

20. RUMMS! Um ein Haar das 2:0! Popesco köpft eine Flanke von der rechten Seite genau vor die Füße von Kimmich, der aus gut 20 Metern mit dem Vollspann draufhält. Der Ball wird noch leicht abgefälscht und Nita lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen gerade noch an die Latte.

16. Popescu wähnte Havertz beim Rüdiger-Pass im Abseits und beschwert sich lautstark. Dafür gibt es die Gelbe Karte. Zudem hat der rumänische Verteidiger noch Unrecht: Der deutsche Treffer war regulär.

16. TOOOR! Rumänien - DEUTSCHLAND 0:1! Da ist die deutsche Führung! Rüdiger spielt einen weiten Pass auf Havertz, der im richtigen Moment gestartet ist und halbrechts am Sechzehner etwas Platz hat. Die Ballannahme ist eigentlich nicht optimal, aber dann macht es der Chelsea-Star ganz stark, schlägt einen schnellen Haken und legt dann mit viel Übersicht quer auf den eingelaufenen Gnabry, der aus sieben Metern ohne Probleme links unten einschiebt.

12. Dickes Ding für Rumänien! Chinches spielt im Spielaufbau plötzlich einen weiten Ball hinter die deutsche Viererkette. Mihaila ist Ginter entwischt und dringt halblinks in den Strafraum ein, aber der Abschluss aus 13 Metern ist dann etwas überhastet und geht deutlich über das Tor. Da hätte er sogar ein wenig mehr Zeit gehabt.

10. Havertz mit der Großchance! Gnabry macht in der rumänischen Hälfte enorm Tempo, zieht zwei Gegenspieler auf sich und steckt dann halbrechts genau im richtigen Moment durch für Havertz, der frei vor Nita auftaucht, dann aber mit seinem Linksschuss am rumänischen Schlussmann scheitert.

8. Goretzka spielt Sane halblinks im Strafraum an, aber der Flügelstürmer kommt nicht an Popescu vorbei.

5. Havertz ist sehr auffällig in den ersten Minuten. Der 21-Jährige spielt einen scharfen Flachpass auf Gnabry, der am Sechzehner direkt auf Goretzka weiterleiten möchte. Ein rumänisches Abwehrbein ist dazwischen, aber der Abpraller landet beim aufgerückten Can, der aus gut 20 Metern sofort abzieht. Drüber!

2. Ordentlicher erster Angriff: Havertz nimmt auf der rechten Seite Goretzka mit. Der Bayern-Star hat viel Platz zur Flanke, findet aber Gnabry im Zentrum nicht.

Anpfiff! Deutschland eröffnet und spielt erneut in den neuen schwarzen Trikots. Rumänien ist mit gelben Trikots und Stutzen sowie weißen Hosen unterwegs.

Vor Beginn:

Schiedsrichter Clement Turpin hat mit den Teams Aufstellung genommen und es werden die Nationalhymnen gespielt. Gleich geht es los!

Vor Beginn:

Beide Teams sind mit einem Sieg in die WM-Quali gestartet. An der Spitze der Gruppe J liegt allerdings Armenien, das am frühen Abend Island mit 2:0 bezwingen konnte und mit sechs Punkten aus zwei Spielen die Tabelle anführt.

Vor Beginn:

Es ist das 14. Länderspiel zwischen Deutschland und Rumänien. Das DFB-Team konnte acht der Duelle gewinnen (drei Remis, zwei Niederlagen).

Vor Beginn:

Joachim Löw erwartet eine deutlich schwierigere Aufgabe als zum Auftakt gegen Island. "Wir werden in der Defensive sicher vor ganz andere Herausforderungen gestellt", erklärte der Bundestrainer vor der Partie.

Vor Beginn:

Manuel Neuer absolviert heute sein 98. Länderspiel und zieht damit mit Michael Ballack gleich. Nur 16 Spieler in der Historie kommen auf mehr Länderspiele für Deutschland.

Vor Beginn:

Und so treten die Rumänen an: Nita - Popescu, Chiriches, Tosca, Camora - Marin, Stanciu - Hagi, Tanase, Mihaila - Keseru

Vor Beginn:

Die deutsche Startelf ist bekannt!

  • So geht der DFB in die Partie: Neuer - Klostermann, Ginter, Rüdiger, Can - Goretzka, Kimmich, Gündogan - Sane, Gnabry, Havertz.

Joachim Löw vertraut exakt derselben Mannschaft, die am Donnerstag mit 3:0 gegen Island triumphierte. Das letzte Mal, dass die DFB-Elf in zwei Länderspielen in Folge mit der selben Startelf auflief, war im Oktober 2016 - damals gab es in der WM-Quali ein 3:0 gegen Tschechien und ein 2:0 gegen Nordirland. Ein gutes Omen?

Vor Beginn:

Nicht zur Verfügung stehen wird Bundestrainer Joachim Löw heute Verteidiger Niklas Süle. Der Bayern-Profi laboriert an einer Zerrung an der Rückseite des linken Oberschenkels. Zuvor waren Toni Kroos (Adduktorenbeschwerden), Jonas Hofmann (Corona-Infektion) und Marcel Halstenberg (Corona-Kontaktperson 1) bereits abgereist.

Vor Beginn:

Das Duell mit Rumänien ist das zweite von drei DFB-Spielen in dieser Länderspielpause. Am Mittwoch geht es dann noch gegen Nordmazedonien - wieder in Duisburg -, ehe der Klubfußball fortgesetzt wird.

Vor Beginn:

Ob das DFB-Team seiner Favoritenrolle auch diesmal gerecht werden kann? Am Donnerstag gewann Deutschland das erste Spiel in dieser WM-Quali gegen Island 3:0. Kontrahent Rumänien bezwang derweil Nordmazedonien 3:2.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum heutigen Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Rumänien. Rahmen der Partie ist die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar, los geht es in Bukarest um 20.45 Uhr.

Rumänien - Deutschland: WM-Qualifikation heute im TV und Livestream

Das WM-Qualifikationsspiel zwischen Rumänien und Deutschland bekommt Ihr heute bei RTL live im Free-TV zu sehen. Los geht es dort eine halbe Stunde vor dem Anstoß um 20.15 Uhr. Florian König ist Moderator, Experte erneut Uli Hoeneß. Kommentieren wird Marco Hagemann gemeinsam mit Steffen Freund.

Ihr könnt die RTL-Übertragung auch im Livestream erleben. Dafür müsst Ihr Euch bei TVNOW registrieren. Die ersten 30 Tage sind gratis, danach kostet das Abonnement 4,99 Euro pro Monat.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung