Fussball

Mit Klose und Kulig: 67. Trainer-Lehrgang des DFB gestartet

SID
Miroslav Klose ist der Rekord-Torschütze in der Geschichte der deutschen Nationalmannschaft.

Angeführt von Rio-Weltmeister Miroslav Klose hat am Dienstag trotz der Coronakrise der 67. Fußball-Lehrer-Lehrgang des DFB begonnen. Insgesamt 24 Trainerinnen und Trainer aus den Bereichen Senioren-, Junioren- und Verbandsfußball gehören zu dem Jahrgang.

Neben Klose ist unter anderem auch Ex-Europameisterin Kim Kulig dabei. Aufgrund der Pandemie setzt der DFB auf reduzierte Gruppenstärken in der Präsenzphase und mehrere Online-Seminare.

"Unser Ziel ist es, Trainerpersönlichkeiten auszubilden, die Spieler entwickeln, Teams führen und in den Vereinen erfolgreich arbeiten können. Die Teilnehmer haben im Auswahlprozess nachgewiesen, dass sie dieses Potenzial mitbringen", sagte Daniel Niedzkowski, der zum dritten Mal die Ausbildung leitet.

Im vergangenen Jahr hatte der DFB die Trainerausbildung reformiert, um den Kurs "ortsunabhängiger, praxisbezogener und individueller" auszurichten. Die Ausbildung dauert elf Monate. Der Erwerb der Fußball-Lehrer-Lizenz ist Voraussetzung, um unter anderem in der Bundesliga dauerhaft als Cheftrainer tätig zu sein.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung