Fussball

DFB: Anzeige gegen Vizepräsident Koch bei Ethikkommission

SID
Ist seit 2013 der 1. DFB-Vizepräsident: Rainer Koch.

Kurz vor dem Bundestag am Freitag in Frankfurt wird der DFB mit Vorwürfen gegen seine Spitze konfrontiert. Vizepräsident Rainer Koch wurde bei der Ethikkommission des Verbandes angezeigt, weil er im Vorfeld des DFB-Bundesjugendtags 2016 unlauteren Druck ausgeübt haben soll.

Der Kommissionsvorsitzende Nikolaus Schneider bestätigte dem SID am Donnerstag den Eingang der Anzeige des Jugendausschuss-Vorsitzenden Christian Pothe, über die zunächst der Spiegel berichtet hatte.

"Die Anzeige ging vor zwei Tagen ein. Wir werden sie nun prüfen und den Sachverhalt genau betrachten. Es stellt sich zunächst die Frage, ob wir zuständig sind oder nicht. Dann muss Herr Koch befragt werden", sagte Schneider dem SID: "Wir gehen wie immer gewissenhaft und sorgfältig vor. Das Ganze ist noch kein Verfahren."

DFB-Vize Koch soll Druck für eigenen Wunschkandidaten ausgeübt haben

Pothe hat Koch laut Spiegel angezeigt, weil er "gegen die in unserer Satzung und im Ethik-Kodex festgeschriebenen Grundsätze ethischen Verhaltens" verstoßen habe. Konkret wirft Pothe dem DFB-Vize vor, dass er massiv Druck ausgeübt habe, um seinen Wunschkandidaten im Jugendausschuss zu platzieren.

Koch ließ dem Spiegel über DFB-Mediendirektor Ralf Köttker ausrichten, dass der vorgetragene Sachverhalt "nicht korrekt wiedergegeben" worden sei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung