Fussball

DFB-Team - Stefan Kuntz lobt neue U21: "Sie haben schnell verstanden"

SID
Stefan Kuntz und die deutsche U21 sind mit einem Sieg in die EM-Qualifikation gestartet.

Stefan Kuntz hat nach dem starken Start in die EM-Qualifikation seine neue U21-Nationalmannschaft für ihre Spielintelligenz gelobt. "Die Jungs haben schnell verstanden, was wir gerne möchten. Und das haben sie dann auch umgesetzt. Das ist auch eine Qualität", sagte der DFB-Trainer nach dem überzeugenden 5:1 (4:0) in Wales.

Kuntz hatte insgesamt 19 Debütanten nominiert, vor dem Auftakt der EM-Qualifikation hatte das Team nur eine Woche zur Vorbereitung. "Wenn man dann überlegt, dass unsere Innenverteidiger diese Saison noch kein Spiel gemacht haben und die Außenverteidiger diese Position im Verein nicht spielen, dann muss ich schon sagen: Das war sehr überraschend und ganz klasse von den Jungs", sagte der Europameister von 1996.

Stefan Kuntz: "Ausprobieren, ohne Angst zu haben"

Gleichzeitig sah Kuntz aber auch noch Luft nach oben, etwa bei der Passqualität oder dem ersten Ballkontakt. "Aber wie willst du das erwarten, wenn die meisten der Jungs im Moment über nicht so viel Spielpraxis verfügen?", sagte er. Bei der U21 könnten sich seine Spieler aber anders als im Verein "ausprobieren, ohne Angst zu haben."

Angetan vom Start war auch der neue U21-Kapitän Johannes Eggestein. "Wenn ich ganz ehrlich sein soll, hätte ich das nicht ganz so erwartet", sagte der Werder-Profi. Klares Ziel sei nun der Gruppensieg und damit die direkte Qualifikation für die EM 2021 in Slowenien und Ungarn: "Als deutsche Nationalmannschaft muss es das Ziel sein, diese Gruppe zu gewinnen. Das war vor dem Spiel so, und das ist jetzt auch nach dem Spiel so", sagte Eggestein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung