Fussball

DFB-Team: Löw erklärt Plan mit Sane und Waldschmidt - Lob für Havertz

Von Kerry Hau, Dennis Melzer
Timo Werner im Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw.

Joachim Löw hat seinen Kader für die kommenden Länderspiele gegen die Niederlande in Hamburg (6. September) und gegen Nordirland in Belfast (9. September) bekanntgegeben. Im Anschluss äußerte sich der Bundestrainer in einem 45-minütigen Pressegespräch, bei dem auch SPOX und Goal zugegen waren, zu seinen personellen Entscheidungen.

Dabei nahm der 59-Jährige unter anderem Stellung zu der Verletzung von Leroy Sane und erklärte, wie er mit dem Profi von Manchester City im Hinblick auf die Europameisterschaft im kommenden Jahr vorgehen wolle. Zudem tat Löw seine Meinung zur Vertragsverlängerung von Timo Werner bei RB Leipzig kund und schwärmte vom Leverkusener Shootingstar Kai Havertz.

Joachim Löw über ...

... seine Rückkehr auf die Trainerbank nach ausgestandener Sportverletzung: "Ich freue mich, dass ich wieder dabei sein kann. Ich brenne förmlich darauf, zur Mannschaft zu stoßen. Es war für mich sehr schwierig, erstmals nicht bei den Länderspielen dabei sein zu können. Das war eine ungewohnte Situation. Obwohl beide Spiele positiv verliefen, hatte ich das Gefühl, dass es auf die Nervosität auf der Couch größer ist als am Spielfeldrand. Das Trainerteam und die Mannschaft haben das hervorragend gemacht."

... den Start in die EM-Qualifikation: "Wir sind gut in die Qualifikation gestartet. Es war besonders erfreulich, dass wir gegen die Niederlande gewonnen haben und in den anderen beiden Spielen nachgelegt haben. Diesen Weg möchten wir weitergehen. In der Mannschaft ist eine große Aufbruchstimmung zu spüren. Bei den vergangenen Länderspielen hat eine positive Stimmung vorgeherrscht. Man spürt, dass die Spieler Bock haben, bei den nächsten Turnieren erfolgreich zu sein."

... die kommenden Aufgaben: "Wir hatten jetzt eine längere Pause. Die beiden nächsten Spiele werden wahrscheinlich die wichtigsten in dieser EM-Qualifikation. Nordirland ist Tabellenführer und die Niederlande ist unser größter Konkurrent."

Löw über Sane: "Rechne mit ihm für die EM"

... Leroy Sanes Verletzung: "Es ist extrem ärgerlich, dass Leroy länger fehlen wird. Das tut uns weh, weil er sich nach der WM zu einem Spieler entwickelt hat, der die Mannschaft entscheidend geprägt hat. Er hat die Gabe, gegnerische Defensiven mit seiner Schnelligkeit und Unberechenbarkeit zu destabilisieren."

... den Wechselwirbel um Leroy Sane: "Es war eine schwierige Situation für Leroy. Er stand im Fokus der Öffentlichkeit. Das hat sich alles auch in die Länge gezogen. Früher gab es drei, vier Gesprächsrunden, dann war der Transfer entweder abgeschlossen oder nicht. Heutzutage ziehen sich die Verhandlungen oft mehrere Wochen hin. So etwas geht nicht spurlos an einem Spieler vorbei."

... seinen Plan mit Sane: "Ich weiß von unseren Ärzten, dass die Operation sehr gut verlaufen ist. Sein Knie war auch während der Behandlung stabil. Es spricht vieles dafür, dass er nach seiner Rückkehr wieder voll belastbar sein wird. Ich rechne damit, dass er im Januar wieder ins Training einsteigt. Er hat dann fast ein halbes Jahr Zeit, bis das Turnier beginnt, deshalb rechne ich natürlich mit ihm."

... mögliche Sane-Alternativen: "Wir haben einige Spieler, die Leroy ersetzen können. Timo Werner zum Beispiel oder auch Julian Brandt."

Löw über Waldschmidt: "Hat seine Chance verdient"

... Luca Waldschmidts erstmalige Nominierung: "Im vergangenen Jahr hat man gesehen, dass er noch nicht die ganz große Konstanz hatte, die man sich von einem Spieler wünscht. Aber er hat mit der U21-EM noch einmal einen Schritt nach vorne gemacht. Er war sehr torgefährlich und hat enorme Qualitäten im unmittelbaren Abschluss. Er hat mich vor allem damit überzeugt, wie er seine Position interpretiert hat. Wir haben ihn aus perspektivischen Gründen nominiert. Er ist ein Spieler, der gut zwischen den Linien agieren kann. Ich denke, er hat seine Chance verdient."

... die Kontaktaufnahme mit Waldschmidt: "Ich habe zuerst mit Lucas Trainer, Christian Streich, gesprochen, um ein paar Informationen aus erster Hand zu erhalten. Ich habe mich beispielsweise erkundigt, wie die Vorbereitung lief. Dann habe ich Luca angerufen, zunächst war er aber nicht erreichbar. Er hat sich dann bei mir gemeldet, wir haben uns kurz ausgetauscht und ich habe ihm in aller Kürze noch ein paar Dinge mitgegeben. Wenn wir in der kommenden Woche zusammenkommen, werden wir aber sicherlich ein längeres Gespräch führen."

... die Nichtberücksichtigung von Kevin Volland: "Wir haben begonnen, den Umbruch einzuleiten. Diesen Weg möchten wir auch weiterhin gehen. Ich weiß, dass Kevin Volland eine gute Saison gespielt und die neue Spielzeit stark begonnen hat. Er war auch immer mal wieder bei der Nationalmannschaft dabei. Ich weiß, was er kann und was er nicht kann. Kevin ist ein gestandener Bundesliga-Spieler, Luca Waldschmidt ist jung. Ich finde ihn perspektivisch sehr, sehr interessant. Es gibt noch weitere U21-Spieler, die im Moment noch nicht weit genug sind. Nadiem Amiri würde ich hier als Beispiel nennen. Auch er ist sehr interessant und auf dem Sprung nach oben."

Löw über Can: "Wichtiger Spieler für die Zukunft"

... die Rückkehr von Emre Can: "Er hat nach seinem Wechsel von Liverpool zu Juventus ein bisschen Zeit gebraucht. Es war ja auch eine Umstellung für ihn, weil bei den beiden Vereinen unterschiedlich gearbeitet und gespielt wird. Er hat nach anfänglichen Schwierigkeiten und Verletzungen einen guten Rhythmus erlangt und ich habe ihm im Mai schon gesagt, dass ich ihn gerne wieder zurückholen würde, weil er gewisse Qualitäten hat, die wir so im Mittelfeld nicht immer haben. Er ist ein sehr guter Balleroberer, spielt mit viel Körperlichkeit und bringt neben seiner Ruhe am Ball auch eine gute taktische Ausbildung mit. Er hat zum Beispiel beim Confed Cup mit all seiner Wucht und seinen unwiderstehlichen Läufen durchs Mittelfeld bewiesen, dass er uns helfen kann. Ich halte ihn für einen wichtigen Spieler für die Zukunft."

... die Vertragsverlängerung von Timo Werner bei RB Leipzig: "Ich habe nicht persönlich mit Timo gesprochen, aber mit seinem Berater. Ich wusste über alle Schritte und Timos Gedanken Bescheid. Meine persönliche Meinung ist: Ich finde es gut und richtig, dass Timo jetzt seinen Vertrag in Leipzig verlängert hat und unterstütze diese Entscheidung. Dort hat er das Vertrauen vom Verein, von den Fans und von den jeweiligen Trainern gespürt. Ich weiß auch von Julian Nagelsmann, dass er Timo sehr schätzt. Diese Ungewissheit war auch nicht unbedingt das Beste für die Psyche des Spielers. Es gab am Ende keinen Verein, der bereit gewesen wäre, die geforderte Ablösesumme für ihn zu bezahlen. Daher freue ich mich jetzt für ihn und für Leipzig, dass Klarheit herrscht. Das wird ihm helfen."

... Werners Rolle in der Nationalelf: "Timo ist ein Spieler, der sich sehr über seine Torquote definiert, obwohl er auch viele andere Qualitäten im Spiel nach vorne hat. Bei uns hat er auch eine große Wertschätzung. Es ist wichtig, einen Spieler mit so viel Zug zum Tor zu haben wie ihn."

Löw über Havertz: "Der Spieler der nächsten Jahre"

... Sami Khedira, der in einem Interview verraten hat, sich Hoffnungen auf die EM-Teilnahme zu machen: "Ich habe mit Sami nach der WM gesprochen. Er hat sehr professionell auf meine Entscheidung reagiert, ihn nicht zu nominieren. Sami hat mir auch immer zu verstehen gegeben, dass er nie von sich aus zurücktreten würde und es für ihn immer eine Ehre wäre, wenn ich ihn wieder nominieren würde. Ich habe ihm aber auch gesagt, dass ich mit anderen Spielern plane. Gerade auf der Sechs und der Acht haben wir viele gute und junge Spieler. Meine Gedanken gehen daher nicht in die Richtung, Sami zurückzuholen."

... die Wichtigkeit von Toni Kroos: "Es freut mich, dass Kai Havertz, der wahrscheinlich der Spieler der nächsten Jahre sein wird, gut in die neue Saison gestartet ist. Dass auch Ilkay Gündogan sich vor allem in den vergangenen Länderspielen sehr gut präsentiert hat. Ich plane aber natürlich auch voll mit Toni Kroos, der bewiesen hat, dass er eine Mannschaft führen kann. Bei so vielen jungen Spielern ist es wichtig, dass man auch Spieler hat, bei denen man sich anlehnen kann, wenn die Dinge auf dem Platz etwas aus dem Ruder laufen. Da ist Toni Kroos ein wichtiger Faktor, er ist nach wie vor ein glänzender Fußballer. Im Mittelfeld haben wir einige Möglichkeiten. Auch mit Leon Goretzka oder Joshua Kimmich."

Löw über Keller: "Sehr bodenständig"

... die Leistungsfähigkeit der Mannschaft im internationalen Vergleich: "Das ist schwierig zu sagen im Moment. Wir sind vielleicht wieder auf den Weg dorthin, wo wir mal waren. Das dauert aber eine gewisse Zeit und geht nicht von heute auf morgen. Diese junge Mannschaft wird sicherlich noch Erfahrung sammeln müssen. Was mich positiv stimmt: Viele Abläufe, die noch nicht so häufig trainiert wurden, haben in vielen Phasen der vergangenen Spiele funktioniert. Auf der anderen Seite haben alle Spieler noch Verbesserungspotenzial. Damit wir bei der nächsten EM wieder zur absoluten Spitze gehören, muss viel stimmen. Da sind noch einige Hürden zu nehmen."

... Manuel Neuer, der sich nach der WM positiv entwickelt hat: "Das freut mich, aber das habe ich auch erwartet. Vor der WM musste er lange pausieren, deshalb war mir klar, dass es in der Saison danach Rückschläge geben wird. Ich glaube, in den vergangenen Länderspielen hat er seine Klasse gezeigt. In Amsterdam hat er mit zwei, drei Riesen-Paraden vor Gegentoren bewahrt. Er wird dementsprechend im ersten Spiel auf jeden Fall beginnen, er ist unser Kapitän."

... Freiburg-Boss Fritz Keller als neuen DFB-Präsidenten: "Er ist sehr bodenständig, sehr authentisch, sehr ehrlich. Das ist eine sehr, sehr gute Entscheidung."

DFB-Team: Die nächsten Länderspiele im Überblick

DatumGegnerUhrzeitWettbewerbOrt
6. SeptemberNiederlande20.45 UhrEM-QualifikationHamburg
9. SeptemberNordirland20.45 UhrEM-QualifikationBelfast
9. OktoberArgentinien20.45 UhrFreundschaftsspielDortmund
16. NovemberWeißrussland20.45 UhrEM-QualifikationMönchengladbach
19. NovemberNordirland20.45 UhrEM-QualifikationFrankfurt am Main
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung