Deutschlands U21 im Kadercheck: Geballte Bundesliga-Power und eine Prise "Unbekannt"

 
Die deutsche U21-Nationalmannschaft startet mit zwei echten Härtetests gegen Frankreich (21.3.) und England (25.3.) ins EM-Jahr 2019. Wer steht im Kader von Trainer Stefan Kuntz? Wie gut ist es um den Nachwuchs bestellt? SPOX stellt die deutsche U21 vor.
© getty
Die deutsche U21-Nationalmannschaft startet mit zwei echten Härtetests gegen Frankreich (21.3.) und England (25.3.) ins EM-Jahr 2019. Wer steht im Kader von Trainer Stefan Kuntz? Wie gut ist es um den Nachwuchs bestellt? SPOX stellt die deutsche U21 vor.
8 Spieler, die bei der EM im Sommer spielen könnten, befinden sich aktuell bei der A-Nationalmannschaft: Lukas Klostermann, Maxi Eggestein, Kai Havertz, Julian Brandt, Thilo Kehrer, Jonathan Tah (U21-Kapitän), Timo Werner und Leroy Sane.
© getty
8 Spieler, die bei der EM im Sommer spielen könnten, befinden sich aktuell bei der A-Nationalmannschaft: Lukas Klostermann, Maxi Eggestein, Kai Havertz, Julian Brandt, Thilo Kehrer, Jonathan Tah (U21-Kapitän), Timo Werner und Leroy Sane.
TOR – SVEND BRODERSEN (21): Durchlief die Jugend beim FC St. Pauli und ist dort hinter Robin Himmelmann Keeper Nummer zwei. Stammtorhüter bei der U20-WM 2017 und zum 5. Mal bei der U21 dabei. Spielte dort aber erst eine Halbzeit.
© getty
TOR – SVEND BRODERSEN (21): Durchlief die Jugend beim FC St. Pauli und ist dort hinter Robin Himmelmann Keeper Nummer zwei. Stammtorhüter bei der U20-WM 2017 und zum 5. Mal bei der U21 dabei. Spielte dort aber erst eine Halbzeit.
MORITZ NICOLAS (21): Ausgebildet bei RW Essen und mittlerweile Stammkeeper in der Reserve von Borussia Mönchengladbach. Kommt bislang auf 4 U-Länderspiele für Deutschland. Debütierte unter Kuntz im letzten EM-Quali-Spiel der U21.
© getty
MORITZ NICOLAS (21): Ausgebildet bei RW Essen und mittlerweile Stammkeeper in der Reserve von Borussia Mönchengladbach. Kommt bislang auf 4 U-Länderspiele für Deutschland. Debütierte unter Kuntz im letzten EM-Quali-Spiel der U21.
Florian Müller (1. FSV Mainz 05).
© getty
Florian Müller (1. FSV Mainz 05).
TOR: Alexander Nübel (FC Schalke 04).
© getty
TOR: Alexander Nübel (FC Schalke 04).
ABWEHR – WALDEMAR ANTON (22): Lange Zeit jüngster Kapitän der Bundesliga bei Hannover 96. Machte bislang jedes Spiel über die volle Distanz für die Niedersachsen, bei denen er auch schon in der Jugend spielte.
© getty
ABWEHR – WALDEMAR ANTON (22): Lange Zeit jüngster Kapitän der Bundesliga bei Hannover 96. Machte bislang jedes Spiel über die volle Distanz für die Niedersachsen, bei denen er auch schon in der Jugend spielte.
TIMO BAUMGARTL (23): Ausgebildet beim VfB Stuttgart und dort auch Stammspieler (schon 119 Pflichtspiele). Fiel seit Januar für sechs Wochen mit einer Gehirnerschütterung aus. Machte seitdem kein Spiel. Davor aber sehr zweikampfstark (66,4 Prozent).
© getty
TIMO BAUMGARTL (23): Ausgebildet beim VfB Stuttgart und dort auch Stammspieler (schon 119 Pflichtspiele). Fiel seit Januar für sechs Wochen mit einer Gehirnerschütterung aus. Machte seitdem kein Spiel. Davor aber sehr zweikampfstark (66,4 Prozent).
BENJAMIN HENRICHS (22): Seit der U15 beim DFB. Zeigte schon früh bei Bayer Leverkusen sein riesiges Potenzial als Rechtsverteidiger. Wechselte im vergangenen Sommer für 20 Mio. zur AS Monaco, verlor dort 2019 seinen Stammplatz. Seit Februar ohne Einsatz.
© getty
BENJAMIN HENRICHS (22): Seit der U15 beim DFB. Zeigte schon früh bei Bayer Leverkusen sein riesiges Potenzial als Rechtsverteidiger. Wechselte im vergangenen Sommer für 20 Mio. zur AS Monaco, verlor dort 2019 seinen Stammplatz. Seit Februar ohne Einsatz.
LUKAS KLÜNTER (22): Reifte beim 1. FC Köln zum BL-Profi und wechselte im Sommer zu Hertha BSC. Hat dort Schwierigkeiten sich durchzusetzen. Lazaro hat auf rechts die Nase vorn. Seit Februar immerhin wieder regelmäßig im Kader.
© getty
LUKAS KLÜNTER (22): Reifte beim 1. FC Köln zum BL-Profi und wechselte im Sommer zu Hertha BSC. Hat dort Schwierigkeiten sich durchzusetzen. Lazaro hat auf rechts die Nase vorn. Seit Februar immerhin wieder regelmäßig im Kader.
MAXIMILIAN MITTELSTÄDT (22): Anders als Klünter bei der Hertha auf links im Mittelfeld oder in der Abwehr gesetzt. Kommt aus der eigenen Jugend der Hauptstädter und hinterließ am Samstag gegen den BVB erneut einen starken Eindruck.
© getty
MAXIMILIAN MITTELSTÄDT (22): Anders als Klünter bei der Hertha auf links im Mittelfeld oder in der Abwehr gesetzt. Kommt aus der eigenen Jugend der Hauptstädter und hinterließ am Samstag gegen den BVB erneut einen starken Eindruck.
PASCAL STENZEL (23): Erhielt in der A-Jugend des BVB den Feinschliff und gab in der Europa League sein Profidebüt. Eine Leihe zu Freiburg wurde zum Glücksfall. Machte 76 Spiele für den SCF und war einer der Stärksten beim 1:1 gegen Gladbach am Freitag.
© getty
PASCAL STENZEL (23): Erhielt in der A-Jugend des BVB den Feinschliff und gab in der Europa League sein Profidebüt. Eine Leihe zu Freiburg wurde zum Glücksfall. Machte 76 Spiele für den SCF und war einer der Stärksten beim 1:1 gegen Gladbach am Freitag.
JORDAN TORUNARIGHA (21): Kommt trotz starker Konkurrenz in der Hertha-Innenverteidigung (Stark, Rekik) oft zum Einsatz. Stabil im Zweikampf (57 Prozent), ganz stark im Kopfballspiel. Gegen den BVB am Samstag jedoch mit einem folgenschweren Platzverweis.
© getty
JORDAN TORUNARIGHA (21): Kommt trotz starker Konkurrenz in der Hertha-Innenverteidigung (Stark, Rekik) oft zum Einsatz. Stabil im Zweikampf (57 Prozent), ganz stark im Kopfballspiel. Gegen den BVB am Samstag jedoch mit einem folgenschweren Platzverweis.
FELIX UDUOKHAI (21): Ausgebildet in der berüchtigten Talentschmiede von 1860. Dort in der Abstiegssaison als Innenverteidiger gesetzt und anschließend zum VfL Wolfsburg gewechselt. Dort hinter Brooks und Knoche aktuell dritter Innenverteidiger.
© getty
FELIX UDUOKHAI (21): Ausgebildet in der berüchtigten Talentschmiede von 1860. Dort in der Abstiegssaison als Innenverteidiger gesetzt und anschließend zum VfL Wolfsburg gewechselt. Dort hinter Brooks und Knoche aktuell dritter Innenverteidiger.
MITTELFELD – NADIEM AMIRI (22): Schon beim EM-Titel 2017 an Bord. In der Jugend bei Lautern, Mannheim und Hoffenheim ausgebildet. Bei 1899 mit 108 Einsätzen (10 Tore, 11 Vorlagen). Vor kurzem nach langer Verletzung zurückgekehrt (Ermüdungsbruch).
© getty
MITTELFELD – NADIEM AMIRI (22): Schon beim EM-Titel 2017 an Bord. In der Jugend bei Lautern, Mannheim und Hoffenheim ausgebildet. Bei 1899 mit 108 Einsätzen (10 Tore, 11 Vorlagen). Vor kurzem nach langer Verletzung zurückgekehrt (Ermüdungsbruch).
MAHMOUD DAHOUD (23): Schon mit 19 Leistungsträger bei Gladbach. Seit dem Wechsel im Sommer 2017 zum BVB mit Auf und Abs. Wegen der starken Konkurrenz im Mittelfeldzentrum aktuell nicht gesetzt. Dennoch: Sein Potenzial ist riesig.
© getty
MAHMOUD DAHOUD (23): Schon mit 19 Leistungsträger bei Gladbach. Seit dem Wechsel im Sommer 2017 zum BVB mit Auf und Abs. Wegen der starken Konkurrenz im Mittelfeldzentrum aktuell nicht gesetzt. Dennoch: Sein Potenzial ist riesig.
JOHANNES EGGESTEIN (20): Bremer Eigengewächs und mittlerweile Stammkraft mit Bruder Maximilian beim SVW. Kann auf beiden Flügeln und im Sturmzentrum agieren. U21-Bilanz: 4 Einsätze und ein Treffer.
© getty
JOHANNES EGGESTEIN (20): Bremer Eigengewächs und mittlerweile Stammkraft mit Bruder Maximilian beim SVW. Kann auf beiden Flügeln und im Sturmzentrum agieren. U21-Bilanz: 4 Einsätze und ein Treffer.
EDUARD LÖWEN (22): Beim 1. FC Nürnberg in der zentral defensiven Rolle gesetzt und einer der Lichtblicke. Hatte mit einer schweren Muskelverletzung zu kämpfen, ist aber wieder fit. Hat noch Schwächen im Passspiel (70 Prozent Passquote).
© getty
EDUARD LÖWEN (22): Beim 1. FC Nürnberg in der zentral defensiven Rolle gesetzt und einer der Lichtblicke. Hatte mit einer schweren Muskelverletzung zu kämpfen, ist aber wieder fit. Hat noch Schwächen im Passspiel (70 Prozent Passquote).
ARNE MAIER (20): Komplettiert das Hertha-Quartett bei der U21. Schaffte vergangene Saison als Eigengewächs den Sprung zu den Profis und wurde schnell Stammspieler. 2018/19 in nur drei Spielen verletzungsbedingt nicht in der Startelf.
© getty
ARNE MAIER (20): Komplettiert das Hertha-Quartett bei der U21. Schaffte vergangene Saison als Eigengewächs den Sprung zu den Profis und wurde schnell Stammspieler. 2018/19 in nur drei Spielen verletzungsbedingt nicht in der Startelf.
FLORIAN NEUHAUS (22): In der Jugend von 1860 ausgebildet, nach dem Wechsel 2017 zu Gladbach an Düsseldorf ausgeliehen und dort einer der Aufstiegsgaranten. In dieser Saison bei Gladbach einer der Shootingstars der Bundesliga (2 Tore, 9 Vorlagen).
© getty
FLORIAN NEUHAUS (22): In der Jugend von 1860 ausgebildet, nach dem Wechsel 2017 zu Gladbach an Düsseldorf ausgeliehen und dort einer der Aufstiegsgaranten. In dieser Saison bei Gladbach einer der Shootingstars der Bundesliga (2 Tore, 9 Vorlagen).
LEVIN ÖZTUNALI (23): Schon in jungen Jahren ein Wandervogel. Aus der HSV-Jugend über Stationen in Leverkusen und Bremen bei Mainz 05 gelandet. Dort in seiner ersten Saison gesetzt und gut. 2018/19 mit Problemen, zuletzt aber formverbessert.
© getty
LEVIN ÖZTUNALI (23): Schon in jungen Jahren ein Wandervogel. Aus der HSV-Jugend über Stationen in Leverkusen und Bremen bei Mainz 05 gelandet. Dort in seiner ersten Saison gesetzt und gut. 2018/19 mit Problemen, zuletzt aber formverbessert.
ABDELHAMID SABIRI (22): Einer der großen Unbekannten. Überzeugte Huddersfield in nur 9 Zweitliga-Spielen für Nürnberg (5 Tore) von sich. Feierte gleich sein Debüt, dann aber kaum berücksichtigt. Seit einem Schlüsselbeinbruch im Dezember ohne Einsatz.
© getty
ABDELHAMID SABIRI (22): Einer der großen Unbekannten. Überzeugte Huddersfield in nur 9 Zweitliga-Spielen für Nürnberg (5 Tore) von sich. Feierte gleich sein Debüt, dann aber kaum berücksichtigt. Seit einem Schlüsselbeinbruch im Dezember ohne Einsatz.
LUCA WALDSCHMIDT (22): Legt nach seinem HSV-Abschied eine glänzende Entwicklung in Freiburg hin. Flexibel einsetzbar, unter Streich gesetzt und nach Petersen Topscorer der Breisgauer. Hinterließ im letzten U21-Test gegen Italien einen starken Eindruck.
© getty
LUCA WALDSCHMIDT (22): Legt nach seinem HSV-Abschied eine glänzende Entwicklung in Freiburg hin. Flexibel einsetzbar, unter Streich gesetzt und nach Petersen Topscorer der Breisgauer. Hinterließ im letzten U21-Test gegen Italien einen starken Eindruck.
ANGRIFF - EMMANUEL IYOHA: Einer der U21-Neulinge. In der Jugend bei Bayer Leverkusen und Fortuna Düsseldorf ausgebildet. Bei F95 unter Vertrag, aber aktuell an Erzgebirge Aue ausgeliehen. Überzeugt dort als Mittelstürmer und ist gesetzt.
© getty
ANGRIFF - EMMANUEL IYOHA: Einer der U21-Neulinge. In der Jugend bei Bayer Leverkusen und Fortuna Düsseldorf ausgebildet. Bei F95 unter Vertrag, aber aktuell an Erzgebirge Aue ausgeliehen. Überzeugt dort als Mittelstürmer und ist gesetzt.
LUKAS NMECHA (20): In der Akademie von ManCity ausgebildet und von der U16 bis zur U21 für England. Durfte unter Guardiola bereits Premier-League-Luft schnuppern. Ist aktuell an Preston North (2. Liga) ausgeliehen. Wartet noch auf seine Spielgenehmigung.
© getty
LUKAS NMECHA (20): In der Akademie von ManCity ausgebildet und von der U16 bis zur U21 für England. Durfte unter Guardiola bereits Premier-League-Luft schnuppern. Ist aktuell an Preston North (2. Liga) ausgeliehen. Wartet noch auf seine Spielgenehmigung.
MARCO RICHTER (21): Ging von der Bayern-Jugend in die des FC Augsburg und schaffte dort den Sprung zu den Profis. Gab sein Bundesliga-Debüt 2017, seit März 2018 in der FCA-Offensive gesetzt. Kann auf den Außen, als hängende und vorderste Spitze agieren.
© getty
MARCO RICHTER (21): Ging von der Bayern-Jugend in die des FC Augsburg und schaffte dort den Sprung zu den Profis. Gab sein Bundesliga-Debüt 2017, seit März 2018 in der FCA-Offensive gesetzt. Kann auf den Außen, als hängende und vorderste Spitze agieren.
JANNI SERRA (21): Spielt eine ganz starke Zweitliga-Saison bei Holstein Kiel (10 Tore, 5 Vorlagen). Kommt aus der Jugend des BVB und war in der vergangenen Saison an Bochum ausgeliehen. Machte schon 11 Spiele für die U21 (2 Tore).
© getty
JANNI SERRA (21): Spielt eine ganz starke Zweitliga-Saison bei Holstein Kiel (10 Tore, 5 Vorlagen). Kommt aus der Jugend des BVB und war in der vergangenen Saison an Bochum ausgeliehen. Machte schon 11 Spiele für die U21 (2 Tore).
TRAINER - STEFAN KUNTZ: Übernahm nach Olympia 2016 die U21 von Horst Hrubesch. Galt erst als Zwischenlösung und wurde nicht unbedingt warm empfangen. Mittlerweile unumstritten – auch durch den Gewinn des EM-Titels 2017.
© imago
TRAINER - STEFAN KUNTZ: Übernahm nach Olympia 2016 die U21 von Horst Hrubesch. Galt erst als Zwischenlösung und wurde nicht unbedingt warm empfangen. Mittlerweile unumstritten – auch durch den Gewinn des EM-Titels 2017.
1 / 1
Werbung
Werbung