Fussball

Grindel: Mit Kuntz bis 2020

SID
Nach dem Finalsieg gegen Spanien soll Stefan Kuntz die deutsche U21 auch weiterhin betreuen

Stefan Kuntz soll bis 2020 Trainer der deutschen U21-Fußballer bleiben. "Wir sind mit seiner Arbeit sehr zufrieden. Wir würden die Zusammenarbeit gerne fortsetzen, das hat sich durch den Titel natürlich nicht geändert", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel nach dem 1:0 gegen Spanien im EM-Finale von Krakau.

"Er verdient die Chance, mit Zustimmung des Präsidiums bis 2020 weiterzumachen, weil die Olympischen für eine U21 ein echtes Highlight sind", fügte er an.

Kuntz, als Spieler Europameister 1996, sei zu einer Vertragsverlängerung bereit. "Er ist sehr froh, im DFB zu arbeiten, und würde diese Arbeit gerne fortsetzen", sagte Grindel.

Kuntz hatte das Amt im September 2016 übernommen. Für eine Vertragsverlängerung hatte sich auch bereits DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch, Kuntz' Vorgänger auf der Bank der U21, ausgesprochen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung