Cookie-Einstellungen
Fussball

Flick macht Werbung für Olympia

Von Adrian Franke
Hansi Flick will mit einer schlagkräftigen Truppe nach Brasilien reisen
© getty

DFB-Sportdirektor Hansi Flick will die olympischen Spiele im kommenden Jahr mit vollem Ernst angehen. Deutschlands U23 soll möglichst stark besetzt sein, daher machte Flick jetzt bei den Klubs für das Turnier Werbung. Immerhin besteht keine Abstellungspflicht: Olympia gehört nicht zum FIFA-Spielkalender.

Informationen der Sport Bild zufolge nutzte Flick die Tagung der Liga-Manager in der Vorwoche, um das Thema Olympia 2016 anzusprechen. Das Problem aus Sicht der Bundesligisten, die ihre Spieler abstellen sollen, ist die Terminierung der Sommerspiele.

Das olympische Fußball-Turnier findet vom 3. bis zum 20. August statt und würde so nicht nur die finale Phase der Saisonvorbereitung, sondern womöglich auch den Start der Bundesliga-Saison direkt mit einschließen.

Der volle Terminplan der kommenden Saison, die durch die Europameisterschaft und den Confed Cup eingerahmt ist, lässt einen späteren Saisonstart aber kaum zu. Das betonte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert bereits. Ein möglicher Kompromiss wäre laut der Zeitung jetzt, dass sich die Vereine auf eine Maximalanzahl der Olympia-Abstellungen pro Klub einigen.

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung