Cookie-Einstellungen
Fussball

Schmadtke kritisiert DFB-Nominierung

Von Andreas Köhler
Jörg Schmadtke ist mit dem Nominierungs-Zeitpunkt der DFB-Elf nicht zufrieden
© getty

Manager Jörg Schmadtke vom 1.FC Köln kritisiert den DFB bezüglich des Zeitpunkts der Nominierungen für anstehende Länderspiele. Dieser sei laut Schmadkte "unfair".

"Erstens nominiert der DFB von der Satzung her grundsätzlich zu spät. Und zweitens finde ich einen Freitag vor einem normalen Spieltag denkbar ungünstig", sagte der 51-Jährige der Bild.

"Das ist der Liga gegenüber unfair, weil es danach enttäuschte Spieler gibt oder Spieler, die plötzlich Adrenalin pur in sich spüren vor Begeisterung. Beides ist nicht unbedingt gut für ein dann folgendes Liga-Spiel."

Der DFB hat indes bereits auf die Kritik geantwortet und rechtfertigt den Terminplan des Bundestrainers. "Wir warten immer erst die Spiele der Champions League und Europa League ab, bevor der Kader benannt wird. Das ist der einzige Grund."

Die deutsche Quali-Gruppe D in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung