Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Tross in Lwiw eingetroffen

SID
Mesut Özil (l.) und die Nationalmannschaft haben eine weitere Reise erfolgreich hinter sich gebracht
© Getty

Bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Samstagmittag in Lwiw angekommen.

Empfangen von einigen deutschen, ukrainischen und sogar dänischen Fans bezog der Tross um die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes sein Quartier im Hotel Nobilis in der Altstadt, bevor es am Nachmittag zur Abschlusspressekonferenz in die Arena Lwiw und danach zum Abschlusstraining ins Ukraine-Stadion ging.

Am Sonntag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER) trifft die deutsche Mannschaft im letzten Vorrundenspiel der EM-Gruppe B auf Dänemark. Nach den beiden Siegen gegen Portugal (1:0) und die Niederlande (2:1) reicht dem Team von Joachim Löw ein Remis, um ins Viertelfinale einzuziehen.

Siegenthaler fehlt bei der EM

Verzichten muss der Bundestrainer bei der Europameisterschaft auf seinen Chefscout Urs Siegenthaler. Der Schweizer fehlt wegen einer Erkrankung seit Beginn des Turniers im deutschen Team. Der Ratgeber von Bundestrainer Joachim Löw wird bei den Beobachtungs- und Analyseaufgaben durch zwei Mitarbeiter ersetzt.

Stefan Nopp von der Deutschen Sporthochschule Köln, der ständig auch für den Deutschen Fußball-Bund arbeitet, und Christopher Clemens vom Hamburger SV halten im Teamquartier in Danzig Kontakt mit Siegenthaler und haben die Aufgabe übernommen, die Spiele der deutschen Gegner zu beobachten. Bei der Erkrankung von Siegenthaler handele es sich um "nichts Besorgniserregendes", sagte Teammanager Oliver Bierhoff am Samstag.

Die Gruppe B im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung