Cookie-Einstellungen
Fussball

Uruguay als Versuchskaninchen

Von Für SPOX bei der Nationalmannschaft: Stefan Rommel
Neuauflage des WM-Spiels um den 3. Platz: Deutschland mit Mesut Özil (m.) trifft auf Uruguay
© Getty

Der Auftakt zum Schlussakt: Die deutsche Nationalmannschaft bringt sich im Testspiel gegen Uruguay (19.45 Uhr im Live-Ticker) für die beiden anstehenden EM-Qualifikationsspiele in Österreich und Aserbaidschan in Form. Danach ist die Saison auch für die Nationalspieler beendet. Die letzten Infos vor dem Spiel.

Pechvogel: Marco Reus und die Nationalmannschaft... Schon zweimal musste der Gladbacher sein Debüt wegen einer Verletzung oder Krankheit verschieben, jetzt platzt sein erster Einsatz im DFB-Dress erneut. Wegen muskulärer Probleme ist Reus für das Uruguay-Spiel nicht im Kader. Vielleicht klappt's ja gegen Österreich oder Aserbaidschan endlich.

Statistik I: Die Partie heute Abend wird die 846. in der Geschichte des DFB. Bisher gab es dabei 486 Siege, 172 Unentschieden und 187 Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 1.883:1.001. Das allererste Länderspiel wird es für den Spielort Sinsheim sein.

Testlauf: Der Bundestrainer kündigt nicht nur personelle Experimente gegen die Urus an, sondern unter Umständen auch ein anderes Spielsystem als das gewohnte 4-2-3-1. "Es kann durchaus sein, dass wir das am Sonntag mal eine Halbzeit lang testen, um dann zu entscheiden, was wir in Österreich und Aserbaidschan machen."

Statistik II: Für Jogi Löw ist es das 66. Spiel als Bundestrainer. Seine Bilanz: 44 Siege, elf Unentschieden und zehn Niederlagen bei einem Torverhältnis von 156:47. In seinen bisherigen Länderspielen setzte Löw schlanke 70 verschiedene Spieler ein, verhalf dabei 45 Neulingen zu ihrer Premiere.

Warnschuss: Marcell Jansen ist ein wenig in Vergessenheit geraten. Jetzt bekam der Hamburger vom Bundestrainer einen kleinen Denkanstoß. "Du musst jetzt im Sommer ganz konsequent was für deine Fitness tun und dann eine Saison in Hamburg professionell durchziehen - oder wir müssen auf dich verzichten", sagte Löw in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".

Die Unparteiischen: Das Spiel wird von Olegario Manuel Bartolo F. Benquerenca aus Portugal geleitet. An der Seitenlinie assistieren ihm Bertino Cunha Miranda und Joao Ferreira Santos, ebenfalls beide aus Portugal. Vierter Offizieller ist Christian Dingert. Der ist nicht aus Portugal, sondern aus Thallichtenberg, Rheinland-Pfalz.

Statistik III: Uruguay darf man getrost als eine Art Lieblingsgegner bezeichnen. In zehn Länderspielen gegen die Celeste gab es sieben Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage. Diese setzte es im Rahmen des olympischen Turniers 1928 in Amsterdam mit 1:4. Immerhin: Uruguay wurde später dann auch Olympiasieger...

Klose statt Gomez: 1 zu 28 Tore lautet die Bundesliga-Bilanz der abgelaufenen Saison aus Sicht von Miro Klose im Vergleich zu seinem Teamkollegen Mario Gomez. Und trotzdem wird allem Anschein nach heute Abend erneut Klose vorerst den Vorzug bekommen. Der jagt weiter den Rekord vom Bomber, sieben Tore fehlen Klose noch auf Gerd Müllers 68 Treffer im DFB-Dress.

Stiftung: Mit einer Einnahme von rund vier Millionen Euro rechnet der DFB beim Spiel, das zugunsten der Egidius-Braun-Stiftung über die Bühne geht. Rund die Hälfte davon soll in die Egidius-Braun-Stiftung fließen, eine Million in die Bundesliga-Stiftung und eine in die Sepp-Herberger- und Robert-Enke-Stiftung.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Deutschland: Neuer - Lahm, Friedrich, Hummels, Schmelzer - Träsch, Kroos - Schürrle, Özil, Podolski - Klose

Uruguay: Muslera - M. Pereira, Lugano, Godin, Caceres - Perez, Rios, A. Pereira - Forlan - Suarez, Cavani

Schiedsrichter: Benquerenca (Portugal)

So steht's in Deutschlands Quali-Gruppe A

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung